Follow:
Lifestyle

Rückblick & Ausblick

Das neue Jahr ist angebrochen und der heutige Tag bietet sich perfekt an um sich auf dem Blog zurück zu melden. In Sachsen-Anhalt haben wir heute nämlich Feiertag. Besten Dank an die Heiligen Drei Könige! Doch bevor ich zum Rück- und Ausblick komme, auch an dieser Stelle Euch ein Frohes Neues Jahr!
 
 RÜCKBLICK 2014 
{ Meine niedlichen Sukkulenten }
Das letzte Jahr stand ganz im Zeichen der Jobsuche. Nachdem ich das Studium beendet hatte, hieß es für mich ein zweites Mal „erwachsen“ zu werden und ins Berufsleben zu starten. Letzteres ist doch etwas komplett anderes als Studieren oder Praktika zu absolvieren. Man hat jetzt zwar weniger Freizeit doch bereitet mir das Ganze viel mehr Freude als sinnlose Formeln (die man ja nachschlagen kann?!) oder Fakten über XYZ auswendig zu lernen, nach denen man später eh nie wieder gefragt wird, außer man hat Glück und landet bei Wer wird Millionär auf dem Stuhl und es kommt eine Frage genau aus diesem Fachbereich, doch wie hoch ist wiederum diese Wahrscheinlichkeit? Um diese Frage zu beantworten, braucht man weder einen Limes, Logarithmus noch Konsorten! 😉
 
{ Weihnachtsspaziergang mit der Familie zur Rabeninsel }
Von Aachen im Westen zog es mich beruflich nun in den Osten nach Sachsen-Anhalt, genauer gesagt nach Halle an der Saale. Wohntechnisch konnte ich mich ein wenig vergrößern, was ganz wunderbar ist. Aus der Ein-Raum-Studibude ist nun eine „richtige“ Wohnung mit Balkon und Badewanne geworden! Ich bade zwar nicht all zu gerne, aber ab und zu ist es doch ganz schön. Die neue Wohnung bietet nicht nur mehr Raum zum Atmen, sondern auch Platz zum Einrichten. Im Studentenappartement war dies nicht wirklich möglich gewesen. Nun kann ich beobachten, wie alles Stück für Stück wohnlicher wird. Nur für eine Stilrichtung konnte ich mich bisher noch nicht wirklich entscheiden…^^
 
{ Bahnfahrt mit dem Peißnitzexpress }
Außerhalb der Wohnung habe ich bereits den Bergzoo besucht. Zur „Einbürgerung“ gab es nämlich von der Stadt neben einem Theater/Opern-Gutschein auch einen Gratisbesuch für den Zoo. Eine nette Willkommensgeste! Mit meinen Besuchen aus Aachen, Herford und Norderstedt bin ich einige Male über den Weihnachtsmarkt geschlendert. Habe dort Rahmbrot und Schaumwaffeln probiert, wobei ich die Waffeln nicht wirklich empfehlen kann. Sowohl die Waffel als auch der Schaum schmeckten mehr als fade, da halfen auch die Kirschen nichts, die es dazu gab. Ich bin mit dem Peißnitzexpress über die Peißnitzinsel getuckert, besuchte allerlei Feste. Schaute mir gemeinsam mit der besten ein Eishockeyspiel der hiesigen Mannschaft an und bin selbst wieder Schlittschuh gelaufen. Entdeckte eine perfekte Strecke zum Joggen und fechte seit Oktober wieder in einem Verein. Alles in allem waren es tolle erste Monate in der neuen Stadt und ich bin gespannt, was sie noch so für mich bereit hält. 
Mit dem Rückblick möchte ich nun abschließen, obwohl ich noch einiges mehr erzählen könnte, doch es soll nicht zu langatmig werden also gehen wir zum Ausblick über. Wie gerade angesprochen bin ich fechterisch endlich wieder in einem Verein aktiv! Während des Studiums habe ich zwar auch Turniere besucht, doch kann man Unisport nicht wirklich mit einem Verein vergleichen. Nun habe ich wieder eine Wettkampflizenz und kann an ganz normalen Turnieren teilnehmen!
 
 SPORTLICH SPORTLICH 
 
Landesmeisterschaften im Fechten
Mein erstes Turnier nach fast zwei Jahren Pause wird wahrscheinlich die Landesmeisterschaft sein. Dafür heißt es nun fit werden und fleißig zu trainieren. Mit Mitte/Ende 20 ist man schließlich nicht mehr die aller jüngste im Teilnehmerfeld!
 
