Follow:
Fitness, Lowcarb

Low Carb : Lachsrollen mit Spinat und Frischkäse

Diesen Freitag steht eine wichtige Prüfung an, deshalb habe ich etwas vorgebloggt. Die Ideen waren da und der passende Elan ebenfalls, besser geht es doch nicht oder?
Das Joggen hat einen ganz anderen Menschen aus mir gemacht. Ich bin in der kurzen Zeit schon viel entspannter und zufriedener mit mir selbst geworden. Es sind auf einmal Energien da, wo ich nicht genau sagen kann, woher sie plötzlich kommen. Hoffentlich hält dieses gelassene Gefühl bis Freitag an.^^ 
Gebacken wurde auch wieder, diesmal aber komplett ohne Mehl und herzhaft. Das Rezept ähnelt sehr dem Fritatta-Rezept, ist aber von der Zubereitung her ein wenig aufwendiger, dafür aber auch vielschichtiger im Geschmack.
 

 

Zutaten

♦ 150 g TK Blattspinat
♦ 4 Eier
♦ etwas Reibekäse
♦ 200 g Kräuterfrischkäse
♦ 300 g Räucherlachs
♦ Pfeffer & Salz
♦ Meerrechtich

 
Zubereitung (3 Personen)
Den Spinat auftauen lassen.
Eier mit Salz und Pfeffer miteinander verquirlen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Eiermasse darauf geben, den Spinat flach darauf verteilen, anschließend mit etwas Käse bestreuen.
Bei 180°C ca. zehn Minuten im Ofen stocken lassen. (Achtung: nicht zu lange im Ofen lassen!)
Die Eierplatte auf ein sauberes Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen. Abkühlen lassen.
Nun die Eierplatte mit Frischkäse bestreichen und mit dem Lachs belegen, den Lachs anschließend mit etwas Meerrechtich bestreichen, danach die Platte vorsichtig eng zusammen rollen.
Die Rolle in Streifen schneiden und servieren. 
Wer mag, kann die Rolle in Alufolie einpacken und noch 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen, dann wird alles etwas fester und es lässt sich einfacher schneiden.
  

 

Dieses köstliche Rezept habe ich vor gut zwei Jahren von einer Arbeitskollegin bekommen und jetzt mehr oder weniger für mich wieder entdeckt. Die Rollen können als Mittag- und Abendessen serviert werden. Ohne Lachs finde ich sie auch sehr lecker. Frischkäse ist einfach eine feine Sache! Dünne Hähnchenbrustscheiben könnten auch eingerollt werden, für diejenigen, die keinen Fisch mögen.
 
Mit der Ernährungsumstellung hat es bisher recht gut geklappt, auf Kohlenhydrate verzichte ich abends weiterhin recht konsequent. Als ich für ein paar Tage zu Hause bei meiner Familie war, gab es den einen oder anderen Ausrutscher in Formen von Cupcakes oder Keksen, das eine oder andere Toasti war auch dabei… Aber was sollte man machen, ich hatte die Möglichkeit mit meiner Schwester etwas zu backen, also konnte ich nicht anders! Mittags gab es auch oft Kohlenhydrate (Papas Kartoffelsuppe verlangt einfach nach einem Nachschlag!). Nun bin ich aber wieder alleine und werde mittags leichter auf die Kohlenhydrate verzichten können.
Für Ende des Monats habe ich einen kleinen Zwischenbericht geplant, in dem stehen soll, wie mein Getting Fit Vorhaben bisher so angelaufen ist.
Ich muss aber jetzt schon sagen, dass Montags die Motivation immer am größten ist und ich besonders diszipliniert bin. Zum Ende der Woche hin geht es leider immer etwas zurück, Donnerstags ist es mit der Konsequenz besonders schwer. Daran muss ich auf jeden Fall  noch arbeiten! 😀
 
Seid ihr auch noch alle motiviert dabei? Konntet ihr schon erste Erfolge verbuchen?

