Follow:
Cookies

Soft Choco Pudding Cookies

Das Schöne an meiner Masterarbeit ist, dass sie erstens Spaß macht, das Thema ist super und interessant und zweitens, die Scharr an Kollegen, die sich immer über Gebackenes freut. Eine perfekte Kombination also, ich backe ja eh gern zur Entspannung, besonders jetzt, wo ich nicht Laufen gehen kann und muss nicht lange nach Abnehmern suchen. 😀 Diese Woche werden die Kollegen sogar zweimal gemästet (je dicker sie werden, desto schlanker sehe ich dann aus XD), einmal mit diesen Choco-Cookies und dann noch mit Cupcakes anlässlich meines Geburtstags am Mittwoch. Die Cookies sind sehr soft, fast schon wie Kuchen, nur eben in platter Form und verdammt schokoladig, zu einem Tässchen Kaffee am Sonntag wunderbar!
 
 
Zubereitung
1. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
2. Flüssige Butter mit den Zuckern und der Prise Salz verrühren.
3. Restliche Zutaten hinzufügen und weiter rühren.
4. Schokolade hacken, unter den Teig heben.
5. Das Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig portionsweise mit zwei Teelöffeln portionieren. Die Kugeln sollten so groß wie Tischtennisbälle sein und genügend Platz auf dem Blech haben. Am besten neun Stück pro Blech.
6. Die Cookies bei 180°C 8-10 Minuten backen, ich empfehle 8 Minuten, dann sind sie besonders soft!
 
Extra Tipps
♥ Bei diesen Cookies würde ich den guten Gala Schokopudding von Dr. Oetker empfehlen, er ist besonders schokoladig.
♥ Statt der Schokolade eignen sich auch allerlei (Soft)bonbons. Riesen, Daim, Toffifee, MuhMuhs etc.
♥ Wer möchte, kann natürlich auch anderes Puddingpulver verwenden und die Kekse mit anderen Zutaten aufpeppen: Kokosraspel, Mandelblättchen & Co.
♥ Wenn es schnell gehen soll, kann man die Cookies auch in der Mikrowelle zubereiten, bei 630 W für 1,5 -2 Minuten.
 
 
 
Meine erste Fuhre der Cookies sind etwas zu groß geraten, ich hatte es mit dem Teig portionieren doch etwas zu gut gemeint. Also achtet da unbedingt darauf, dass ihr nicht zu viel Teig nehmt. Mein neues Lieblingstool ist zur Zeit der Eisportionierer, den ich für alles Mögliche verwende, z. B. auch für die bereits erwähnten Zucchini-Hackpuffer.^^ Für die nächsten Cookies werde ich einfach den großen Melonenausstecher verwenden, die Größe sollte ganz gut passen. Wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr die verschiedenen Größen auf dem ersten Foto auch ganz gut erkennen. Große Cookies sind zwar auch etwas Feines, aber sie werden etwas instabil und brechen gern auseinander, deshalb, backt lieber kleinere und formstabilere!
 
Ich wünsche euch eine produktive und schöne Woche!

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

23 Comments

  • Reply LoveYourEgo

    Leeeeecker! Ich liebe weiche Kekse! So witzig, dass du deine Kollegen mästen willst xD

    http://love-your-ego.blogspot.de

    15. Juli 2013 at 04:21
  • Reply Jenni/Fynni

    Ach, wenn Kekse so lecker und saftig aussehen, dann ist man doch froh, wenn es größere Exemplare sind! 😀

    15. Juli 2013 at 05:43
  • Reply Cathi Blume

    Hey! Alles Gute nachträglich, will ich da noch sagen- Ich wäre echt gerne einer deiner Kollegen….
    Oder anders: Ich will auch gern gemästet werden 🙂
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    15. Juli 2013 at 06:05
  • Reply Zeitverschwender

    Die sehen ja super lecker aus! Nomnom!
    Wie viel Mühe Du Dir mit den Fotos immer gibst finde ich total schön!

    Liebste Grüße, hab eine gute Woche!

    Maria

    15. Juli 2013 at 06:53
  • Reply Sooyoona

    Die sehen ja super aus! So fluffig^^ Danke für das Rezept, da werde ich aber vermutlich lange üben müssen, ich schaffe es sogar Brownies hart werden zu lassen 😉

    liebe Grüße

    15. Juli 2013 at 07:00
  • Reply Timna

    Ich liebe softe Schoko Cookies!
    Dein Rezept werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren 🙂

    xx Timna

    15. Juli 2013 at 07:04
  • Reply ItsJustLove

    Mhhh… klingt wirklich sehr interessant! Vorallem mit dem Puddingpulver, das hab ich noch nie gesehen bei Cookies 😀
    Danke fürs Rezept!