Hallenfußballcup
Wie jedes Jahr im März möchte ich auch in 2015 wieder beim Hallenfußballcup mitspielen. Nachdem wir letztes Jahr unseren Titel abgeben mussten, möchten wir ihn dieses Jahr natürlich wiederholen!
Marathon der Behörden
Ende Mai steht ein Staffellauf mit der Arbeit an. Damit mein Team ordentlich punktet, werde ich auch dafür brav trainieren gehen! Das Lauftraining wird auch dem Fechten zugutekommen.
Mitteldeutscher Marathon
Im Herbst möchte ich dann endlich meinen ersten Halbmarathon laufen. Ich bin gespannt!
Ansonsten werde ich während des Winters weiterhin regelmäßig Eislaufen gehen und zu Hause ab und zu Kraftübungen machen. Eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio lohnt sich für mich nicht mehr, Vollzeitjob, Fechten, Laufen, meine Woche ist sportlich betrachtet, mehr als gut gefüllt würde ich mal sagen!^^ Neben dem Sport möchte ich mich auch wieder besser ernähren, die Disziplin ließ die letzten Wochen wirklich zu wünschen übrig! XD

 

 
 
 BLOG AUSBLICK  

 

Und wie soll es mit dem Blog weitergehen? Leben, Arbeiten und Bloggen, alles zusammen unter einen Hut zu bringen ist nicht ganz so einfach, doch es ist machbar! Beste Beispiele/Vorbilder sind für mich Claudia oder Ina. Wie Ina in ihrem Neujahrspost ganz treffend gesagt hat, man darf sich nicht stressen lassen und sollte das Ganze gelassener angehen, sich nicht mit anderen vergleichen und wenn nicht ständig ein neuer Post online kommt, ist das auch nicht schlimm. Liebe Ina, da möchte ich mich dir voll und ganz anschließen!

 

{ Neue Lieblingstasse von Xenos }
Meine persönliche Blog-Challenge für dieses Jahr wird es also sein, eine angenehme Postfrequenz zu finden. Genaue Vorgaben oder konkrete Ziele möchte ich mir dafür allerdings nicht setzen. Ein, zwei oder drei Posts pro Woche, mal mehr mal weniger, wir werden sehen! Als kleine Motivation nach all den Pausen habe ich mich für den Start ins neue Blogjahr mit einem neuen Inspo-Buch eingedeckt, in dem ich alle Ideen für den Blog sammeln möchte. Eigentlich sind mir solche Bücher immer zu schade, um sie zu benutzen, doch nur Anschauen ist ja auch irgendwie blöd! Gut, dass ich für diese Erkenntnis so lange gebraucht habe! XD
Das A4 Notizbuch ist übrigens von Semikolon, es hat 160 Seiten und einen sehr edel wirkenden Leinenbezug. Gefunden habe ich es bei TK MAXX in Leipzig, wo ich noch etwas anderes Tolles gekauft habe, was ich euch demnächst zeigen möchte! 🙂

 

{ A4 Notizbuch von Semikolon } 
Ansonsten möchte ich (immer noch) von den sehr foodlastigen Beiträgen weg. Diesen Wunsch hege ich ja schon lange, da das Thema Essen mich doch enorm einschränkt und ich mich teilweise irgendwie unter Druck gesetzt fühle, ständig irgendetwas neues kochen oder backen zu müssen und das kann nicht Sinn der Übung sein. Besonders jetzt, wo die ersten Turniere bald wieder anstehen, werden mir Törtchen und Kuchen nicht sonderlich dabei behilflich sein wieder richtig fit zu werden. Über die Feiertage wurde genug geschlemmt! Jetzt wird wieder maßgehalten!
 
 GEWINNSPIEL 

 

Das wären nun einige meiner Pläne für dieses Jahr, wie schaut es bei euch aus? Habt ihr euch auch ein paar Vorsätze oder Pläne gemacht? Wenn ja, möchte ich euch auf ein kleines Gewinnspiel der Sparkasse Langen-Seligenstadt* aufmerksam machen *klick*. Dort könnt ihr nämlich mit etwas Glück ein iPad gewinnen oder 1 von 50 T-Shirts bedruckt mit eurem persönlichen Vorsatz. Das Einzige, was ihr dafür tuen müsst, ist euren Vorsatz verraten und schon seid ihr im Lostopf! Meine Beste ist ein großer Fan von solchen simplen Gewinnspielen geworden, seitdem ich sie darauf aufmerksam gemacht habe und ihr glaubt nicht, was sie schon alles gewonnen hat! Also probiert doch auch mal euer Glück!
 
