Follow:
Dessert, Food

[Blogger Challenge] Poire belle Hélène

Letzte Woche sollte bei der Blogger / Food Challenge von Ronja und mir etwas mit der Pflaume, bzw. Zwetschge gezaubert werden. Ronja sollte dabei zusätzlich so wenige Zutaten wie möglich verwenden und bei mir sollte dafür der Ofen kalt bleiben. Ich servierte euch eine Pflaumenmustorte und bei Ronja gab es ein köstliches Kompott.
Diese Woche sollte nun etwas mit der Birne zubereitet werden. Und hier ist mein Beitrag: Birne Helene! Eine pochierte Birne mit Schokoladensoße (zur Krönung hätte noch eine Kugel Vanilleeis dazu gepasst, aber mein Tiefkühler hat momentan leider kaum noch Kapazitäten^^). Dieses Dessert hatte ich schon öfters gesehen, fand das Ganze aber nicht all zu spannend, doch für die Challenge, war es genau richtig! Geschmacklich wurde ich auch überzeugt, Birne und Schoki ergeben gar keine so schlechte Kombi und optisch schaut es auch recht edel aus oder?

 

Zutaten für 2 Portionen
✗ 1 reife aber feste Birne (ich hatte eine von der Sorte Abate Fetel)
✗ 125 ml Wasser
✗ 125 ml Weißwein (trocken)
✗ 50 g Zucker
✗ 50 g Zartbitterkuvertüre
✗ 2-3 EL Vollmilch
✗ 2 TL Butter
✗ etwas Vanillezucker

 

Zubereitung
1. Die Birne schälen und teilen, das Kerngehäuse entfernen.
2. Wasser, Wein und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, die Birnenhälften reinlegen, und bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
3. Währenddessen die Schokolade schmelzen, die Butter dazugeben und danach so viel Milch unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss den Vanillezucker dazu geben.
4. Die Birnen aus dem Sud nehmen und zusammen mit der Schokoladensoße servieren.

 

Danke Ronja, dass du mich gefragt hast! Die Challenge hat wirklich Spaß gemacht und das sollten wir beizeiten unbedingt wiederholen!
Falls ihr nach einem einfachen aber hübschen Dessert sucht, dann wäre diese pochierte Birne eventuell das Richtige? Falls ihr süßen Weißwein verwendet, könnt ihr die Zuckermenge reduzieren. Passend dazu kann man auch direkt den Wein dazu servieren, der für das Dessert verwendet wurde, praktisch oder? XD

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Maja

    Birne mag ich gar nicht, aber dafür nehme ich dann die Schokosoße 😀

    6. Oktober 2014 at 13:28
  • Reply Janne von meeresrauschen

    Wieder einmal hast du die Challenge sehr gut umgesetzt! 🙂
    Das schmeckt bestimmt auch ganz gut – obwohl ich Birne lieber als Kompott mag. Oft sind diese netten Früchte nämlich viel zu mehlig oder doch noch zu hart. Woher weiß ich eigentlich, dass Birnen schmecken? Mensch, jedes Mal ist es aufs Neue eine große – und oft deprimierende – Überraschung, kaum wird der erste Bissen genommen…

    Aber mit der Schokoladensauce wird die Birne dann bestimmt trotzdem schmecken 😉
    Danke für dieses wunderbar einfache Rezept!

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    6. Oktober 2014 at 14:53
  • Reply Theresa E.

    Super Idee, so eine Challenge. Und dein Resultat sieht auch echt klasse aus.

    Liebe Grüße,
    Theresa von
    http://kuechenkindblog.blogspot.de/

    4. Februar 2015 at 19:11
  • Leave a Reply