Follow:
Travel

[Travel Diary] Singapore Botanical Gardens

Achtung achtung: es folgt der erste Reisebericht! Nachdem die letzten Beiträge alle wieder mal sehr foodlastig waren, wird es höchste Zeit endlich etwas aus Asien zu erzählen! Statt chronologisch vorzugehen, werde ich zunächst mit dem zweiten Teil der großen Reise beginnen, also mit Bildern und kleinen Geschichten aus Singapur! Passt prima, da die erste Station der neuen Topmodel-Anwärterinnen (ähmmm ja, ich schaue diese Sendung ganz gern ;)) ebenfalls der Stadtstaat im Süden Malaysias ist. Genug eingeleitet, bitte alle anschnallen, es geht los!

 
– sooo schön groooooße Blätter –

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem meine Schwester (im Folgenden nur noch kurz „Sis“ abgekürzt) den ersten ganzen Tag in Singapur mit lange Schlafen und die nähere Umgebung samt Supermarkt erkundet hatten, beschlossen wir für den zweiten Tag zum Botanischen Garten zu fahren. Wir hatten durchaus den „Luxus“ einen ganzen Tage auch ohne Programm vergehen zu lassen. Für unser (Studenten)-Reisebudget reichten die verbliebenen Tage nämlich alle mal aus um die Stadt zu erkunden.

– solche roten Orchideenblüten habe ich noch nie gesehen –
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wie kommt man hin?

Ausgerüstet mit einer aufladbaren Fahrkarte für den Nahverkehr, sind wir bequem mit der MRT (U-Bahn) bis zur Station Botanic Gardens gefahren. Der Eingang zum Garten ist gut ausgeschildert, bzw. kann man ihn eigentlich nicht übersehen. Falls doch, fragt nach! Die Singapurer sind überaus freundlich und hilfsbereit, für deutsche Verhältnisse, gar auffällig freundlich!
Für die Orientierung im Garten sorgen überall große und kleine Pläne, die alle paar Meter aufgestellt sind. Ergänzend zu den Plänen gibt es außerdem noch mehr als genug Wegweiser.

Eintrittspreise

Der Besuch der Parkanlage ist zunächst kostenlos. Möchte man sich bestimmte Areale/Gärten anschauen, werden Eintrittsgebühren erhoben. Für den Orchideengarten kostet der Eintritt beispielsweise 5 SG$ bzw. 1 SG$ für Studenten.

– die zwei Kerle mochte ich irgendwie –

 

– beim Eintritt in den Orchideengarten wird man von diesen beiden Reihern begrüßt –
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verpflegung

Das Klima sollte auf keinen Fall unterschätzt werden, deshalb nehmt euch ausreichend Wasser/Getränke mit! Im Garten selbst gibt es auch einen kleinen Food Hawker bzw. ein Restaurant, doch bis man diese teilweise (fußläufig) erreicht hat, ist man schon halb verdurstet!! Zu Mittag hatten meine Sis und ich im Hawker gespeist. Die Auswahl war zwar klein, aber es hat geschmeckt und preislich war es auch top gewesen, besonders im Vergleich zum Restaurant. Dort sah alles zwar einladender aus, die Aussicht war ebenfalls schöner, aber davon wird man auch nicht satt.^^ Kleine Info am Rand bezüglich des Preisniveaus: Wenn man gerade aus Thailand kommt, wo das Essen wirklich günstig ist, bekommt man in Singapur erstmal einen kleinen Schock. Objektiv betrachtet sind die Preise aber mit denen in Deutschland vergleichbar!

– so ein Arrangement möchte ich auch für meine neue Wohnung! –

 

– gut getarnt in unseren geblümten Outfits –

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel mehr möchte ich jetzt eigentlich auch gar nicht mehr dazu schreiben. Für so einen Ort lässt man am besten Bilder sprechen. Als echtes Blumenkind fand ich den Garten einfach wundervoll, traumhaft, so so so schön und kann ihn bedingungslos allen Blumenliebhabern empfehlen, besonders den Orchideengarten (im Gingergarden waren wir leider nicht). So viele Orchideen an einem Fleck, reinster Blütenoverkill im positivsten Sinne. Das es so viele verschiedene Arten dieser Blütenpflanze gibt, war mir bis dahin nicht bewusst gewesen, weshalb es für mich auch nicht langweilig war, mir stundenlang Orchideen anzuschauen und immer wieder neue Formen zu entdecken. Muss man halt mögen oder wie ich, lieben und fabelhafte Fotokulissen stellen sie schließlich auch dar!
Plant auf jeden Fall genügend Zeit ein, allein der Orchideengarten ist schon recht groß! Das gesamte Gelände ist sehr weitläufig. Schnelles Gehtempo würde ich vermeiden, nach gefühlten 5 Minuten wärt ihr dann nämlich klatsch nass.

