Follow:
Muffins & Cupcakes

diy: Schokino Muffins

So die erste von insgesamt zehn Klausuren habe ich nun hinter mich gebracht, 9 to go!!^^ Nach der Klausur bin ich dann erstmal zu XENOS getigert, ausgestattet mit Rabattstickern, höhö. Habe auch einige tolle Sachen bekommen, wollt ihr sie sehen?
Doch nun zu schönen Dingen:
Viele von euch kennen bestimmt den Schokino Kuchen von Dr. Oetker oder? Statt die Backmischung zu verwenden, könnt ihr ihn ganz leicht selber zusammen mischen!
Bis auf die Eier und die Butter könnte man die restlichen Zutaten auch prima als Backmischung in einem Glas als Geschenk verwenden. Die Angaben reichen für eine Kasten- oder Gugelhupfform oder aber für vier Maximuffins aus. Nachdem ich die Kingsizeform gekauft hatte, sollte sich die Maxiform keinesfalls vernachlässigt fühlen ;D Die Papierförmchen für die große Form habe ich übrigens aus einem 1-Euro Laden.
Das Allerbeste an diesem Rezept? Es ist ein All-In-Teig, was bedeutet, dass ihr alle Zutaten aufeinmal verrühren könnt und nicht erst die Butter mit dem Zucker usw… und so fort…

Zutaten
♦ 325 g Mehl
♦ 50 g Speisestärke
♦ 250 g Butter
♦ 200 g Zucker
♦ 1 Pck Vanillezucker
♦ 5 Eier (M)
♦ 50 ml Milch 
♦ 1 Pck Backpulver

♦ 100 g Schokoblättchen

♦  Kuvertüre

Zubereitung
Alle Zutaten bis auf die Schokoplättchen in eine Schüssel geben und erst auf kleiner Stufe dann drei Minuten auf großer cremig rühren. Am Ende noch die Schokoplättchen unterheben und bei 180°C ca 50 Minuten backen (unteres Drittel). Die Muffins brauchen nur ca. 20 Minuten. Falls ihr euch nicht sicher seid, macht die Stäbchenprobe! 🙂
Wer mag kann natürlich noch eine Schokoglasur auf die Mufffins / den Kuchen geben!

Am Wochenende wird weiter für die nächsten Klausuren gelernt. Das ist ja „das Tolle“ an meiner Uni, Langeweile oder so lassen sie erst garnicht aufkommen! Der Tag wird aber erstmal mit der Fertigstellung des Exkursionsberichts begonnen, in Deutsch UND in Englisch… das wird noch ein Spaß werden!
Was habt ihr Schönes vor? Müsst ihr auch schon Lernen, habt schon Sommerferien?

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

17 Comments

  • Reply Maja

    deine muffins sehen mal wieder yummy aus 😀
    ich liebe deine bilder – weißt du das überhaupt?

    29. Juni 2012 at 04:51
  • Reply Doreen

    mhhhh sehen die Lecker aus. Danke für das tolle Rezept.
    glG Doreen

    29. Juni 2012 at 05:19
  • Reply Katholie

    Wow, 10 Klausuren? Das ist echt viel. Darf ich fragen, was du studierst? 🙂
    Die Muffins sehen super aus. Ich glaube, ich habe sogar alles dafür im Haus, vielleicht schmeiß ich dann gleich den Ofen an. Eigentlich wollte ich heute Erdbeeren pflücken gehen, aber bei dem Wetter wird das wohl nichts…

    29. Juni 2012 at 06:20
  • Reply Alexx

    10 Klasuren? Ohje, meine höchste Zahl waren 9 und da war ich echt überfordert -.-
    WÜnsche dir viel viel Glück!!

    29. Juni 2012 at 06:57
  • Reply Marina

    Erstmal wünsche ich dir viel Glück dabei 🙂

    Und deine Muffins sehen wunderbar aus und ich kann mir sehr gut vorstellen wie toll die schmecken. Für die Backmischungen im Glas such ich immernoch Rezepte und jetzt habe ich ja wieder eines gefunden 🙂

    29. Juni 2012 at 08:17
  • Reply Jana

    Mhhh lecker Schokomuffins 😛

    29. Juni 2012 at 08:34
  • Reply Sandra

    Mhh lecker, den würde ich jetzt gerne Essen 🙂 Ich muss heute und das ganze WE auch noch lernen, bald fangen die Prüfungen an. Ferien hab ich erst ab dem 3. August 🙁 😉

    29. Juni 2012 at 08:44
  • Reply himbeerblau

    Ich muss auch bis zum 3. August noch lernen, schreibe aber nur 4 Prüfungen. Du schreibst 10 Prüfungen? Was studierst du denn?

    Lg himbeerblau.blogspot.de

    29. Juni 2012 at 08:55
  • Reply moni_♥

    klick, gespeichert 🙂 schauen mal wieder super lecker aus!
    wieso schreibst du denn 10 klausuren an der uni??? das ist ja nur viel :-S
    in welchen semester bist du denn schon? meine freunde in dem 2ten schreiben gerade mal 1-5 klausuren..

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    29. Juni 2012 at 10:08
  • Reply Katharina Z.

    ohhh sieht das lecker aus! ich will einen haben..! oder 2 oder 3 oder 4 🙂 😀

    http://same-but-diffrent.blogspot.de/

    29. Juni 2012 at 10:47
  • Reply auftuchfuehlung

    ui ich wünsche dir ein gutes durchhaltevermögen 🙂 die muffins sind sicherlich gut dafür geeignet, die lange lernphase zu versüßen 🙂
    lg farina

    29. Juni 2012 at 11:06
  • Reply Jule

    Ui, die sehen so lecker aus! Und die Dinge aus'm Xenos würde ich unheimlich gerne sehen, da ich momentan (Bettruhe..) gar nicht dazu komme. Hach ja. Sobald ich wieder fit bin will ich mir unbedingt endlich ein paar Wohn Accessoires und andere schöne Dinge gönnen!

    29. Juni 2012 at 12:22
  • Reply Merle

    😀 erst kirschhen
    jetzt muffins
    du bringst mich innerlich um<3 hahaha 😀

    29. Juni 2012 at 12:52
  • Reply Steffi

    ich liiiiebe muffins …habe schon ewig keine mehr gegessen…aber bei der wärme sind muffins einfach nicht das richtige, finde ich =/

    lecker sehen sie aus^^
    ich mag gerne sehen, was du gekauft hast =)

    lg steffi

    Colorofmypictures

    29. Juni 2012 at 13:25
  • Reply Marina

    Jetzt muss ich dir nochmal kommentiere, auf deine Frage hin, mit dem Salz auf die Wassermelone, habe ich erstmal gegoogled 😀 Das gibt es ja tatsächlich, also wenn ich mir wieder eine Wassermelone hole (heute vielleicht?) probiere ich das mal aus 🙂

    30. Juni 2012 at 06:25
  • Reply Lou

    Die sehen richtig richtig lecker aus, werde ich mir mal aufbehalten das Rezept 🙂 Danke für den Tipp!

    30. Juni 2012 at 10:50
  • Reply carooolyne

    Superlecker sehen die aus. Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße ♥

    1. Juli 2012 at 15:40
  • Leave a Reply