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

43 Comments

  • Reply auftuchfuehlung

    oh das sieht super toll aus! schön UND lecker 😀
    bin gespannt auf deinen bericht 🙂
    LG farina

    19. Februar 2013 at 05:23
  • Reply LaNita

    Ein super Rezept, ist alles dabei was mir unheimlich schmeckt. Das Rezept werde ich mir auf jedenfall merken. Ich habe erst seid gestern mit meinem Vorhaben abzunehmen begonnen. Ich würde mich freuen, wenn du in Zukunft noch weitere gesunde und leckere Speisen veröffentlichst. Ich bin mir da einfach sicherer, dass es auch klappt und schmeckt. Ich drücke dir die Daumen für deine kommende Prüfung 🙂 LG Anita

    19. Februar 2013 at 06:56
  • Reply bigapple-girl

    das sieht ja richtig lecker aus. klasse rezept ich glaub ich habe am wochenende ein date mit lachsrollen, spinat und frischkäse.

    LG
    steffi

    19. Februar 2013 at 07:00
  • Reply Sooyoona

    Deinen Blog anzusehen wenn man noch nichts zum Frühstück hatte ist jedes Mal wie eine Folter 😉 Das Rezept sieht himmlisch aus und schmeckt bestimmt auch so, danke dafür!

    liebe Grüße und viel Glück für deine anstehenden Prüfungen.

    19. Februar 2013 at 07:14
  • Reply netzbaendsche

    hui, ich kenne so ein ähnliches rezept. die füllung ist gleich und die "außenrolle" wird aus käseplatten gemacht. die legt man einfach überlappend auf das backblecht und schiebt es für ein paar minuten in den ofen und dann erfolgt das selbe prozedere wie oben. aber dein rezept klingt noch viel raffinierter, das wird ausprobiert!
    zum thema sport: ich weiß was du meinst! ich mach ca. 4-5 mal die woche sport, es ist unglaublich, wie gut es einem damit gehen kann! derzeit bin ich seit 3 wochen krank und stecke mitten in meinem staatsexamen. daher habe ich gerade ein sportverbot, da ich nichts riskieren möchte. ich merke aber ziemlich deutlich, wie sehr mir das auf meine stimmung schlägt. ich geh zwar täglich spazieren, um wenigstens frische luft abzukriegen, aber körperlich ausgelastet bin ich nicht. naja, mein freund trägts mit fassung 🙂

    19. Februar 2013 at 07:34
  • Reply frl. wunderbar

    Die Erfolge verlaufen bei mir eher schleppend, aber es geht zumindest voran 🙂
    Mir geht's ähnlich wie Dir… anfangs der Woche bin ich voll motiviert. haha.

    19. Februar 2013 at 08:01
  • Reply Katie

    Oh das sieht super lecker aus 🙂 Ich verzichte momentan auch abends auf Kohlenhydrate und das Rezept ist eigentlich perfekt dafür, ich liebe Lachs, ich liebe Spinat, ich liebe Frischkäse 😉 Danke!

    19. Februar 2013 at 08:18
  • Reply Carina Kronthaler

    Das sieht ja total lecker aus! Ich mag zwar eigentlich keinen Spinat, werde es aber trotzdem mal ausprobieren 🙂 Ich ess grad nach den Mrs. Sporty-Regeln und hab jetzt in einer Woche schon 1kg abgenommen 🙂

    19. Februar 2013 at 08:24
  • Reply Martini*

    Was das Essen angeht bin ich schon sehr Konsequent, nur am Sonntag gab es ein Stück Käsekuchen – wenn Mutti Geburtstag hat, kann man ja nicht nein sagen. Seit letzter Woche fehlt mir leider nur die Kraft zum Sport, da ich jeden Tag mind. 11 Stunden arbeite und danach total platt bin. Das hat am Freitag aber endlich ein Ende. Da ich aber viel über den Tag verteilt und regelmäßig esse – vorallem Milch/Sojaprodukte, Gemüße und Obst, hab ich nen super Stoffwechsel und trotzdem ein paar Gramm weniger drauf. Die Lachsrollen macht meine Mama auch immer. Für meinen Freund, der Vegetarier ist macht sie das ganze mit getrockneten Tomaten als Füllung, schmeckt auch super!
    Ganz liebe Grüße & viel Erfolg noch!
    Martini♥

    19. Februar 2013 at 08:49
  • Reply Madline

    Die Röllchen habe ich auch neulich gemacht 🙂

    19. Februar 2013 at 09:00
  • Reply miu nguyen

    Das sieht verdammt lecker aus! *www*// Ich glaube das Rezept muss ich unbedingt nachmachen! Ist auch ein toller Snack für Partys 😀

    19. Februar 2013 at 09:05
  • Reply Beauty and a Beat

    Ich kenn die rollen! die sind soooo lecker!!

