Follow:
Backen, Cake

Butterkuchen 2.0 – super saftig und ohne Hefe

Den ersten Butterkuchen gab es Anfang Mai, ganz klassisch mit Hefe und Warten und wieder Warten. So ist das eben mit Hefeteig. War am Ende auch lecker aber gegen den heutigen Kuchen kommt die erste Version meiner Meinung und meinem Gaumen nach nicht an. Bei diesem Kuchen muss man weder warten noch etwas abwiegen, es ist nämlich ein Becherkuchenrezept, das ich von der Mama meiner Besten bekommen habe. Solche überlieferten Rezepte sind doch einfach die besten oder?
 
 

Zutaten (Kleines Blech eine 28er Springform)

✗ 1 Becher Sahne
✗ 1 Becher Zucker
✗ 3 Eier (M)
✗ 2 Becher Mehl
✗ 1 Päckchen Backpulver
 
Für den Guss
✗ 125 g Butter
✗ 1 Becher Zucker
✗ 3 EL Milch
✗ Butterflocken
✗ 150 – 200 g gehobelte Mandeln
 
 
Zubereitung
1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
2. Die Sahne in eine Tasse umgießen, damit ihr den Becher zum Abmessen verwenden könnt.
3. Zucker und Eier schaumig schlagen.
4. Mehl, Backpulver und die Sahne dazugeben, alles miteinander verrühren.
5. Das Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf geben und für 10-15 Minuten (mittlere Schiene) backen bis die Oberfläche leicht braun ist.
6. Während der Kuchen im Ofen ist die Butter schmelzen und den Zucker anschließend darin auflösen, die Milch am Ende unterrühren.
7. Den Kuchen heraus nehmen, in die Oberfläche kleine Mulden mit einem Teelöffel drücken und mit Butterflocken füllen, danach mit den Mandeln bestreuen.
8. Die geschmolzene Butter darüber verteilen und für weitere 8-10 Minuten backen.
 

 

 
Habt noch einen schönen Sonntag!!

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

17 Comments

  • Reply Maja

    Ohh, der sieht super aus! Butterkuchen hat meine Oma früher immer gebacken und sie sind einfach sooo gut! :))

    3. August 2014 at 09:37
  • Reply Denise

    Mhh da kriegt man richtig Lust, sieht seehr gut aus *-*
    Ich glaube, ich habe aber noch nie Butterkuchen gegessen …
    Liebe Grüße, Denise

    3. August 2014 at 10:56
  • Reply Gwenstical

    Den hab ich gleich mal nachgebacken aber ein paar Aprikosen kamen bei mir noch drauf. http://instagram.com/p/rPSstUnjhH/ Er ist auch wirklich sehr lecker geworden! Danke für das Rezept.

    3. August 2014 at 15:22
  • Reply fashionleaderandkitchenhero

    Ohh sieht das lecker aus! Ich finde Butterkuchen einfach so unglaublich lecker!

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    3. August 2014 at 16:47
  • Reply Sugarbaby

    Mmmm… der Kuchen sieht richtig lecker und saftig aus!

    Schönen Restsonntag und liebe Grüße
    Sugarbaby

    3. August 2014 at 17:10
  • Reply Beauty Mango

    moaaa sieht der lecker aus! Ich liebe Butterkuchen!

    3. August 2014 at 17:25
  • Reply Jana

    Hmm der Kuchen sieht super lecker aus! Da hast du einen meiner liebsten Kuchen abgelichtet. Njam 🙂
    Viele Grüße, Jana

    3. August 2014 at 20:34
  • Reply Tammy

    Ich liebe Becherrezepte!! Der sieht einfach super aus.

    4. August 2014 at 11:32
  • Reply Sophie

    Sieht sehr lecker aus! 🙂

    4. August 2014 at 15:27
  • Reply Sarah ♡

    Ohh Du machst immer so leckere Sachen!

    4. August 2014 at 18:02
  • Reply Eure ELBKÖCHIN

    Ein perfektes Rezept für die Ferienwohnung im Urlaub, wenn man keine Waage zur Hand hat 😉 Liebe Grüße, Bianca

    4. August 2014 at 19:04
  • Reply netzbaendsche

    den hat mal mein biolehrer gebaken und uns so in die verhaltensbeobachtung eingeführt. das war so genial. den kuchen habe ich gerade nachgebacken, er kühlt gerade ein wenig aus 🙂

    5. August 2014 at 09:48
  • Reply San

    Der Kuchen sieht super aus! Werde mir den Eintrag merken und den Kuchen demnächst nachbacken. Danke fürs Rezept! 🙂

    5. August 2014 at 18:26
  • Reply Muddelchen

    Ui wie lecker und noch ein Rezept für den Herbst..gleich bekomme ich wieder Hunger bei all den tollen Rezepten, die ich heute in meiner Blogliste gefunden habe, haha 🙂

    5. August 2014 at 19:01
  • Reply Elisabeth-Amalie

    Lecker! Das habe ich mir direkt abgespeichert. Das andere Rezept wollte ich nämlich schon mal ausprobieren, aber ich backe nicht so gern mit Hefe, deswegen hatte ich es bis jetzt noch nicht nachgebacken. Dieses hier wird aber auf jeden Fall nachgemacht, Danke. <3

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    6. August 2014 at 19:20
  • Reply Beauty Butterflies

    Ein Klassiker – den musste ich mir direkt mal abspeichern! Toll, dass er so easy zuzubereiten ist, auch wenn ich bisher noch nie Probleme mit Hefe-Rezepten hatte.

    6. August 2014 at 23:14
  • Reply vreni | hamburg von innen |

    Super Rezept, hab ich gleich nachgebacken. Mit Rohrohrzucker und Dinkelmehl und mit einem normalen Becher, statt des Sahnebechers 😉
    Schmeckt super und ist schön knusprig oben und locker-flockig unten. Ein Traum 🙂

    16. August 2014 at 16:24
  • Leave a Reply