    15. Juli 2013 at 07:07
  • Reply Miss.Tammy

    Mhh ich liebe softe Kekse.

    15. Juli 2013 at 08:11
  • Reply das himmlische Kind

    Ohhhh! Ich kenne sie! Ich liebe sie!
    Mit einem ähnlichen Rezept habe ich schon mal sie gebacken. Sie sind unwiderstehlich!! Nichts für die Bikinifigur aber "happiness" für die Seele.
    Liebe Grüsse!
    Imma

    15. Juli 2013 at 08:21
  • Reply Knicklicht

    Wow! Was für tolle Bilder <3 Da kriegt man ja direkt Hunger!
    Vielleicht magst du ja bei meinem Gewinnspiel mitmachen!
    Ich verlose derzeit auf meinem Blog von mir handgemachte Schmuckstücke aus meinem Shop!
    Würde mich freuen, wenn du reinschaust!
    Allerliebste Grüße, Nina
    http://liann-versand.blogspot.de/2013/07/juli-verlosung.html

    15. Juli 2013 at 08:38
  • Reply Kochen mit Diana

    sieht das lecker aus. muss ich auch ausprobieren!

    15. Juli 2013 at 08:44
  • Reply Sarah ♡

    Hör auf so leckere Sachen zu posten ich sabber mein Couch schon voll 😀 :*

    15. Juli 2013 at 10:15
  • Reply Dandelion

    super schön fotografiert, mit den Musiknoten als Untergrund 🙂

    15. Juli 2013 at 10:49
  • Reply Mary

    mhhh innen noch weich? Ich raste aus 😀
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar zu meinem Outfit 🙂
    Hat mich sehr gefreut.

    Muss dir auch ein Kompliment machen:
    Dein neuer Header und die aktuellen Foodfotos sind absolut großartig!!!

    Liebe Grüße
    Mary

    15. Juli 2013 at 13:20
  • Reply Kia Sue

    Sehen wirklich super lecker aus und werden bestimmt bald von mir nachgebacken! 🙂

    15. Juli 2013 at 14:26
  • Reply Netzchen

    sieht echt toll aus, also dein Bildgestaltung!!
    gefällt mir seeeehr gut!

    lg Netzchen

    15. Juli 2013 at 14:28
  • Reply Jana

    Wenn ich auf deinen Blog komme bekomme ich jedes Mal hunger -.-
    Die Cookies sehen genial lecker aus 🙂
    Danke, kannst du mir bei den No-Gos zustimmen? 😉
    Ge? Da sieht man & hört man doch nichts xD Schade!

    15. Juli 2013 at 14:45
  • Reply Janne meeresrauschen

    Mhmmm die sehen ja super aus! Und dann nicht komplett hart… Gefällt mir gut 🙂
    Und wie immer ganz wunderbar präsentiert 🙂

    Liebe Grüße,

    Janne von meeresrauschen

    15. Juli 2013 at 17:00
  • Reply Sarah ♡

    Die Vollkorn Toasties sind wirklich super lecker!

    16. Juli 2013 at 08:20
  • Reply christine polz

    Super Post, ich musste wirklich schmunzeln beim Lesen. Ich glaub ich muss deine Kollegin werden. Das wär perfekt: ich würde ständig mit tollen Sachen versorgt werden, ohne selbst in der Küche zu stehen müssen (wo's ja dann eh nicht schmeckt).

    16. Juli 2013 at 09:58
  • Reply charlotte

    Cookies? Oh hell yes! Absolut mein Rezept! Von mir aus könnten die ruhig groß sein 🙂 schade gaaar nichts!

    16. Juli 2013 at 13:47
  • Reply Juni Verse

    Boah, die sehen sooooo oberlecker aus – die werden nachgemacht. Ich glaube sogar, gleich heute Abend. Ich liebe es, wenn sie nicht so fest sind und schön weich und fluffig.
    LG, Ni von JuNi

    17. Juli 2013 at 07:59
  • Reply Ela

    Ui, na die merk ich mir auf jeden Fall! 🙂 Werden nachgebacken! Suche schon lange Cookies, die innen auch soft bleiben!

    LG
    Ela

    17. Juli 2013 at 13:19
  • Leave a Reply