Beim Sichten der Kamerabilder ist mir aufgefallen, dass auf 80% der Fotos entweder meine Sis oder ich zu sehen sind… was die Auswahl an blogbarem Material gewaltig eingegrenzt hat…^^ Klingt fast nach einem kleinen Anflug von Selbstverliebtheit, aber wir reisen ja schließlich für uns und nicht für den Blog oder sonst wen, oder? Anders hingehen sieht es bei den Fotos auf dem iPhone aus. Da sind wir zwei nur auf ca. 40% der Bilder zu sehen. Für diesen Post habe ich mich dann doch erst einmal auf die Bilder von der großen Kamera beschränkt. Falls es sich ergibt, kommt vielleicht noch ein Botanical Gardens iPhone Special online, klingt irgendwie ganz hip oder? XD.

Mehr Informationen zum Botanischen Garten in Singapur findet ihr HIER.

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

13 Comments

  • Reply Leona Lala

    Oh wie schön! Wir haben den botanischen Garten damals leider nicht mehr geschafft, da wir einfach ewig im Zoo waren..deine Bilder haben das jetzt ein kleines bisschen besser gemacht 🙂 Liebe Grüße, Leona 🙂

    10. Februar 2014 at 15:31
  • Reply Thi von Kawaii-Blog.org

    wundervolle eindrücke 🙂

    10. Februar 2014 at 15:36
  • Reply Janne von meeresrauschen

    Ein schöner Reisebericht. Singapur scheint wirklich schön zu sein!
    Zurzeit posten so viele Blogger von ihren traumhaften Reisen – ich möchte auch endlich wieder losziehen und die Welt entdecken! 😉

    Wo möchtest du noch hinreisen?

    Ich freue mich bereits auf weitere Eindrücke von dir!

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    10. Februar 2014 at 16:05
  • Reply Sarah ♡

    Ohh ihr zwei Hübschen! Alles sieht so toll aus da 🙂 :*

    10. Februar 2014 at 16:07
  • Reply Nova

    Wunderschöne Blumen… ich finde die Statue total toll 🙂

    10. Februar 2014 at 17:25
  • Reply Miss.Tammy

    Ihr zwei hübschen! Da sind Fotos doch klar 😉 Und all die schönen Blumen!!

    10. Februar 2014 at 18:37
  • Reply Miriam

    Dieser teil der Erde würde mich auch mal interessieren 🙂 Dein Jumpsuit ist übrigens sehr hübsch!
    Man, hier in Norwegen verpasst man so einiges, ich will auch GNTM schauen können :'D

    10. Februar 2014 at 18:48
  • Reply Miriam

    Das ist ja perfekt, vielen Dank für den Tipp, dann werde ich da gleich mal morgen vorbei schauen :))

    10. Februar 2014 at 19:33
  • Reply Carina

    Ganz große Liebe! Toll! 🙂

    11. Februar 2014 at 10:52
  • Reply Isabell

    Tolle Fotos, den Botanischen Garten hab ich jetzt auch mal auf unsere Liste für Singapur gesetzt. Werden im Jänner nächstes Jahr auch dort sein 🙂

    lg

    12. Februar 2014 at 07:45
  • Reply Jenni/Fynni

    Oooh, ein Reisebericht! Der Botanische Garten ist ja echt ein Traum! (Übrigens find ichs gar nicht schlimm, dass ihr auf euren Bildern so oft zu sehen seid! Auch wenn ihr euch in euren Blumenprints fast nahtlos in die Umgebung einfügt, haha!).

    12. Februar 2014 at 07:55
  • Reply charlotte

    Ohhhhh auf die Reiseberichte hab ich mich schon gefreut! Im April geht es ja auch für mich los, leider nicht nach malaysia, aber schonmal die Richtung. Super Fotos, ich liebe Südostasien einfach!

    12. Februar 2014 at 20:22
  • Reply Beauty Butterflies

    Wunderschöööön! … also auch der Garten :*

    13. Februar 2014 at 15:07
  • Leave a Reply