Follow:
Salad

[Classics] Chefsalat

Keine Woche sollte ohne einen Salat vergehen! Nach dem Waldorfsalat folgt nun ein weiterer Klassiker den ich unbedingt probieren wollte und wieder war ich begeistert gewesen. Die Zutaten machen schön satt und optisch macht er auch etwas her oder? Dass der Salat wieder low carb ist, muss ich nicht extra erwähnen?^^ Die Mengenangaben sind nicht wirklich festgelegt, wer mehr von einer Zutat haben möchte, der gebe seinem Geschmack einfach nach! 🙂

 

Zutaten

♦ 1 Tomate
♦ Eisbergsalat
♦ Hühnerbrust in Scheiben
♦ Trutanbrust in Stücken
♦ 1 gekochtes Ei
♦ Käsewürfel (Edamer)

♦ 150 g Mayo (Light)

♦ 100 g Joghurt (fettarm)
♦ 3 EL Ketschup
♦ 3 EL Milch
♦ ein Schuss Tabasco
♦ 2 TL Zitronensaft
♦ 1/4 Schote rote Paprika
♦ 3 Cornichons
♦ 1 gekochtes Ei
♦ Petersilie
♦ Salz & Pfeffer

 

Zubereitung 
Für das Dressing Mayo, Joghurt und Ketschup mit der Milch verrühren. Mit dem Tabasco, dem Zitronensaft, dem Salz und Pfeffer würzen. 
Die übrigen Zutaten sehr fein würfeln und mit der Masse vermischen, etwas ziehen lassen und bei Bedarf noch einmal abschmecken.
Die Salatkomponenten nach Geschmack zerkleinern. Tomate achteln, Käse würfeln usw.
Alles nett anrichten und mit dem Dressing servieren!

 

Neben neuen Sportsachen habe ich mir auch eeendlich Pastateller gekauft. Sie standen schon ewig auf meiner Wunschliste, hatte sie aber bisher immer im Laden gelassen, weil mein kleines Appartement eigentlich schon überquillt.^^ Nun hatte ich sie zufällig bei Lidl entdeckt, es gab nur noch zwei Kartons und als ich so vor ihnen stand, sah ich vor meinem inneren Auge diverse Salate darauf angerichtet. Also habe ich im Prinzip gar keine Pasta- sondern Salatteller gekauft. Nudeln wurden bisher noch keine auf den Tellern serviert. XD Übrigens ist das da oben auch kein Eierschneider für mich, sondern primär ein Champignonschneider. Das Zweckentfremden ist eine kleine Macke von mir, aber sooo abwegig ist das ja nun auch wieder nicht.
 
Die Menge an Zutaten von einem Einkauf reicht für zwei Portionen, also gab es den Salat gleich zweimal für mich, allerdings mit einem Tag Pause dazwischen. Das gekochte Ei als Salatbeilage wird bei mir auch immer beliebter. Das nächste Salatrezept mit Ei ist auch schon in den Startlöchern.^^ Wenn es ganz besonders schnell gehen muss, kann man natürlich auch zum fertigen 1000 Island Dressing greifen (schmeckt auch nicht schlecht).
 

 

Was mein heutiges Sportprogramm angeht, wird die Fechteinheit leider sehr spärlich ausfallen, übermorgen findet das Fußballturnier statt und die Beine müssen fit und frisch sein. Zu allem Übel habe ich leider die Vertretung für das Training zugesagt. Das Leiten ist nicht das Schlimme, zuschauen wie andere Sport machen und Spaß haben und man selbst steht nur untätig daneben ist ziemlich blöd… Deshalb schaue ich auch ungern Sport im Fernsehen an, weil ich dann am liebsten selbst sofort auch welchen machen möchte.^^
 

Habt ihr vielleicht auch einen Trainerschein? Oder kennt ihr dieses Gefühl selbst aktiv werden zu wollen, am besten noch SOFORT, wenn ihr Sportübertragungen anschaut?^^ 

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

16 Comments

  • Reply Kathy

    Das sieht super lecker aus und die Farben machen gute Laune =)

    14. März 2013 at 09:08
  • Reply auftuchfuehlung

    tolle salatauswahl, die du hier anbietest 😀 sieht wieder richtig lecker aus und ist auch schön wandlungsfähig 🙂
    lg farina

    14. März 2013 at 09:08
  • Reply Beauty Butterflies

    Lecker!!!!! Ich benutze den Eierschneider übrigens auch für Champignons 🙂

    14. März 2013 at 09:40
  • Reply Joe

    mmmmmmh. Ich bekomm gleich wieder hunger ^^

    Joe ♥

    >> THE BIG MASH UP <<
    >> IN THE NICK OF TIME – a photo diary<<

    14. März 2013 at 10:00
  • Reply ♥ Ria

    ich finds so super wie du das machst! habs dir schon mal auf twitter gesagt, aber du bist echt vorbildlich und man merkt, du bist echt diszipliniert dahinter und weißt was du tust! ich finds wichtig, dass man als "foodblogger" weiß was man tut, vor allem wenn man mit gesunder ernährung "wirbt" und so. man hat da doch irgendwie eine verantwortung.

    aber genug davon. ich werd diesen salat mal nachmachen 😀 eier finde ich auch super weil sie so satt machen *_*

    14. März 2013 at 10:09
  • Reply Zeitverschwender

    Hmmm wie lecker! Ich kann den Sommer kaum abwarten. Salat ist im Sommer einfach ein wundervolles Gericht, ganz egal in welcher Variation. Deine Fotos sind wie immer suuuper schön! Yam!
    Liebste Grüße!
    Maria

    14. März 2013 at 10:29
  • Reply Greeklicious

    So lecker und wenn du die Fotos machst, sieht er noch besser aus.

    14. März 2013 at 11:55
  • Reply [ekiém]

    Selber duuu! :3 Boah, ich will zu dir kommen – täglich! Wo wohnst du denn? 😀 Ist das weit weg von thüringen 😀

    14. März 2013 at 15:51
  • Reply [ekiém]

    So weit? 😀 verdammt 😀 Da wird das heute abend nichts, morgen? 😀

    14. März 2013 at 17:10
  • Reply Jola

    Ich hab gerade deinen Blog bei blog-zug entdeckt und muss sagen, ich bin BEGEISTERT! Total toll 🙂

    14. März 2013 at 19:52
  • Reply Lischen

    Ohhh ich hab Hunger!! 🙂

    xx

    14. März 2013 at 20:12
  • Reply Vanda

    Sieht köstlich aus! Aber die Schnippelarbeit ist immer so übertrieben x)

    14. März 2013 at 21:56
  • Reply Chrissy

    Ich will diesen Salat!!! OOOOOh, Salat, ich liebe Salat in allen nur erdenklichen Variationen, hauptsache das Dressing ROCKT! Hört sich superlecker an!

    Liebste GRüße

    Frau Huegel

    15. März 2013 at 11:47
  • Reply prettylovestars

    MMHHHMMMM! Es sieht sooooooooo lecker aus!!!

    Liebe Grüße

    16. März 2013 at 16:23
  • Reply Lalu

    Sieht ja mal mega sexy aus, ja ich finde einen Salat sexy ok? 😀
    Ich hab auch so ein komisches Eierschneideteil. hahhaha.
    http://seemyblog-lalu.blogspot.de/

    16. März 2013 at 20:39
  • Reply Eleonora Miller

    Hab grad den Salat nachgemacht, der ist ja suuuuuuuuuuuuuuuuuuper lecker!!!!! 🙂

    30. April 2013 at 13:26
  • Leave a Reply