Follow:
Backen, Cookies

[Weihnachtsbäckerei] Zarte Zitronensterne

Wenn es eine Gruppe für anonyme Plätzchenausstecher-Sammler gibt, die ihre Kollektion aber nicht benutzen, ich würde eintreten! Es gibt so viele tolle Formen und die Zubereitung ist ja eigentlich auch easy peasy und kinderleicht, deshalb ist diese Art des Backens bei den Kleinen auch so beliebt. Doch bei mir ist das leider anders…. Ich finde Plätzchenausstechen irgendwie blöd. Es geht schon los mit dem Bemehlen der Arbeitsfläche, wie viel Mehl wird da benötigt? Dann den Teig gleichmäßig dick ausrollen, bekomme ich irgendwie auch nicht hin. Und dann der für mich furchbarste Schritt, die ausgestochenen Plätzchen heil auf das Backblech bekommen… Ich habe meine deutsche Oma leider nicht mehr kennengelernt, sie hätte mir sicher die Tricks und Kniffe des Plätzchenbackens beigebracht. Die andere Oma hat nicht gebacken, sie besaß nicht einmal einen Backofen, braucht man in Thailand auch nicht unbedingt. Bei ihr gab es andere Leckereien, die ich jedem Keks vorziehen würde! 

zarte_zitronen_sterne_weihnachten_backen_shelikesde_02

Deshalb, dass diese Zitronensterne überhaupt entstanden sind, grenzt schon an ein persönliches Wunder! Zu Beginn ist mir der Teig gefühlte zehn Sekunden nach dem Ausrollen wieder direkt „zerflossen“. Die Sterne auf das Backblech bekommen = UNMÖGLICH. Warum tust du dir das schon wieder an, waren meine Gedanken…

Nun denn, den Teig wegwerfen kam natürlich nicht in Frage, also kam er zum Festwerden wieder in den Kühlschrank. Dann kam ich auf die Idee nur kleine Teile vom Teig auszurollen und zwar nicht dünn, sondern dicker! UND ich habe ihn letztendlich nach drei Fehlversuchen mit der bemehlten Arbeitsfläche direkt auf dem Backpapier ausgerollt, anschließend das gesamte Papier auf das Blech gezogen! Herausgekommen sind recht ansehnliche Sterne oder? Ein bisschen bin ich schon stolz! Auch wenn die Sterne auf der Zunge zergehen und sie wirklich lecker sind, von Plätzchenausstechen habe ich vorerst genug! Gibt zum Glück noch viele andere Leckereien, wo die Ausstecher in ihrer Box bleiben können!

Das Highlight meiner Sammlung ist übrigens ein Schlittschuh! Seit Jahren im Besitz, noch kein einziges Mal verwendet… Und euers?

Zarte Zitronensterne
Bewertung
Ausdrucken
Zutaten
  1. 250 g Butter
  2. 250 g Mehl
  3. 1 Eigelb
  4. 30 g Puderzucker
  5. 3 EL Weißwein
  6. 2 EL Zitronensaft
  7. 1/2 Päckchen Finesse Zitrone oder Abrieb einer Biozitrone
Für die Glasur
  1. 100 g Puderzucker
  2. Zitronensaft
Zubereitung
  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Backofen auf 175°C vorheizen.
  4. Arbeitsfläche gut bemehlen. 1/3 vom Teig abtrennen, ausrollen (nicht zu dünn) und die Plätzchen ausstechen.
  5. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 10-12 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit dem Rest des Teiges ebenso verfahren.
  6. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und die Plätzchen damit dekorieren.
SHELIKES http://shelikes.de/
zarte_zitronen_sterne_weihnachten_backen_shelikesde_01

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Silke

    Hallöchen!
    Wo geht´s zu den anonymen Plätzchenausstecher-Sammlern? Ich bin nämlich auch so ein Opfer. Habe unzählige Ausstecher, und nur die wenigsten wirklich in Gebrauch. Aber das ist ein anderes Thema.
    Dein Rezept finde ich klasse, zitronig mag mein Mann besonders…. ich werde gleich einkaufen gehen.
    Dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

    8. Dezember 2016 at 06:55
  • Reply Yvonne

    Hehe. Ich kenn das 🙂 Ausstechen ist auch nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung 🙂 Zitronige Plätzchen sind immer gut! Werde ich vielleicht auch noch backen!

    8. Dezember 2016 at 13:22
  • Reply Elisabeth-Amalie

    Lecker! Solche Sterne habe ich letztes Jahr auch gebacken. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    10. Dezember 2016 at 13:55
  • Leave a Reply