    19. Februar 2013 at 09:30
  • Reply Tini

    Die Rollen sehen richtig aufwendig aus! Lachs und Spinat, was könnte besser zusammen passen 🙂

    19. Februar 2013 at 09:43
  • Reply Jenni/Fynni

    Gut sehen die Rollen aus! Ich überlege gerade, ob ich darin auch irgendwas Tofumäßiges einrollen kann… Hm… Oder den Lachs einfach weglassen, dann könnte ichs auch essen. Kling nämlich nach ner leckeren Idee!

    Seitdem ich jogge hab ich einfach mal 3 Kilo zugenommen. Jaja, ich rede mir einfach ein, dass es alles Muskeln sind. 😀 Vielleicht sollte ich mich einfach bis zum Sommer gar nicht mehr wiegen und einfach weiterlaufen, dann kann mir das Gewicht egal sein.

    19. Februar 2013 at 10:07
  • Reply Mary

    Richtig toll, das ist genau mein Ding 🙂
    Ich glaube 2013 ist so allgemein das Jahr wo alle schlanker und fitter werden wollen, gell?
    Hab mich selbst im letzten Jahr viiieeel zu sehr gehen lassen und dann die Klatsche bekommen: BAM 15-20 Kilo Übergewicht :-O
    Deshalb bin ich auch schon dabei die Ernährung umzustellen… nicht so einfach, daher gern mehr low-carb-Rezepte 😉 (Für Schatz müsste ich dann aber wohl ein paar Butterbrote dazu schmiern ;D)

    Liebe Grüße
    Mary :-*

    19. Februar 2013 at 10:10
  • Reply Sincerely...Eva

    Booooa die sehen sooo lecker aus <3
    Wäre ich nicht gerade essen gewesen würde mir jetzt der Magen knurren 😉

    19. Februar 2013 at 10:59
  • Reply Pepsa

    Tolles Rezept! =D Ein ähnliches hab ich kürzlich auch probiert. Yummi!
    Das hier werd ich morgen Abend mal probieren. Zum Mädels-Serien-Abend 🙂
    Ich hab mit Dukan (auch low carb bzw. protein pur) letztes Jahr knapp 10kg abgenommen und versuch mich grad an den letzten Pfunden die ich gern noch weg hätte. Ziemlich zäh, aber es geht.
    Liebe Grüße!

    19. Februar 2013 at 11:19
    • Reply pepsa

      So, nach gemacht 🙂
      Den Reibekäse hab ich weg gelassen und es hat ganz wunderbar geschmeckt! Toll, danke! Diese Spinat-Ei-Grundlage ist wirklich super. Kann man ganz toll zb. auch mit Putenschinken belegen. Yammi!

      25. Februar 2013 at 05:56
  • Reply Glanzumströmt

    Das Rezept ist ganz toll! Und ich kann dir nur Recht geben joggen macht sowas von den Kopf frei. Viel Erfolg weiterhin 🙂

    19. Februar 2013 at 12:02
  • Reply {Maria}

    Das sieht ja toll aus! Ich rolle gerne dünne Pfannkuchen mit Lachs und Ziegenfrischkäse auf, das schmeckt auch immer richtig gut 😀
    Liebe Grüße, Maria.

    19. Februar 2013 at 13:14
  • Reply vanilla ♥

    Muss ich ausprobieren! 🙂

    19. Februar 2013 at 13:50
  • Reply Helly Berry

    Das sieht total lecker aus! Da fließt mir das Wasser im Mund zusammen *-*
    Meine Mama und ich wollen uns mal ein paar Rezepte von dir ausdrucken, da die sooo toll sind:-D
    Dann werde ich dich in meinem Blog erwähnen! Ich liebe deinen Blog!!!

    allaboutmisshellyberry.blogspot.com♥

    19. Februar 2013 at 14:09
  • Reply Julia

    Oh wow! Das sieht so lecker aus ♥

    19. Februar 2013 at 14:44
  • Reply Jeannette

    Das sieht ja zum anbeissen lecker aus!!!!
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de

    19. Februar 2013 at 16:42
  • Reply Jana

    Oh wie lecker das aussieht! Spinat, Lachs & Frischkäse: der beste Mix! ♥

    19. Februar 2013 at 17:51
  • Reply Kathy

    Immer diese leckeren Sachen bei dir. Und das wenn mein Magen eh schon knurrt… Das sieht sooo lecker aus!!

