Follow:
Food

Sweet Table Rezepte

Heute möchte ich euch alle Rezepte auflisten, die ich verwendet habe. Bis auf drei Stück findet man alle in meinen alten Posts wieder, juhu das erspart mir viel Arbeit.^^ Das Rezept der Schokomuffins mit Sahnetopping kann ich leider nicht posten, weil es bei mir zu Hause liegt… Wird aber nachgereicht, weil sie ziemlich lecker waren!

Hier ein Überblick von allen Köstlichkeiten:

// Schokinomuffins
// Schokoladenmuffins mit Sahnetopping und Früchten
// Whitechocolate Cheesecake mit Johannisbeeren
// Himbeercharlotte von Ina
// Meringue
// Cranberryherzen
// Cupcakes mit Buttercremefrosting
// Melonendreierlei (Obstsalat)
// Sprite Zero mit Litchies
// Kaffee mit Vanille- & Haselnusssirup
Die Cranberryherzen gehen denkbar einfach!  Zunächst lässt man eine kleine Portion Cranberrys in Kirschwasser ziehen. Wer keinen Alkohol mag oder zur Hand hat, kann diesen Schritt überspringen. Danach schmilzt man eine Tafel weiße Schokolade mischt einweinig Lebensmittelfarbe hinein und füllt den Boden der Silikonform einwenig auf. Beeren reinlegen und mit mehr Schokolade bis zum Rand füllen. Zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren auf kleine Pralinenförmchen legen, die ihr hier seht, gibt es im REWE.
Die Meringues entstanden eher zufällig aus einer Resteverwertung heraus. Mein Liebling hatte zu Mittag Spaghetti Carbonara gekocht und brauchte nur das Eigelb. Da Wegschmeißen zu schade gewesen wäre, habe ich kurzer Hand diese hübschen Dinger gezaubert. 
Für die Meringues benötigt ihr vier Eiweiß und 200 g feinen Zucker. Das Eiweiß wird sehr steif geschlagen und der Zucker wird nach und nach hinzugegeben. WICHTIG: Die Schüssel muss sauber und fettfrei sein, ebenso darf das Eiweiß nicht mit Eigelb „verunreinigt“ sein. Wer mag, kann das Ganze, so wie ich, noch mit Lebensmittelfarbe aufpeppen. Nun die Masse entweder in einen Spritzbeutel geben oder mit einem kleinen Löffel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen/geben. Das Blech kommt bei 120°C für ca. 70 Minuten in den Ofen. Nach der Backzeit den Ofen ausstellen und die Meringues weiter trocknen lassen!
Was man noch Tolles aus diesen Dingern zaubern kann, hat uns Vera vor einigen Tagen gezeigt.
Neben den kleinen Minicupcakes gab es ja noch Große. Diese entstanden ebenfalls zufällig, da noch so viel Teig überblieb. Für das Buttercremefrosting benötigt ihr 100 g weiche Butter, die ihr zunächst mit einer Packung Vanillezucker cremigt rührt. Nach und nach kommt dann insgesamt 200 g Puderzucker hinzu. Nicht alles auf einmal reingeben, sonst verklumpt die Masse!
Die Kombination aus Zucker und Fett klingt zwar nicht gerade gesund aber sie schmeckt so unglaublich lecker, ich könnte den ganzen Tag Buttercreme herstellen und auf die Cupcakes spritzen!!^^
Für die Zitronenmuffins gab es diesmal noch einen extra Klecks an Zuckguss oben drauf. Damit es noch schöner ausschaut, habe ich noch ein paar Zitronenschalenraspel rübergestreut. ACHTUNG: nehmt hier nur unbehandelte Zitronen!
Die Sprite Zero Litschi Mischung ist ebenso einfach gemixt. Da viele den künstlichen Geschmack der zuckerfreien Getränke nicht mögen, habe ich die Litschies aus der Dose samt „Fruchtwasser“ in die Kanne gegeben und mit der Sprite aufgefüllt. Für die Optik und die Kühlung habe ich noch Eiswürfel dazu gegeben 🙂
Für den Obstsalat kam mein geliebter Melonenausstecher wieder zum Einsatz. Auch eine sehr schöne Beschäftigung, wie ich finde! Melonenbällchen machen ist fast so schön, wie Zuckerguss anzurühren. So ergeht es mir zumindest… XD

Insgesamt fand ich den Sweet Table sehr gelungen und es hat mir riesen Spaß gemacht alles vorzubereiten und zu dekorieren. Mal schauen, wann sich die nächste Gelegenheit bietet, noch einen zu machen. Einige meiner Lieben waren leider verhindert, vielleicht lade ich sie zu einer kleinen Runde noch einmal ein?

