Follow:
Cake

White Chocolate Cheesecake

Gestern habe ich euch ja schon vom Probebacken erzählt, heute nun das Rezept dazu 🙂
Der Cheesecake ist super einfach und bedarf nur einiger Zutaten. Also perfekt, wenn man einen Backmarathon vor sich hat. Geschmacklich ist er mir persönlich allerdings zu süß, zusammen mit den sauren Johannisbeeren ging es aber. Auf meiner Geburtstagsfeier werde ich ihn dann mit einer Himbeersoße servieren. Guuut, dass ich ihn vorher einmal probiert habe!

Zutaten
♦ 250g weiße Kuvertüre
♦ 200 g Amarettini
♦ 125 g Butter
♦ 50 g Kokosfett
♦ 125 g Crème fraîche
♦ 600 g Frischkäse
♦ 1 Pck Finesse Zitrone

Zubereitung (26er Springform)
Die Amarettinis in einem Gefrierbeutel zerbröseln. Butter zerlassen und mit den Bröseln in einer Schüssel vermischen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen, kühl stellen. Die Kuvertüre schmelzen, über dem Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle. Das Kokosfett darin auflösen und mit der Crème fraîche verrühren. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einer glatten Creme verrühren. Die Masse auf den Boden geben und glatt streichen. Anschließend für 3-5 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Dekoration nach Belieben 🙂

Statt der weißen Schokolade kann ich mir den Cheesecake auch super in einer herben Version vorstellen. Den Versuch Schokolade zu schaben, könnt ihr ebenfalls bewundern. Eigentlich sollten es schöne Borken werden aber ich habe gekühlte Schokolade verwendet… das war nicht gut! Sie zerbröselte nur so… Also nächstes Mal Schokolade mit Zimmertemperatur schaben!

Johannisbeeren sind übrigens meine Lieblingsbeerensorte. Wenn ich mir eine Packung hole, dauert es nicht lange, bis sie verputzt sind.^^ Die süßen Topfrosen hat mir mein Liebster geschenkt, damit es auf meinem Schreibtisch beim Lernen etwas gemütlicher ausschaut. Als Dankeschön gab es natürlich den Kuchen. Meine Nachbarn haben sich diesmal ebenfalls gefreut. Das einzige Stück, das ich probiert habe, ist das, was oben angeschnitten wurde^^ 
Den Teller habe ich bei Müller gekauft und die Servietten sind von Hema.
Einen süßen Wochenstart wünsche ich euch! ♥

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

27 Comments

  • Reply Katholie

    Wieder ein super Rezept! Habe am Wochenende erst deine Muffins vom letzten mal gebacken (die mit Schokoplättchen; ich habe dafür aber einen meiner noch übrig gebliebenen Schoko-Osterhasen gekillt). Ich war am Samstag auch endlich mal wieder bei Hema. Aber die vielen tollen bunten Sachen haben mich anscheinend so überfordert, das ich mir nur einen Kalender und kleine Schälchen gekauft habe (die haben das gleiche Motiv wie deine Servietten).
    Ich finde dein Studienfach übrigens total interessant. Ist mal was anderes! (ich studiere natürlich 0815 Lehramt^^) Liebe Grüße! 🙂

    9. Juli 2012 at 05:39
  • Reply Nani HibbyAloha

    Der klingt ja dermaßen lecker und obwohl ich Johannisbeeren gar nicht so mag, würde ich sie auch dazu servieren, besonders wegen der tollen Optik. 🙂 Wieder ein Rezept, dass definitiv ein Bookmark wert ist. ♥

    9. Juli 2012 at 06:17
  • Reply keijtieloves

    mhhh das sieht super lecker aus :).. hab mich vor ca zwei Monaten mal an einen Cheesecake gewagt, wurde total lecker und innert kürzester Zeit gegessen :).. werde dein Rezept bei Gelegenheit auch mal versuchen 🙂

    9. Juli 2012 at 07:05
  • Reply Zuckerwattewunderland

    Hm, das sieht wirklich lecker aus! Und normalerweise stehe ich gar nicht so auf Kuchen 🙂
    Aber ich backe total gerne, also wird das Rezept bald einfach mal getestet 🙂

    9. Juli 2012 at 07:29
  • Reply Cupcakes and Berries

    ich bin der meinung du solltest ein eigenes restaurant aufmachen! ^^
    das "Dolche Lemons" oder so 😀
    ich sterb jedenfalls wieder mal bei dem leckeren anblick

    liebste grüße

    9. Juli 2012 at 07:38
  • Reply Glanzumströmt

    Die Fotos wecken meinen Appetit! Ich nehme sonst immer Vollkornkekse für den Boden, werde aber nächstes auf jeden Fall mal Amarettinis nehmen, lecker.

    Eine kleine Frage hätte ich noch: wie hast du den Textblock "Zutaten" und "Zubereitung" nebeneinander hinbekommen, kriege das nie hin :)?

    9. Juli 2012 at 08:09
  • Reply Mary

    Hey meine Liebe,
    Wow das ist ja eine Traum-Torte und sogar ganz ohne backen!!!
    Die muss ich mir vormerken, sieht sowas von köstlich aus!!!

