Follow:
Backen, Muffins & Cupcakes

Fluffigste Eierlikörmuffins & Mini-Gugelhupfe

Am Freitag gab es wieder einmal einen Anlass den Rührer zu schwingen und den Ofen anzuschmeißen. Meiner Figur zur Liebe möchte ich nämlich zwischendurch, nur der Freude wegen, nichts mehr backen. Man probiert ja doch immer seine Kreationen und wenn es schmeckt, ist es sehr schwer auf das zweite Stück zu verzichten… 
An dieser Stelle möchte ich auch direkt eine kleine Beichte ablegen, bei diesen Eierlikörmuffins konnte ich nicht widerstehen beide Versionen zu probieren (obwohl der Teig aus der selben Schüssel kam…), sie schmeckten einfach furchtbar nach „meeehr“!
  

 

Zutaten

♦ 5 Eier
♦ 2 Pck. Vanillezucker
♦ 250 g Puderzucker
♦ 250 ml Eierlikör
♦ 250 ml Öl
♦ 125 g Mehl

♦ 125 g Speisestärke
♦ 1 Pck. Backpulver♦ Eierlikör
♦ Puderzucker
Zubereitung (1 gr. Gugelhupf ca. 24 Muffins)
Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Öl und Eierlikör dazugeben. Die restlichen Zutaten unterziehen bis ein glatter Teig entsteht.
Die Backform einfetten und den Teig einfüllen. Den Kuchen bei 175°C backen. 
Für Muffins ca. 20 Minuten
Für einen Gugelhupf ca. 60 Minuten (Stäbchenprobe)
Die abgekühlten Küchlein mit Puderzucker bestäuben oder einen Zuckerguss mit Eierlikör anrühren.  

 

 

Gebacken habe ich sie einmal in meiner neuen Minigugelhupfform von NanuNana und einmal in der „normalen“ Muffinform, die mit Tulpenpapierförmchen ausgelegt war. Eine ähnliche Form findet ihr z.B. HIER. Die Papierförmchen hatte ich schon vor einer Ewigkeit bei Ebay bestellt, nur fehlte der richtige Anlass, sie einmal zu verwenden. Da Muffins an sich ziemlich langweilig ausschauen, waren diese Förmchen perfekt gewesen.
Zur Zeit scheinen „Gugls“ auch extrem trendy zu sein oder? Man sieht sie quasi auf jedem zweiten Blog. Ich habe mich bewusst gegen dieses Wort in der Überschrift entschieden… es klingt in meinen Ohren einfach grausam. Ja, ich bin seltsam… die Stimme und Redeart des neuen Bachelors finde ich beispielsweise auch schrecklich.^^

 

 

Aus Zeitmangel am Tag der Party selbst habe ich sie schon einen Tag vorher gebacken, was der Saftigkeit keinen Abbruch tat. Die Fotos unten zeigen die Muffins leider ohne den Eierlikör-Zuckerguss (auf diese Idee kam mein Liebling), der die Küchlein noch leckerer machte. Den Likör pur würde ich ja niemals trinken, aber in Gebäck finde ich den Geschmack einfach köstlich! 

 

 

Als weiteres Mitbringsel haben wir in Teamarbeit (er schnitt das Obst klein) noch Fantacupcakes mit Pfirsichen gebacken. Die Fotos sind aber leider nichts geworden… 
Mit euren Kommentaren zum Cuperella hänge ich leider wieder hinterher, ich sitze momentan sehr selten vor dem Laptop, denn ich besuche fleißig meine Vorlesungen und verbringe die restliche Zeit lieber mit meinem Schnucki, der mich bald wieder für ein paar Monate Richtung Australien verlassen wird. Bitte seid mir nicht böse! Ich beantworte sie auf jeden Fall noch! 🙂

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

33 Comments

  • Reply Meiky

    Hmm.. das sieht super süß und super lecker aus!

    14. Januar 2013 at 06:20
  • Reply Janine

    yummi♥einfach echt niedlich diese kleinen dinger und mit sicherheit unendlich lecker!

