Follow:
Lowcarb, Thaifood

[Low Carb] Roast Red Pork mit Salat

Low Carb Gerichte sind definitiv lecker, wer da etwas anderes behauptet, macht eindeutig etwas falsch!^^ Und ja, satt wird man davon auch, ganz ohne Nudeln, Kartoffeln und Konsorten. 
Aber wie bei jedem LC Gericht, worüber ich poste, möchte ich diesmal schon zu Beginn darauf hinweisen, wem die Sättigungsbeilage fehlt, der fühle sich frei und koche sich einfach eine dazu. In diesem Fall würde ich leckeren Jasmin-Reis empfehlen. 
Weil die Speise das Label Low Carb trägt (das gilt aber auch für jedes andere LC Gericht hier auf dem Blog), heißt es nämlich noch lange nicht, dass es sich um ein ekliges „Diätfutter“ handelt. Diese Tatsache scheint manchen Lesern nämlich bisher nicht so bewusst gewesen zu sein, weshalb ich noch einmal explizit darauf hinweisen wollte.
Nur weil meine Person so weit es geht auf Kohlenhydrate verzichtet, heißt es auch nicht, dass ich sie verteufeln oder schlecht reden will. Für mich und meinen Körper ist eine tägliche Zufuhr einfach nicht optimal, dass habe ich herausgefunden und bin glücklich über diese Entdeckung! Ich fühle mich jetzt nämlich besser als vorher! 🙂
Also ihr Lieben keine Panik vor dem Begriff Low Carb hier auf dem Blog und in den Fluchtmodus schalten, die Fotos ohne Beilage beißen nicht und tuen beim Nachkochen auch nicht weh! 😉

 

 

Zutaten

♦ 1/2 Pck Seasoning Mix
♦ 200 g Minutensteaks
♦ 2 Salatherzen
♦ 1 Schalotte
♦ 1 Pepperoni
♦ 1 EL Olivenöl
♦ 2 EL Limettensaft
♦ Fischsoße
♦ Sojasoße
♦ 1 EL brauner Zucker
♦ Pfeffer

 

Zubereitung (1 Person)
Die Minutensteaks in Streifen schneiden und nach Packungsanweisung marinieren. (Wassermenge anpassen!) Für minds. drei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Das Fleisch anschließend nach Anleitung garen. Entweder im Ofen, in der Mikrowelle mit Grillfunktion, in der Pfanne oder auf einem echten Grill, dann würde ich die Steaks allerdings nicht zerkleinern.
Den Salat klein schneiden und waschen. Die Schalotte und Pepperoni in Ringe schneiden.
Die restlichen Zutaten zu einem Dressing verrühren. Genaue Mengen an Fisch- und Sojasoße müsst ihr selber herausfinden. Falls 1 EL von beidem nicht ausreicht, nachwürzen!
Den Salat auf einem Teller anrichten, das Dressing darüber träufeln und das Fleisch darauf geben.
Das Fleisch schmeckt nach der Marinade leicht süßlich und sollte eigentlich etwas rötlicher sein (ich hatte zu viel Wasser verwendet). Leider befinden sich in diesem Mix auch ein paar E-Nummern. Das ist natürlich nicht so toll, falls jemand sehr penibel darauf achtet, kann ich hier keine Empfehlung aussprechen. Wer sich aber nicht so daran stört, dem kann ich dieses Gericht nahe legen. Diesen Geschmack findet man nämlich nicht all zu oft, zumindest ist mir nichts Vergleichbares bekannt. 
 

Diese Fixtüten findet ihr eigentlich in jedem gut sortierten Asiamarkt oder im Internet. Klar sind Fixprodukte mit solchen Inhaltsstoffen nicht der Kracher in Bezug auf eine gesunde Ernährung, aber man isst solche Gerichte ja nicht jeden Tag oder jede Woche, also ich zumindest nicht! Lobo ist übrigens meine absolute Lieblingsmarke, was Fixprodukte angeht und je nach Gericht, kommen viele auch ohne „schlechte“ Zutaten, wie Glutamat & Co. aus! (Diesen Tipp habe ich übrigens von einer aufmerksamen Leserin erhalten, danke Tina!:))

 
Ich wünsche euch einen fabelhaften Start in die Woche!

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

14 Comments

  • Reply Kathi

    Sieht richtig lecker aus 🙂
    Also ich finde Low Carb eine gute Sache, kann mich selber aber wirklich nur schlecht von Brot und Kartoffeln trennen 😀 Aber heute gibts einfach mal Lachs mit Salat.

    Ich mag nur einmal anmerken, dass ohne Glutamat nicht immer ohne Geschmacksverstärker heißt. Selbst, wenn es auf den Verpackungen drauf steht. Schau mal nach, ob bei den Inhaltsstoffen "Hefeextrakt" bei steht, das ist nämlich nichts anderes als Extrakt aus Hefe, die angezogen wurde, um möglichst viel Glutamat zu produzieren 🙂 Ist aber halt "natürlich" und nicht künstlich produziertes Glutamat und muss deshalb nicht so gelabelt werden.. aber vielleicht erzähle ich da auch gar nichts neues =D

    Liebe Grüße! 🙂

    22. April 2013 at 07:45
  • Reply Anniiii

    Das sieht richtig gut aus, werde wohl mal bei uns im Asiamarkt danach gucken müssen. Damit kann man Grillfleisch bestimmt auch gut marinieren.

