Follow:
Pasta, Veggy

Fluffige Ricotta-Gnocchi mit hausgemachtem Thai-Koriander Pesto

 

Da begleitet mich meine Schwester doch schon fast 25 Jahre durchs Leben und ich wusste bis gestern nicht, dass sie Ricotta genauso abgöttisch liebt wie ich! Momentan sind in Köln Semesterferien und sie hat ein paar Tage Zeit ihre Familie in Halle zu besuchen, bevor sie erneut Richtung Asien, diesmal Richtung Taiwan, entschwindet. Letztes Mal ging es für einige Monate nach Singapur – hat sie es gut! Für mich springt sicher eine Postkarte dabei heraus und bestimmt ein schönes Souvenir oder Schwesterherz?
Nun gut, zurzeit ist sie hier und wenn beide Ricotta lieben, dann muss auch mit Ricotta gekocht werden! Unter der Woche habe ich nach der Arbeit leider nicht wirklich viel Zeit und Muße für große Kochsessions, also entschieden wir uns für etwas ganz schnelles – Gnocchis! 

 

FLUFFIGE RICOTTA-GNOCCHI
Portionen 2
Drucken
Zutaten
  1. 250 g Ricotta
  2. 1 Eigelb (M/L)
  3. 30 g geriebener Parmesan
  4. eine Prise Salz
  5. 50 g Dinkelmehl
  6. Pesto oder Soße nach eure Wahl
Zubereitung
  1. Wasser in einem großen Topf aufsetzen. Sobald das Wasser kocht, etwas Salz hinzugeben und die Hitze reduzieren.
  2. Den Ricotta gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Eigelb, dem Parmesan und Salz mit einer Gabel verrühren.
  3. Das Mehl hinzugeben und alles kurz miteinander vermischen.
  4. Die Arbeitsfläche und die Hände mit Mehl bestäuben, 1/4 des Teigs auf die Fläche legen und vorsichtig zu einer Wurst ausrollen. Mit dem Rest des Teigs genauso verfahren.
  5. Mit einem scharfen Messer den Teig portionieren. Die Gnocchis in das leicht kochende geben. Die Gnocchis sind gar, sobald sie oben schwimmen.
  6. Die warmen Gnocchis mit Pesto oder Soße servieren.
SHELIKES http://shelikes.de/
 

Unsere Gnocchis haben wir mit einem Thai-Koriander Pesto* genossen, das ich aus Berlin mitbekommen habe. Das Pesto schmeckt nicht stark nach Koriander, sondern hat eine ganz besondere Note. Es besteht aus frischem Koriander, Olivenöl, Erdnüssen, süßem und scharfem Chili. Hergestellt wird es in einer Berliner Manufaktur. Falls ihr in Berlin seid und an den Hackeschen Höfen vorbeikommt, solltet ihr unbedingt bei Eat Berlin in den Shop schauen, dort gibt es nicht nur dieses Pesto, sondern auch famose Dressings, die ich schon bei Instagram gezeigt hatte.

 
*PR Sample

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

9 Comments

  • Reply Lisa von TBI

    Oh, das klingt sooo lecker! <3 Ich werde das auf jeden Fall ausdrucken und mal ausprobieren. Danke <3
    Liebste Grüße, Lisa von The Beauty Inspirations

    19. August 2015 at 19:31
  • Reply Dani's Beauty Blog

    Es sieht wirklich sehr lecker aus, allerdings werde ich mit Pesto nicht so recht warm. Irgendwie zu grob, warum auch immer 🙂

    19. August 2015 at 20:15
  • Reply puppenzimmer

    Hmmmm. Das sieht echt lecker aus!!
    Auch das Pesto hört sich interessant an. Den intensiven Geschmack vom Koriander mag ich nämlich auch so gar nicht.

    20. August 2015 at 07:19
  • Reply Beauty Mango

    Gut das ich am Wochenende in Berlin hin. Ich brauche dieses Pesto!!! *__*

    20. August 2015 at 09:05
  • Reply Lynndgren Lynndström

    Die sehen so SO gut aus – ich wollte eh schon immer mal Gnocchis machen und nun muss ich es unbedingt mal ausprobieren! 🙂

    Liebe Grüße
    Lysann // http://www.LynndgrenLynndstroem.blogspot.de

    20. August 2015 at 11:06
  • Reply woszumessn

    so langsam sollte ich doch mal gnocchis selber machen… deine hören sich soo lecker an <3
    liebe grüße, sabine :3

    21. August 2015 at 11:15
  • Reply Lady-Pa

    also das schaut aber sehr sehr lecker aus! ich muss gestehn, ich kaufe pesto immer, da mir das ansonsten zuviel arbeit wäre 🙁

    Lady-Pa

    21. August 2015 at 13:23
  • Reply Jenni Ko

    Das sieht richtig lecker aus! <3 Übrigens mache ich mich morgen auch auf den Weg nach Taiwan, hihi! 😀

    21. August 2015 at 19:28
  • Reply File encryption software

    nice post!!!!!! haha !!!!!! yes

    18. März 2017 at 07:18
  • Leave a Reply