Follow:
Backen, Muffins & Cupcakes

Festliche Cupcakes mit vieeel Likööör

Ay ay ay, der letzte Post ist schon wieder ganz schön lange her und dabei habe ich währenddessen doch -wie immer- fleißig Bilder produziert, nur kamen all die tollen Dinge bisher nie online..! In der Zwischenzeit hatte ich nämlich direkt zweimal wunderbaren Besuch aus Aachen bzw. Herford gehabt, dem ich meine neue Wohnung und Stadt zeigen konnte. Und wenn Besuch da ist, verbringt man ja die Zeit gewiss nicht vor dem Laptop! Von den gemeinsamen Unternehmungen die wir gemacht haben, müsste ich eigentlich noch gesondert berichten, falls ich denn zeitlich dazu kommen sollte… denn der nächste Besuch hat sich bereits wieder für diese Woche angekündigt…
Doch nun genug vom „Freizeitstress“ heute gibt es wieder ein Rezept mit meinem Lieblingsmotiv: CUPCAKES! Ganz feierlich in Metallic!! (Achtung: schauen edel aus, die Papierförmchen sind aber etwas schwerer von einander zu trennen) 
Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit MeinCupcake. Als ich die Anfrage im Mailfach entdeckte, habe ich mich besonders gefreut, denn ich habe vorher schon sehr gerne dort bestellt und würde Geld keine Rolle spielen, würde ich den Shop wohl leer kaufen! Der Versand ist super schnell und man findet so gut wie alles, was das Bäckerherz begehrt. Von mir eine ganz klare Empfehlung!

 

 

Zutaten für 12 Cupcakes  (Rezeptquelle: Sweet Dreams Nov/Dez Ausgabe 2014)
✗ 85 g Zartbitterschokolade
✗ 40 ml Kaffeelikör
✗ 100 ml heißer Chaitee / Espresso / schwarzer Tee
✗ 8 EL neutrales Öl
✗ 2 Eier
✗ 2 TL Essig
✗ 125 g Mehl
✗ 20 g Kakaopulver
✗ 125 g Zucker
✗ 1 Pck. Vanillezucker
✗ 1/2 TL Salz
✗ 1 TL Backpulver

1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
2. Die Schokolade schmelzen, entweder über einem Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle
3. Den Kaffeelikör mit dem Chaitee verrühren.
4. Öl, Eier und Essig verrühren.
5. Die restlichen Zutaten hinzufügen und miteinander vermischen.
6. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen, den Teig einfüllen und ca. 20 Minuten backen.
7. Die Küchlein auskühlen lassen.

Für den Guss 
✗ 50 g Sahne
✗ 85 g Zartbitterschokolade
✗ 1 EL Kaffeelikör

1. Die Sahne erhitzen und die Schokolade darin auflösen. Das klappt am besten, wenn ihr die Schokolade vorher klein hackt.
2. Den Likör zum Schluss in die Schokomasse rühren.
3. Die abgekühlten Küchlein damit bestreichen.

Für das Frosting 
✗ 50 g weiße oder Zartbitterschokolade
✗ 200 g Frischkäse
✗ 1 EL Kaffeelikör
✗ 150 g Puderzucker

Zuckerstreusel, essbarer Glitter, etc. als Deko

1. Die Schokolade schmelzen.
2. Den Frischkäse mit der abkühlten aber noch flüssigen Schokolade und dem Likör schaumig schlagen .
3. Nach und nach den Puderzucker dazugeben und weiter rühren.
4. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit verzieren.
Sollte das Frosting etwas zu flüssig sein, kurz in den Kühlschrank stellen.
Alternativ könnt ihr das Frosting auch mit einem kleinen Spatel auf den Küchlein verteilen.

 

 

– Werbung –
 
Bezugsquellen
 
Schneeflocken und blauer Zucker – Lidl

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

8 Comments

  • Reply pieces of what

    Sehen sehr lecker aus ♥ Und wunderschöne Fotos!

    15. Dezember 2014 at 06:01
  • Reply Ella Loves

    oooh die sehen alle so unglaublich gut aus! Wow <3

    Liebe Grüße, Ella
    http://www.ellaloves.de

    15. Dezember 2014 at 09:37
  • Reply Sarah ❤

    Die sehen umwerfend aus, fast zu schade um sie zu essen 🙂

    15. Dezember 2014 at 10:55
  • Reply Beauty Butterflies

    So wunderschööööön!

    15. Dezember 2014 at 11:36
  • Reply Tammy

    Die sehen sehr schick aus mit ihrer hübschen Form!

    17. Dezember 2014 at 11:01
  • Reply Meike

    Die sehen ja verdammt lecker aus und auch super schön verziert 🙂

    LG Meike

    22. Dezember 2014 at 08:57
  • Reply X

    Sehr gutes Rezept, hat super geschmeckt!!!

    28. Dezember 2014 at 09:25
  • Reply Kiki Surlechamp

    Hallo Marie! Ich bin ja ein absoluter Fan von Schwipsgebäck,darum hat mich dein Titel gleich geködert.Das Rezept hört sich sehr lecker an! Wird beizeiten nachgebacken!
    Vielen Dank!
    Ps: Ein sehr sehr schöner Blog! Thumbs up!
    Kiki

    26. Januar 2015 at 11:15
  • Leave a Reply