    14. Januar 2013 at 06:32
  • Reply saveyoursoul

    Ich habe die Gugls leider erst bei Ina gesehen, sonst habe ich keinen Blog in meiner Liste, welcher diese auch gemacht hat. Wo ich doch gerade fieberhaft auf der Suche nach GUTEN Miniguglrezepten bin, denn das Buch mit der dazugehörigen Silikonguglform, gefällt mir gar nicht. Keines der Rezept entspricht meinen Wünschen bzw. vor manchen habe ich auch "Angst", dass sie mir nicht schmecken.

    ALso immer her mit den Rezepten ;))

    14. Januar 2013 at 06:34
  • Reply Nikki N.

    sieht echt lecker aus 🙂 ich steh' eh total auf diese Minigugel^^

    14. Januar 2013 at 07:55
  • Reply SonnenEngel

    sieht lecker aus

    14. Januar 2013 at 08:13
  • Reply Zeitverschwender

    Eierlikörmuffins? Wer kam denn auf diese geniale Idee? Muss ich nachbacken!

    14. Januar 2013 at 09:10
  • Reply Chrissy

    Boah, die sehen ja megalecker aus!!!

    In Eierlikör könnte ich mich reinlegen!!!
    Ja, ich gehöre zu den anonymen Eierlikör- Süchtigen 🙂

    Liebe Grüße

    Frau Huegel

    14. Januar 2013 at 10:03
  • Reply Marichan

    Das Rezept gehört zu meinen Lieblingsrezepten und ich backe es gerne, wenn es mal schnell gehen muss.
    Als Minigugls habe ich die Masse allerdings noch nicht gebacken.

    14. Januar 2013 at 10:12
  • Reply Nickilicious

    oooh die sehen super lecker aus! so ne form möcht ich mir auch selbst noch besorgen, die fehlt leider noch in meiner sammlung 🙂

    14. Januar 2013 at 10:40
  • Reply Anja Wicker

    Deine Minigugelhupfer sehen wirklich klasse aus – ich muss mir so eine Form auch mal kaufen =)
    Wo kaufst du deine ganzen Förmchen ein? Hast du dafür in Aachen einen Laden, den du empfehlen kannst? Oder bestellst du das alles im Internet?

    LG Anja

    14. Januar 2013 at 11:11
    • Reply Maja

      Hallo Anja!
      Bei Xenos gibt es tolle Backformen! Lidl und Aldi haben auch ganz oft welche im Angebot! Von den Quellen habe ich eigentlich die meisten Sachen her! :))

      20. Januar 2013 at 22:37
  • Reply Tini

    Man man man, die Guglhupferlchen sehen ja echt klasse aus! Ich überlege mir schon lecker eine Mini-Gugelhupf-Silikon Backform zu kaufen, weil man von den kleinen viel besser "mal naschen" kann und es ist einfach auch hübsch mit anzusehen.

    Liebe Grüße
    Tini

    14. Januar 2013 at 16:39
  • Reply Sarah ♡

    Lieb von Dir :* freue mich natürlich wenn ich andere damit inspiriere so wie Nina mich 😉

    Mhh die sehen mal wieder super lecker aus, ich hoffe ich komme nächste Woche mal zum backen 🙁

    14. Januar 2013 at 16:42
  • Reply charlotte

    Oh die sind aber hübsch geworden! Ich finde, alles mit Eierlikör ist eine Garantie für ein superleckeres Backergebnis! Ich mag Eierlikör pur zwar gar nicht, aber alle Torten/Kuchen/Muffins und dergleichen damit schmecken umwerfend! Kann mir gut vorstellen, wie saftig die waren!
    Mjammjam

    14. Januar 2013 at 18:02
  • Reply Jenni/Fynni

    Ich mag das Wort "Gugls" 😀

    Und yaay, auf das Rezept warte ich, seitdem dus auf instagram gepostet hast. Die sehen echt unfassbar fluffig aus!

    14. Januar 2013 at 19:22
  • Reply Razi

    Hmm, die sehen lecker aus!

    Ich finde Deinen Blog sehr schön und mag, dass alles bunt ist und abwechslungsreich. Deshalb habe ich Dich auch getaggt!

    http://raziswelt.blogspot.de/2013/01/getaggt-von-jenny.html

    Hast Du Lust mitzumachen?

