Follow:
Misc., Salad

Selbstgemachte Mayo und noch ein Kichererbsensalat

Mein Kichererbsen-Tomaten-Salat ist bei mir ja mittlerweile ein Dauerbrenner geworden. Schnell zubereitet und einfach immer wieder gut und lecker! Ab heute gesellt sich nun ein neuer Salat mit meiner Lieblingserbse in die Favoritenliste hinzu, erfrischend und cremig zugleich: ein Kichererbsensalat mit würzigem Rucola, Ziegenfrischkäse und selbstgemachter Mayo, für den nötigen Crunch sorgen Walnüsse. Die Frischenote bekommt der Salat durch die Zugabe von Zitronensaft. Sooo herrlich sage ich euch! 
Da gerade Markttag war und ich so die Gelegenheit auf richtig frische Eier hatte, nutzte ich die Chance und rührte mir eben selbst eine Mayonnaise zusammen. War viel einfacher als gedacht und schmeckte auch viel besser! Zu gern hätte ich ja ein paar Pommes dazu gehabt, aber die Bikinisaison steht ja vor der Tür… also heißt es standhaft bleiben. Es gab in letzter Zeit eh schon zu viel Kuchen & Co…^^

 

 

Zubereitung Mayonnaise
1. Das Ei trennen.
2. Eigelb mit dem Zitronensaft und dem Senf verrühren.
3. Das Öl nach und nach dazu gießen und kräftig dabei rühren, damit sich alles schön verbindet. Ich habe dafür einen Stabmixer verwendet, dadurch wurde die Mayo richtig fest.
4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf dem Bild seht ihr übrigens die doppelte Menge an Mayo, also eine Postion aus zwei Eidottern 😉 Stellt nicht zu viel auf einmal her, selbstgemachte Mayo hält sich nicht so lange, wie die aus dem Supermarkt.

Wollt ihr die Mayonnaise ganz speziell würzen, könnt ihr einen kleinen Teil des Öls durch aromatisiertes Öl ersetzen, ich sage da nur Trüffelöl!!!
Für eine scharfe Variante könnte ihr 1 TL Srirachasoße und eine Prise Chili zusätzlich unterrühren. Ihr könnt wunderbar herum experimentieren und eine ganz besondere Mayo kreieren.

Hier sind noch ein paar weitere Ideen:

Sojasoße
Wasabipaste/ -pulver
Kräutersalze
Zitronenzesten
feingehackte Gewürzgurken
frische Kräuter
feingehackte Zwiebeln
und und und

 

 
Zubereitung Salat
1. Rucola waschen, trockenschütteln und grob zerhacken.
2. Walnüsse hacken, die Zwiebel in Ringe schneiden.
2. Anschließend alle Zutaten mit einander vermischen! Fertig :))
 
Dekorativer schaut das Ganze aus, wenn ihr ein paar der Zutaten für die Garnitur beiseite legt!

 

 

 

Ich hoffe euch hat die Idee gefallen und ihr stellt demnächst selber einmal Mayo her? 

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

6 Comments

  • Reply Dandelion

    Ich finde es toll, dass du zeigst dass Salate nicht langweilig sein müssen. Deine Kombination aus Kichererbsen mit Ziegenfrischkäse und Majo ist mal was ganz besonderes 🙂
    Liebe Grüße

    17. Juni 2014 at 08:14
  • Reply Britta

    Ich muss das sofort nach machen! Das ist ja eine super leckere Kombi!!!

    17. Juni 2014 at 13:45
  • Reply Tagträumer

    das wird ganz sicher ausprobiert 🙂

    17. Juni 2014 at 19:18
  • Reply Beauty Butterflies

    Verdammt lecker sieht das aus. Hab mich noch nicht an Mayo getraut. Aber wenn du sagst das ist einfach… 🙂

    17. Juni 2014 at 19:20
  • Reply Kathi

    Boah ich finde einfach alles, was ich bei dir lese immer wieder unglaublich lecker – wenn ich nur nicht so kochfaul wäre 😀
    Kann man dich mal für so einen Nachmittag bekocht werden buchen? Und sich mit Cider und selbstgemachtem Hugo revanchieren? 😀
    Liebe Grüße
    Kathi

    19. Juni 2014 at 07:55
  • Reply Constanze Lutter

    Ich liebe Kichererbsensalate- bei mir ist es sogar so schlimm, dass ich mich im Sommer fast ausschließlich nur davon ernähre. In der Kombi mit Majo kannte ich es allerdings noch nicht. Mein Dressing halte ich eher sehr klassisch mit Zitrone, Salz/Pfeffer und einem Schluck weißem Balsamico.
    Es ist also mal an der Zeit etwas neues auszuprobieren 🙂 Danke für die neue Idee.

    P.S.: ich finde deinen Blog sehr schön und inspirierend- hast einen neuen Fan dazu gewonnen.

    Ganz liebe Grüße, Constanze

    21. Juni 2014 at 08:48
  • Leave a Reply