Follow:
Lowcarb

[Low Carb] Ofen Feta Päckchen

Geschenke packt doch jeder gerne aus oder? Genau so geht es mir auch beim Essen, etwas in Alufolie verpacktes, schmeckt gleich doppelt so gut.^^ Die Idee vom Ofenfeta ist nicht neu, aber dafür nicht minder köstlich. Mit und ohne Gemüse kann man die Päckchen übrigens auch auf den Grill legen! 😉

 

 

Damit der Feta richtig schön aromatisch wird, sollte man ihn vorher einlegen, dafür reibt man den Käse mit Olivenöl, Balsamicoessig und etwas Zitronensaft ein und würzt alles mit beliebigen Kräutern, Zwiebelringen und Pfeffer. Das Ganze in einem Gefrierbeutel oder  einer Brotdose verpackt so lange wie möglich im Kühlschrank ziehen lassen. So zwei Stündchen sollten es schon sein. 
Danach bereitet ihr die Füllung vor:
Die Zucchino habe ich in dünne Scheiben geschnitten, die Oliven halbiert und die Tomaten  zerkleinert. Für den letzten Schliff habe ich zusätzlich noch einige Peperoni mit ins Päckchen gelegt. Alles noch einmal gut mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180°C für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben. Damit nichts in den Ofen auslaufen kann, werden die Pakete am besten in eine Auflaufform gelegt. 
Eine Packung Feta sollte für zwei Personen reichen, ansonsten ist ein ganzer Käse für eine  Person kalorienmäßig betrachtet die reinste Bombe! Satt wird man auch vom Gemüse oder serviert einfach ein Brot dazu! 🙂
 
Verpackt ihr auch so gerne Essen? Wenn ja, womit füllt ihr eure Päckchen?
 
*****
 
Die liebe LadyLandrand hat übrigens meinen Blog auf ihrem YouTube Kanal vorgestellt.
Schaut doch mal bei ihr vorbei, ihre Videos sind klasse gemacht und sehr angenehm anzuschauen!

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

14 Comments

  • Reply Rebecca

    Ooohh lecker, das is ne tolle vegetarische Alternative für die BBQ Saison 😉 Danke dafür! LG

    10. Juni 2013 at 08:54
  • Reply Starpastel

    Sieht köstlich aus! Und vor allem sehr frisch. Du, sag mal hast ud Lust auf Blogging Friends?

    Starpastel

    10. Juni 2013 at 09:20
  • Reply Flying Fawn

    Das sieht super aus und würde beim perfekten Dinner eine glatte zehn bekommen .-) YAMMI.

    10. Juni 2013 at 09:57
  • Reply Miss.Tammy

    Sieht lecker aus, allerdings würde ich den Feta durch Fisch ersetzen 😀

    10. Juni 2013 at 10:47
  • Reply Steph

    sieht unglaublich lecker aus! 🙂

    10. Juni 2013 at 11:28
  • Reply {Maria}

    Das Gleiche gab es letztens bei uns auch zum Abendessen! 😀 Wirklich sehr sehr lecker.
    Liebe Grüße, Maria.

    10. Juni 2013 at 16:28
  • Reply Katniss Heart

    Wow sieht das lecker aus 😀 Liebe Grüße 🙂

    10. Juni 2013 at 17:52
  • Reply Sandrina Johannisbeerchen

    Ich liebe Feta Päckchen. Bei mir kommen aber nur Salz, Pfeffer, Zwiebel und Pepperoni drauf. Zucchini mag ich nicht so. Dazu gibt es entweder Nudel – oder Kartoffelsalat oder einen Gemüsemix 😉

    LG, Sandrina

    10. Juni 2013 at 18:09
  • Reply Jenni/Fynni

    Guuut schaut das aus! 🙂 Ich muss gestehen… ich ess immer einen allein. 😀 Kalorien hin oder her…

    10. Juni 2013 at 18:28
  • Reply Farina

    Oh, das sieht gut aus. Meine Mama hat das früher öfter für mich gemacht (als Fleisch-Alternative beim Grillen, da ich ja Vegetarierin bin), aber da war mir das oft zuuu salzig. Mit dem Gemüse dazu sieht das allerdings wirklich gut aus und lädt dazu ein, nochmal ausprobiert zu werden 🙂
    LG Farina
    http://www.auftuchfuehlung.de

    10. Juni 2013 at 19:01
  • Reply Zeitverschwender

    Aaaah wie gut es hier wieder riecht, auf Deinem BloG!!!

    11. Juni 2013 at 13:32
  • Reply sewa mobil

    Very nice, thanks for sharing.

    11. Juni 2013 at 16:07
  • Reply Nina

    Das siiieht sooooo gut aus, das werde ich gleich am Sonntag am Abend ausprobieren. Lecker Lecker

    14. Juni 2013 at 08:05
  • Reply Gerrardz

    We will help recreate your online image and give your site all of the abilities that it needs to attract new viewers and help to sell your business' products or services.
    Melbourne SEO Services | Australian Property Investment | Airless Spray

    29. Juni 2015 at 06:21
  • Leave a Reply