    19. Februar 2013 at 18:24
  • Reply Gabriella

    Das sieht echt wahnsinnig lecker aus 🙂
    Bei mir läuft es gerade ganz gut, allerdings geht das Abnehmen jetzt langsamer.. Aber immerhin geht's runter!

    19. Februar 2013 at 19:40
  • Reply Sophies Welt

    Die sehen aber lecker aus! Ich habe solche Röllchen mal mit Meerrettichfrischkäse gemacht, das hat auch richtig gut zusammengepasst 🙂
    Liebe Grüße

    19. Februar 2013 at 21:29
    • Reply Maja

      Ahh da sagste was! Das hatte ich letztes Mal auch, also noch etwas Meerrechtich noch auf den Lachs gestrichen, werde ich gleich mal ergänzen!
      Danke! <3

      19. Februar 2013 at 21:31
  • Reply Melanie

    Sieht richtig lecker aus! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    20. Februar 2013 at 07:54
  • Reply Martha

    Das sieht so gut aus! Tolles Rezept, das definitiv mal ausprobiert wird!
    Ich versuche auch, abends so wenig Kohlenhydrate wie möglich zu mir zu nehmen, was relativ gut klappt. Ich habe dadurch auch das Gefühl, dass ich besser schlafe, weil mein Magen nicht auf Hochtouren laufen muss. 😉

    20. Februar 2013 at 09:59
  • Reply Danni

    Die sehen super aus! Ich liebe Lachs. Wird die Tage auf jeden Fall mal ausprobiert 🙂

    20. Februar 2013 at 10:56
  • Reply Sarah ♡

    Das sieht super lecker aus! Du spielst Fußball? Habe ich früher auch 🙂 Richtig im Verein? Bisher klappt mein Fasten gut, nur noch besser Ernähren muss ich mich :/

    20. Februar 2013 at 15:59
  • Reply Sarah ♡

    Ahh ich mache die Collagen mit Photoscape und Picasa 🙂

    20. Februar 2013 at 16:00
  • Reply Anne

    Da ich weder Spinat noch Räucherlachs mag, lasse ich dieses Rezept mal aus 😀 Ich finde aber, es sieht großartig aus! Fertig zum Servieren in einem erstklassigen Restaurant 🙂

    20. Februar 2013 at 16:46
  • Reply Emma

    Yummi 🙂

    Lust auf gegenseitges verfolgen?

    Mein Blog

    20. Februar 2013 at 19:00
  • Reply tonia

    Die sehen ja super lecker aus!
    Die Fotos sind so klasse geworden, da will man am liebsten direkt reinbeißen.

    lg
    tonia

    20. Februar 2013 at 19:42
  • Reply Emilie

    Diese Rollen gibt es bei uns bei jedem Familienfest 😀 Ein Klassiker also für uns und super lecker!

    20. Februar 2013 at 21:19
  • Reply moni_♥

    mhmmmm sieht das köstlich aus 🙂

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    20. Februar 2013 at 21:55
  • Reply Leah

    Ich habe das Rezept gestern nachgekochen und es ist ausgezeichnet geworden. Herzlichen Dank für das super Rezept. Da ich mich auch Kohlenhydratarm ernähre, ist dies für mich ein perfekts Abendessen.

    21. Februar 2013 at 06:56
  • Reply molly

    Boah, soeben habe ich dich entdeckt und bin begeistert. Du gehört ab sofort zu meinen favourites.
    Whow.
    Lovely hugs
    Molly

    21. Februar 2013 at 18:31
  • Reply Smitten Kitten

    Ich weiß, der Blogpost ist schon was älter, aber ich bin erst vor kurzem über deinen Blog und dieses Rezept gestolpert. Und ich muss der jetzt einfach schreiben, wie unglaublich lecker diese Lachsrolle ist. Ich möchte abends weniger Kohlehydrate essen und habe das Rezept daher einfach mal nachge"kocht". Und was soll ich sagen, nicht nur ich, sondern auch meine Mutter sind ganz heiss auf das Gericht! Nur den Meerrettich habe ich durch Senf ersetzt. 🙂

    8. Mai 2013 at 10:29
  • Reply Krümel63

    Super lecker und einfach zu machen☺
    Ein bisschen Zitronensaft hat das ganze noch abgerundet

    28. August 2016 at 17:35
  • Leave a Reply