Follow:
Dessert

[Food] Thailändischer Mandelpudding

31-08-2011

Bonjour alle miteinander!!
Für den aller ersten Blogpost habe ich mich für ein einfaches Dessert entschieden, was es heute nach dem Mittagessen gab. Da ich keine Lust hatte, mich heute in die heimische Mensa zu begeben, zauberte ich mir vor dem Nachtisch, innerhalb von zehn Minuten!, das wohlklingende Gericht „Ameisen krabbeln auf einen Baum„. (wird auf jeden Fall auch vorgestellt werden)
Doch nun zum Titelhelden:

Ursprünglich wollte ich eigentlich meine neuen Aldi Muffinbackförmchen aus Silikon (Minigugelhupf- und Blumenform) in Aktion testen, die Backerei ging aber ziemlich schief… naja man lernt nie aus! Ursachen wurden analysiert und nächstes Mal sollte es klappen! Dennoch sollte die Kochseele getröstet werden….
Aus dem Asiamarkt meines Vertrauens hatte ich mir kürzlich eine Packung Mandelpudding von Lobo  für 1,20 Euro mitgenommen. So schaut die Packung aus. Da die Förmchen ja recht hübsch sind, sonst hätte ich sie mir ja auch nicht geholt XD, kam mir prompt die Idee, den Pudding da hinein zu füllen.
Statt der beschriebenen 750 ml Wasser habe ich nur 500 ml genommen, kam mir sonst etwas viel vor…
Das Puddingpulver wurde anschließend mit dem Wasser einmal kurz aufgekocht und dann in die Förmchen gegossen. Es hat keine halbe Stunde bei mir gedauert, bis das Dessert fest wurde. Falls man noch Zeit bis zum Verzehr hat, kann man die Form noch ein Weilchen in den Kühlschrank stellen.
Zur Garnitur des Ganzen wurde der Einfachheit halber eine Dose Fruchtcocktail geöffnet und zusammen mit Eiswürfeln (sehr erfrischend!) in eine Schüssel gegeben. Danach den Pudding vorsichtig aus den Förmchen lösen und auf den Salat platzieren. FERTIG!
Der Pudding hat eine angenehme Konsistenz, da er aus Agar Agar besteht und nicht aus Gelatine, so wie es bei normaler Götterspeise der Fall ist. Geschmacklich kommt das Mandelaroma gut heraus, erinnert einwenig an Amaretto^^, ist jedoch nicht zu intensiv.
Wenn man mehr Zeit hat, passt der Pudding auch bestimmt prima zu frischem, selbst gemachtem Obstsalat!
Lobo ist eine recht bekannte Marke aus Thailand, wer Interesse hat, den Pudding einmal selbst zu probieren, sollte einfach mal in seinem Asiamarkt nachfragen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Für das Dessert wird benötigt:

  • 1 Packung Lobo Agar Dessert Mandel
  • 1 Dose Fruchtcocktail
  • 500 ml Wasser
  • ein paar Eiswürfel
  • Förmchen

Print Friendly and PDF

Share:
Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

1 Comment

  • Reply *Anna*

    Hm… sieht lecker aus! Schön frisch 🙂

    LG Anna

    21. Februar 2012 at 09:54
  • Leave a Reply