    Viele Grüße
    Razi

    14. Januar 2013 at 19:35
  • Reply moni_♥

    yummy yummy 🙂 das ist ja was für meine mutti 🙂

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    14. Januar 2013 at 21:32
  • Reply Jeannette

    Das sieht ja einfach köstlich aus!!!http://rimanerenellamemoria.blogspot.de

    15. Januar 2013 at 15:59
  • Reply Suvarna Gold

    Nice blog

    ich mag den style !

    top

    bleib Gold!

    15. Januar 2013 at 20:06
  • Reply LoveBeautyxXx

    Sehr schöner Blog ! ♥ Ich folge dir mal direkt !

    Wenn du lust hast besuch mich doch auf meinem Koch und back blog: http://www.Little-Sweet-World.blogspot.de

    Lg Laura ♥

    15. Januar 2013 at 20:13
  • Reply Celina

    Gestern hab ich noch dran gedacht… Eierlikör und Kuchen , gute Kombi. Lecker ! Direkt kopiert ! 🙂

    16. Januar 2013 at 09:51
  • Reply Jana

    Ach mist, jetzt bin ich über deinen Kommentar ganz hinweg gekommen, ich hoffe den Lack finde ich noch irgendwo 🙂 Da schaue ich unbedingt noch nach!
    Und jetzt weiß ich auch wieder warum ich unbedingt zu NanuNana wollte 😀 Ich hatte das hier bei dir gelesen dass es die Formen da gibt, und als ich da war, wusste ich mal wieder nicht warum haha! Ich muss also dringend in die Stadt 😉
    LG ♥

    16. Januar 2013 at 11:20
  • Reply carooolyne

    Das ist genau das richtige für mich! 🙂 Lecker!
    Liebe Grüße!

    17. Januar 2013 at 20:49
  • Reply Zauberhafte

    Mhm lecker! Am liebsten würde ich nun welche vernaschen 🙂

    Liebe GRüße, STefanie

    18. Januar 2013 at 20:13
  • Reply Via

    Ohhja absolut :)) Ich finde solche Designs absolut traumhaft :))

    Sag mal – meinst du die Gugls würden auch als Muffins schmecken? So eine süße MiniGugle Form besitze ich nämlich noch nciht 😉

    <3

    20. Januar 2013 at 14:41
  • Reply Lisa Marie

    Mhhhh wie yummy das wieder aussieht. ♥

    20. Januar 2013 at 19:10
  • Reply Yvi3009

    Ohhh wie köstlich das doch alles ausschaut, Marie !! Eierlikörmuffins bislang noch nie gesehen. Die MiniGugl jedoch schon,ich habe das Buch DerGugl und schon 3x ( nicht viel, ich weiß ) daraus gebacken-

    Liebste Grüße
    Yvi

    20. Januar 2013 at 20:53
  • Reply Suvarna Gold

    hehe danke liebes für den netten comment

    21. Januar 2013 at 00:24
  • Reply SonnenEngel

    Danke für deinen netten Kommentar, die muffins sind toll 🙂

    21. Januar 2013 at 07:17
  • Reply moni_♥

    hab sie gerade nachgebacken. sie schmecken einfach nur köstlich! verdienen auch einen extra post in den ich dich selsbtverständlich erwähnen werde! 🙂

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    22. Januar 2013 at 14:07
  • Reply Katharina

    Sieht sehr lecker aus..werde ich auf jeden Fall nachmachen 🙂 danke für das Rezept!

    23. Januar 2013 at 18:24
  • Reply LadyPeach

    Toller Blog! Hab ihn gestern durch Zufall entdeckt, als ich nach Oreo Cupcakes gegoogelt habe!!

    Wo hast du denn diese super schönen Muffinförmchen her? 😉

    14. Februar 2013 at 20:24
  • Reply Ostseenixe

    hmm die schauen wirklich sehr lecker aus. Eine Frage dazu habe ich dennoch und hoffe, dass ich darauf eine Antwort erhalte.
    Ich habe eine 12er Guggl-Backform – ist das Rezept dann für 2 Bleche und machst du den Teig in den Formen bis obenhin?

    VG Kathrin

    31. August 2013 at 15:00
  • Leave a Reply