    LC sättigt auch alleine sehr gut, wenn man darauf achtet, die Fettzufuhr deutlich zu erhöhen. Ich ernähre mich seit 8 Wochen komplett LC mit max. 20-30g KH und fühle mich damit so gut wie lange nicht mehr. Wenn der Körper sich erstmal dran gewöhnt hat, fehlen einem die ganzen Sachen auch gar nicht mehr. Es gibt so viele tolle Alternativen, die ich dadurch erst entdeckt habe. Hast du schon mal versucht LC zu backen?

    22. April 2013 at 08:12
  • Reply pünktchen

    Es ist total toll, wenn man rausfindet, mit welcher Ernährung man sich selbst am wohlsten fühlt. Ich kann davon auch ein Lied singen. Ich muss komplett auf Soja und Jod verzichten, was echt nicht einfach war am Anfang. Und gerade esse ich keinen industriellen Zucker, sondern nur Fruchtzucker. Mir geht es so gut damit :). Ich selbst könnte nämlich nicht auf Kohlenhydrate verzichten 😀

    22. April 2013 at 08:15
  • Reply netzbaendsche

    also ich habe mittlerweile schon viele rezepte nachgekocht und bin begeistert. mir ging lange zeit dieses standardmäßige "kartoffeln, reis oder nudeln" auf den zeiger und du hast mcih dazu animiert, mal was neues auszuprobieren. dem mann und mir tut es total gut, die ernährung umzustellen. ich halte jedoch nichts davon, ganz auf kohlenhydrate zu verzichten. wir sind beide sportlich sehr aktiv und da braucht man die auch mal, aber eben nicht standardmäßig zu jedem essen und das auch noch täglich…
    danke für deine tollen inspirationen!

    22. April 2013 at 12:22
  • Reply Zeitverschwender

    Sieht richtig richtig toll aus!

    22. April 2013 at 13:42
  • Reply Rebecca

    Ich muss sagen, ich überlege inzwischen auch schon um nicht zumindest mal ein paar LC Tage einzulegen 😉 Aber als Vegetarier hat man es da schon sehr schwer… 🙁 Wäre über jede LC-Vegetarische Gerichte dankbar, haha! 😀
    LG!

    22. April 2013 at 19:27
  • Reply prettylovestars.com

    Es sieht sehr gut aus! Seit ich nur noch selten Nudeln und kleine Mengen Reis esse geht es mir viel besser. UND ich habe seltener Heißhunger auf Süßes! Aber ganz ohne KH geht es dann doch nicht 😉

    Liebe Grüße
    Bernadetta

    22. April 2013 at 19:56
  • Reply Kristina D

    Das sieht wirklich lecker aus. Tolles Rezept!
    Fashion-Beauty-by-Kristina
    Follow me on Facebook

    22. April 2013 at 22:01
  • Reply Sophia

    Wow, super toller Blog! Da kriegt man ja richtig Hunger 🙂 <3

    23. April 2013 at 08:48
  • Reply Lisa

    Mein Freund liebt Trockenfleisch und das wäre mal eine sehr gute Alternative. Tolles Rezept und sehr schöne Fotos! 🙂

    23. April 2013 at 10:02
  • Reply Verrücktes Mädchen

    Hey du 🙂
    Essen sieht wie immer lecker aus und schreit nach nachkochen.
    Deine Low Carb Rezepte sind wirklich göttlich 🙂
    &&' deine Aussage ganz am Anfang das man nicht denken soll es sei Diätfutter ist komplett richtig. Viele Leute in meinem Bekanntenkreis denken auch nur weil ich Low Carb esse kann ich mir nix gönnen, dabei ist für mich ein gutes Steak und ein leckerer Salat genauso gut ohne Brot oder Brötchen wie mit 😉
    Wenn du bei mir um die Ecke wohnen würdest, würden wir sicherlich oft gemeinsam kochen und joggen gehen x)
    Find dich und den Blog einfach super. ♥

    25. April 2013 at 06:16
  • Reply Anonym

    Bist du sicher, dass die Marinade Low Carb ist? Gefühlt würde ich sagen, dass die zu großen Teilen aus Zucker besteht (bin bei meiner Recherche nach den Inhaltsstoffen auf deine Seite gekommen) und man auf 500g Fleisch locker 5 BE zu sich nimmt

    22. Mai 2013 at 17:45
    • Reply Maja

      Die Marinade ist wirklich recht süß und nicht unbedingt LC, aber das Fleisch nimmt ja nur einen Teil davon auf und auf die Portion runtergerechnet, finde ich das noch in Ordnung. 500g Fleisch ist doch niemand auf einmal allein?^^

      22. Mai 2013 at 18:02
    • Reply Anonym

      > 500g Fleisch ist doch niemand auf einmal allein?^^

      Wenns sonst nur Salat gibt… ;D

      30. Mai 2013 at 18:59

    Leave a Reply