Falls ihr noch Fragen habt, nur heraus damit! Ich habe sicherlich irgendetwas vergessen zu erwähnen…

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

17 Comments

  • Reply Madline

    Das sieht alles so süß und lecker aus 🙂
    Ich freu mich schon darauf, wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe und backen kann.

    25. Juli 2012 at 20:53
  • Reply Marii

    Einfach nur traumhaft schön 🙂
    Ah ich will sofort eines essen *hihi*

    25. Juli 2012 at 20:54
  • Reply Yvi3009

    Du bist eine wahrhaftig tolle Küchenfee. Ich bin von allem begeistert und muss das echt nachmachen.
    Gerade die Cranberry Herzen sind mega süß, und für Verliebte, wie ich es gerade zufällig und aus heiterem Himmel geworden bin, genau das Richtige.
    Ich denke die Herzchen werde ich schon bald mal ausprobieren, für ein Picknick, was ich geplant habe. Gekühlt schmecken sie doch bestimmt auch ?!

    Sei lieb gedrückt
    Yvi

    26. Juli 2012 at 05:21
  • Reply Frau Pink

    Oh nein wie süße alles ausschaut. Da haste aber viel Liebe reingesteckt. 🙂

    26. Juli 2012 at 05:25
  • Reply saveyoursoul

    Sooooviele Rezepte, ohhh wie schön *alle abspeicher* 🙂 Mal sehen, was ich davon in nächster Zeit mal ausprobieren werde.

    26. Juli 2012 at 06:27
  • Reply LaNita

    Hmmm kennst du das, wenn sich in Deinem Mund Speichel sammelt, weil du etwas leckeres gesehen hast? HAhahaa so gehts mir grad wegen Deinem Post! Die Granberry Herzen sind auch echt praktisch für ein kleines Last Minute Geschenk! Ich werd die Rezepte bestimmt mal nachmachen 🙂 Liebe Grüße Anita

    26. Juli 2012 at 08:00
  • Reply Merle

    YUMMY 😀
    lässt du dich als küchenchef einstellen :D?
    hihi 😀
    verschhenkst du das? oder isst du das alles selbst :D?

    26. Juli 2012 at 08:08
  • Reply namimosa

    das sieht alles wirklich zu gut und lecker aus. ich bin eine absolute naschkatze und hätte als gast sicherlich eine menge freude gehabt. in er küche bin ich selbst nämlich leider eine absolute niete. ^^

    26. Juli 2012 at 09:41
  • Reply Monika.

    danke ! 🙂
    sieht alles sehr sehr lecker aus, da krieg ich lust zu backen *-* 😀

    26. Juli 2012 at 10:36
  • Reply Teresa

    Wow, das sieht ja lecker aus, würd mich am liebsten mal durchnaschen (:
    Liebe Grüße Teresa – basiamille.blogspot.de

    26. Juli 2012 at 11:50
  • Reply Jenni

    Unglaublich, was du für leckere Dinge auf deinem Blog hast! Und auch die Fotos sind super schön in Szene gesetzt und bearbeitet. Ganz großes Lob!

    Ich werd bei Gelegenheit mal die Cranberry-Herzen ausprobieren. Ich liebe~ Cranberrys! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

    26. Juli 2012 at 12:13
  • Reply Sandy ;)

    dankeschön für deinen lieben Kommentar 🙂 Die Schuhe hatte ich vor 2 Jahren gekuaft, vlt gibt es aber noch so ähnliche 😉

    liebe Grüße,

    Sandy

    26. Juli 2012 at 13:04
  • Reply sunbeautyღ

    omg omg omg*_* ich weiß grad nicht welches Rezept ich besser finde oder welches Bild am Schönsten ist*_* Hast ne neue Leserin, ich liebe es zu backen und zu kochen…oh man das ist ein perfekter Blog für mich!!! Bin total begeistert :)<3
    LG

    26. Juli 2012 at 13:31
  • Reply Maja

    ziiiitronenmuffins 😀 ahhhhhh ganz toll!!!!!
    und wunderschön hast du alles angerichtet *schwärm*

    26. Juli 2012 at 18:07
  • Reply Carolin

    dankeschön ! 🙂

    26. Juli 2012 at 19:53
  • Reply Dreams and Cupcakes

    Die Minicupcakes <3

    28. Juli 2012 at 15:25
  • Reply file encryption windows 7 3070 bit

    haha !!!!!! yes

    18. März 2017 at 07:24
  • Leave a Reply