* Werbung

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

7 Comments

  • Reply Beauty Butterflies

    Danke für die Erwähnung Süße! Manchmal weiß ich selbst nicht wie ich das alles unter einen Hut bekomme. Aber nicht stressen lassen ist definitiv der beste Rat. Wenns Spaß macht geht's von alleine – wenn's keinen Spaß macht sollte man was ändern – gilt eigentlich für alle Lebenslagen 🙂 Ich werde dieses Jahr meine Prioritäten etwas mehr auf den Sport und die Ernährung verlagern, die letzten Schlemmerwochen haben mir einfach nicht gut getan, das habe ich arg gemerkt. Und wenn dafür der Blog etwas "leidet", also nur 3 Postings die Woche statt 5-6, wie bisher, ist das auch OK. So ein Notizbuch habe ich auch. Das füllt sich leider aber auch immer sehr schnell mit Ideen, die im Moment schwer sind umzusetzen (doofe Lichtsituation für die arbeitende Bevölkerung), aber auch hier "Kein Stress…." wird ja wieder Sommer 🙂

    6. Januar 2015 at 21:52
  • Reply puppenzimmer

    Ich kann mich nur anschließen… Neben dem 40-Stunden-Bürojob und einem Ehemann ist es manchmal schon schwierig den Blog am Laufen zu halten. Aber auch ich will mich nicht mehr unter Druck setzen, denn so verliert man allmählich die Lust an dem Ganzen und das soll ja nicht Sinn der Sache sein! Ein wundervolles neues Jahr wünsche ich Dir!!

    6. Januar 2015 at 22:50
  • Reply Kathi

    Ich freu mich, von dir zu lesen 🙂
    Wow, Fechten! Hut ab! Mein Papa hat früher auch gefochten, im Verein und war wirklich fit und absolut durchtrainiert. Das ist eine richtig spanennde und anstrengende Sportart und ich find's cool, dass du jetzt wieder durchstarten und auf Turniere gehen willst 🙂
    Ich selbst reite schon seit Jahren und habe auch gemerkt – wenn man einmal aus dem Wettkampf raus ist, ist es echt schwer, wieder rein zu kommen. Und die (junge) Konkurrenz schläft nicht 😀
    In diesem Sinne viel Erfolg und ich freu mich, wieder von dir zu Lesen, völlig egal, ob es jetzt mit Cupcakes zusammen hängt, oder nicht 🙂
    Liebe Grüße,
    Kathi

    7. Januar 2015 at 07:32
  • Reply strawberry-colored

    Ich wünsche dir auch ein gesundes, neues Jahr & freue mich wirklich sehr auf deine neuen Blogposts!!! Dass du dich damit nicht stressen willst, finde ich voll in Ordnung. Mir geht es vor allem in meiner Prüfungszeit auch so, dass ich kaum bis gar nicht dazu komme, mich um meinen Blog zu kümmern. Dann kommen aber auch immer mal wieder weniger stressige Zeiten :]
    Ich finde es auch ganz cool, dass du nun in meiner Nähe wohnst. Halle ist von mir aus [Jena] gerade mal eine halbe Stunde entfernt 😀 ICh wünsche dir auch da alles Gute, dass du dich weiterhin gut einleben kannst :]

    Liebe Grüße
    strawberry-colored

    7. Januar 2015 at 09:14
  • Reply charlotte

    Das ist aber ein netter Post 🙂 Ich finde es schon mit Uni und Arbeit oft schwierig, ausreichend Zeit für Sport und Blog (und natürlich Freund und Freunde) zu finden, deswegen finde ich, dass man sich vom eigenen Blog nicht zu sehr stressen lassen sollte 🙂
    Ich wünsch dir einen guten Start ins neue Jahr!
    GLG
    Charlotte

    7. Januar 2015 at 13:02
  • Reply Kim Nora

    Gesundes neues Jahr dir! 🙂 Bist du gut reingerutscht? 🙂
    Schöne Bilder die du da hast! 🙂

    http://sheslifestyle.de.vu

    7. Januar 2015 at 20:11
  • Reply Sarah ❤

    Du bist so lieb :* Wie läuft es denn bei dir Liebes? Was macht die neue "Heimat" und der Job?

    10. Januar 2015 at 20:47
  • Leave a Reply