Follow:
Salad

Avocado-Feigen-Salat

Was man nicht so alles erfährt, wenn man fleißig Blogs liest, bzw. auf Twitter & Co stöbert. Als ich vom neuen Kochmagazin deli erfuhr, war ich direkt Feuer und Flamme und es dauerte keinen Tag, bis ich es in meinen Händen hielt. Zielgruppe sollen nämlich Jüngere sein. Das klang vielversprechend, war ich von der Sweet Paul doch leider etwas enttäuscht gewesen. Die richtet sich meiner Meinung nach, an eine etwas ältere Zielgruppe…
Schon beim ersten Durchblättern hatte ich mich in 80% der Rezepte verguckt. Die Aufmachung gefällt mir sehr gut, die Rezepte klangen alle nicht schwer und laden zum Nachkochen ein. Meinen Favoriten habe ich auch ganz schnell gefunden und zwar den Avocado-Feigen-Salat. Da ich ich noch nie frische Feigen gegessen hatte, wollte ich dieses Rezept als Anlass nehmen und mich an diese Früchte heranwagen. 
Da ich nie ganz nach Rezept gehe, kommt hier nun meine Variante. (Ich hatte auch nicht alle Zutaten da…)

Zutaten

♦ 1 Avocado
♦ 2 Feigen
♦ 1 Römersalat
♦ 1 rote Paprika
♦ Walnüsse
♦ 1 kl Knoblauchzehe
♦ Butter
♦ Honig

Dressing
♦ 2 EL weißen Balsamicoessig
♦ 4 El Olivenöl
♦ 1 Prise Zucker
♦ Salz
♦ Pfeffer

Zubereitung (2 Personen)

Den Ofen voll aufdrehen, am besten nur auf Oberhitze. 
Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren.
Die Paprika waschen, schneiden und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Das Blech in das obere Drittel des Ofens schieben und ca. zwölf Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Danach die Haut abziehen.
Während die Paprika im Ofen ist, den Salat, waschen und klein schneiden. Die Avocado ebenfalls in Scheiben schneiden. 
Die Butter wird langsam mit dem Honig in einer Pfanne erhitzt, den Knoblauch schälen, andrücken und dazu geben. Die Walnüsse dazu geben. Nun die Feigen vierteln und kurz mitbraten.
Salat, Avocado und Paprika audem Teller anrichten und mit dem Pfanneninhalt garnieren.
Im Originalrezept wurden noch eine Chilischote und ein Rosmarinzweig verwendet. Statt Balsamico empfahl man auch Weißweinessig. Insgesam war der Salat recht lecker, nur die Paprika schmeckte mir auf diese Art nicht so wirklich… Die Feigen konnten mich auch nicht so recht überzeugen. Kann man essen, muss man aber nicht. Dennoch werde ich ihnen bei Gelegenheit noch eine Chance geben!

Die Walnüsse haben mir am besten geschmeckt, richtig lecker leicht karamellisiert. Als nächstes knüpfe ich mir das Kürbissuppenrezept vor, denn ich habe auch noch nie mit Kürbis gekocht… Wenn mein Liebling wiederkommt, werde ich das Brathähnchen ausprobieren. Darauf freue ich mich auch schon! Wie ihr seht, das Heft animiert mich ganz schön Neues zu testen.

Nun kann ich mich nur wiederholen, schaut es euch unbedingt einmal selber an, auch der Preis von 2,50 Euro ist unschlagbar! Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe!
Welches Magazin konnte euch in letzter Zeit so begeistern?

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

10 Comments

  • Reply Miss Buttercup

    Haha, der steht auch schon auf meiner Nachmachliste. Toll, dass er so gut geschmeckt hat!
    Ich habe vorgestern die Ziegenkäsetartes mit Feigen aus der deli ausprobiert. Zwar etwas abgewandelt mit Rotwein statt Wermuth,aber sie waren großartig, obwohl ich kein großer Zigenkäsefan bin.
    Bis jetzt find ich deli auch super! 🙂

    25. Oktober 2012 at 06:35
  • Reply Behyflora

    Guten Morgen Liebes,

    Deli und Sweet Paul habe ich auch hier liegen und bin von beiden gleichermaßen begeistert. Deine Umsetzung des Salats sieht wirklich lecker aus. Aber ich vermute, ich hätte wohl die Paprika auch durch irgendetwas ersetzt, vielleicht durch getrocknete eingelegte Tomaten? Das stelle ich mir auch super lecker vor.
    Vielleicht schmeckts dir ja dann so auch?

    Viele liebe Grüße,

    Behyflora

    25. Oktober 2012 at 07:05
  • Reply Kathy

    Ich stand die letzte Zeit immer öfter vor den lecker aussehenden Feigen, aber habe dann doch keine gekauft, da mir einfach eine Idee gefehlt hat. Jetzt habe ich eine =)
    Danke!

    25. Oktober 2012 at 07:30
  • Reply pardon me

    Ich fand das Magazin "treat" nicht schlecht, da geht es mehr im Essen in allen Varianten als um Rezepte. Deli wollte ich mir schon längst zulegen. Und dein Rezept hat mich jetzt final überzeugt. Ich liebe Feigen und Avocado. Hab ich direkt auf die Rezepteliste gesetzt. 🙂 LG, Lidia

    25. Oktober 2012 at 08:14
  • Reply ♥ Ria

    guten morgen 😀
    also aussehen tut es mal wieder 1A!
    allerdings finde ich avocado und paprika zusammen nicht so toll und feigen sind auch nicht sooo meins. allerdings machen die echt was her, die würde ich also drinnen lassen und dafür den paprika raushauen 😀

    25. Oktober 2012 at 08:51
  • Reply nightmare.princess

    Sieht superlecker aus
    allerdings mag ich keine Avocado, hab jedes mal das gefühl in ein Stück butter zu beißen
    aber die kann man sicher auch weglassen ^^

    25. Oktober 2012 at 13:22
  • Reply Jenni/Fynni

    Um die Deli-Zeitschrift schleiche ich auch schon ne Weile herum… vielleicht kauf ich sie mir einfach mal.

    Der Salat sieht echt gut aus! Ich liebe Avocados. Und die Kombination mit Feigen stelle ich mir echt interessant vor.

    25. Oktober 2012 at 17:06
  • Reply Lischen

    WOW! Das sieht so lecker aus!! Wenn ich nicht grad gegessen hätte… 😉

    xx

    25. Oktober 2012 at 19:25
  • Reply iHERZfood

    wow, das sieht super lecker aus! Habe das Rezept auch in der Zeitschrift entdeckt und wollte mich mal ranwagen! 🙂
    Liebe Grüße und Happy Halloween

    31. Oktober 2012 at 15:57
  • Reply Olivia R

    Das sieht so lecker aus!

    Wenn Ihr wollt könnt ihr meine Seite auch mal besuchen, ich hoffe sie gefällt euch 🙂

    http://olivkapolska.blogspot.de/

    17. Dezember 2012 at 10:34
  • Leave a Reply