    Und ich hab dich getagged:
    http://mary-april28.blogspot.de/2012/07/tagg-liebe.html

    Liebe Grüße
    Mary

    9. Juli 2012 at 08:37
  • Reply Vinh

    wow, der käsekuchen schaut einfach zuu köstlich aus!!! *-*

    ♥ ♥ ♥

    9. Juli 2012 at 09:07
  • Reply Sarah Kay

    Eigentlich wirklich mies nach meinem Fitness Post so einen zu bringen, aber so ist es leider. Ja die kleinen Tüten suche ich immer vergeblich, wenn gibt es ja nur das Maxi Paket wo ganz viele drin sind, wo das Risiko aber zu hoch ist wieder alles zu essen =/ bei Schokolade und Haribo setzt mein Verstand leider aus.
    Und das mit dem Studio geht mir mittlerweile genau so, weil kein Erfolg zu sehen ist…

    9. Juli 2012 at 09:07
  • Reply Sarah Kay

    Und Käsekuchen liebe ich über alles! Könnte ich mich rein setzen!

    9. Juli 2012 at 09:32
  • Reply moni_♥

    oooh mary kannst du mal aufhören immer so tolle sachen zu backen/kochen? meine lesezeichen liste ist schon so voll, ich komm mit dem nachbacken/kochen schon gar nicht mehr hinterher 😀 ich hab schon mal einen white chocolate cheesecake ausprobiert, allerdings vergebens! mal schauen, ob ich dein rezept besser umsetzten kann 🙂 bei uns lieben alle käsekuchen von daher passt das ganz gut 🙂
    hab dich übrigens bei mir verlinkt in meinem nagelpost 😛

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    9. Juli 2012 at 10:48
  • Reply Yeliz

    goooott, wie unfassbar lecker das aussieht und klingt! und in fotografieren und sachen deko bist du sowieso ein profi! 🙂

    LG

    9. Juli 2012 at 10:51
  • Reply Lary

    Jetzt würde ich sehr gerne ein Stück davon essen 🙂
    Vll werde ich ihn wenn ich endlich in meiner eigenen Wohnung wohne mal machen 🙂

    Lary ♥

    9. Juli 2012 at 11:51
  • Reply C

    Das sieht so unglaublich lecker aus! 🙂 Und wunderschöner Blog 🙂

    9. Juli 2012 at 12:20
  • Reply Sandra

    Mhh sieht der lecker aus 🙂 haha dann kannst du mal bei uns vorbeikommen, wir haben einen Johannisbeerstrauch im Garten und keiner mag die bei uns zu Hause essen 😀

    9. Juli 2012 at 13:06
  • Reply Shia

    Wow -sieht das super aus <3 Ich hätte gerne ein Stück 😀

    9. Juli 2012 at 13:39
  • Reply Merle

    oh gott sieht das toll aus :)!!!!
    mit amarettini 😀 ich liebe die<3

    9. Juli 2012 at 14:09
  • Reply Steffi

    das sieht doch schon wieder so lecker aus *__* und ich muss mich zusammen reißen bei diesen Bilder, dass ich nicht wie ne verrückte anfange zu backen xD ich möcht doch abnehmen 😉

    lg steffi
    Colorofmypictures

    9. Juli 2012 at 15:28
  • Reply JayBee

    yummy yummy schade nur das ich nicht auf weiße schokolade stehe und auch nicht auf johannisbeeren, aber er sieht dennoch lecker aus

    9. Juli 2012 at 15:56
  • Reply Alexx

    Ein Traum!! 🙂
    Hätte jetzt gerne ein Stück davon…

    Liebe Grüße

    9. Juli 2012 at 17:42
  • Reply Maja

    meine güte der sieht ja perfekt aus 😀
    ich backe morgen auch endlich wieder :DD

    9. Juli 2012 at 18:30
  • Reply LOLLO †

    hey, ich finde deinen blog total süß und liebe deine bilder ♥ – folge dir auch schon länger! würde mich freuen wenn du auch mal vorbei schaust , und wenn du magst gern folgst:
    http://fragrance-of-roses.blogspot.de/
    Danke schonmal , xoxo ♥

    10. Juli 2012 at 10:16
  • Reply Jana

    Mhhhh sieht das richtig lecker aus! Ist die Tarte sehr süß?

    10. Juli 2012 at 15:41
  • Reply Erinnerungsverliebt

    Oh der sieht so lecker aus. Und kommt auf jeden Fall auf meine Backliste 🙂 Ich glaub auch, dass er mit einer leichten Schicht Himbeerpüree super schmecken würde… Oder Brombeeren… Wir haben bei uns im Garten bald welche, dann wird der auf jeden Fall gemacht 🙂

    10. Juli 2012 at 17:06
  • Reply Lala

    wow, das schaut lecker aus, aber leider mag ich absolut keine amarettini.
    hmmmm… werde mir wohl etwas anderes überlegen müssen 😉

    welche formgröße hast du denn benutzt ?

    lieben gruß

    11. Juli 2012 at 07:40
  • Reply Sine

    Das mit den Amarettiniboden ist eine super Idee.
    Ich habe nämlich ein Rezept mit Keksteig und auf so etwas habe ich eigentlich keine Lust 😉 Ich hoffe, dass der Boden gut hält 😉

    LG, Sine

    25. Juli 2012 at 12:03
  • Leave a Reply