Follow:
Backen

Zweierlei Handbrot mit Schinken & Champignons

Bei meinem Hannoverbesuch letztes Wochenende stand nicht nur eine Trainingssession mit Claudia an, sondern es wurde selbstverständlich auch in der Küche gewerkelt!  Schnell wurde sich auf Handbrot geeinigt. Passt prima in die Adventszeit, da es auch auf vielen Weihnachtsmärkten angeboten wird. Seinen Ursprung hat das Handbrot laut Google in Dresden. Die Basis bildet ein Hefeteig, der anschließend gefüllt wird. Wir haben uns für die klassische Variante mit (Lachs)schinken und Käse entschieden. Für Farbtupfer und mehr Geschmack sorgen Lauchzwiebeln, die ebenfalls in die Füllung kamen. Normalerweise werden diese nur auf das Schmand-Topping gegeben.

Obwohl es in der Leipziger Innenstadt sogar einen Handbrotladen gibt und ich schon des Öfteren daran vorbei gelaufen bin, war dies mein erstes Handbrot – und nicht mein letztes! Da es mir sehr gut geschmeckt hat und es super einfach zu zubereiten ist, musste ich es direkt ein zweites Mal backen. Beim zweiten Mal wurde es wieder mit Lachsschinken und als vegetarische Version mit Champignons gefüllt.

Handbrot
Portionen 12
Drucken
Zutaten
  1. 1 Würfel frische Hefe (42 g)
  2. 250 ml lauwarmes Wasser
  3. 500 g (Dinkel) Mehl
  4. 1 EL Zucker
  5. 1 EL Olivenöl
  6. 1 Prise Salz
  7. 1/2 Packung Lachsschinken
  8. 1 Dose Champignons oder frische
  9. 1 Packung geriebener Käse nach Geschmack
  10. 1 Bund Lauchzwiebeln
  11. 1 Becher Schmand
  12. 1 Spritzer Zitrone
  13. Schnittlauch (TK)
  14. Pfeffer
Zubereitung
  1. In einer großen Schüssel Hefe im Wasser auflösen.
  2. Mehl, Zucker, Olivenöl und Salz dazugeben und zu einem Teig kneten. Erst mit dem Knethaken, dann mit der Hand.
  3. Den Teig abgedeckt im Ofen bei 50°C gehen lassen.
  4. Den Schinken in Würfel schneiden, die Lauchzwiebeln in Ringe. Champignons abgießen oder in Scheiben schneiden.
  5. Den Teig in 3 Teile portionieren.
  6. Arbeitsplatte bemehlen. Den Teig länglich ausrollen.
  7. Den Teigfladen mit dem Schinken/Champignons, Käse und einem Teil der Frühlingszwiebeln belegen. Die Seiten und Enden einschlagen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein Backblech legen. Mit dem restlichen Tag ebenso verfahren. Noch einmal 10 Minuten abgedeckt im Ofen bei 50°C gehen lassen.
  8. Die Brote bei 200°C ca. 20 Minuten backen.
  9. Den Schmand mit dem Zitronensaft verrühren, mit Pfeffer abschmecken.
  10. Die Brotstränge vierteln, etwas Schmand darauf geben, mit Schnittlauch und den rechstlichen Frühlingszwiebeln garnieren.
Quelle LECKER
Adapted from LECKER
SHELIKES http://shelikes.de/

 

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply Beauty Butterflies

    Nom Nom Nom!!! Ein Glück, dass ich noch ein paar im TK vn unserer Session habe! Werde es aber sicher auch nochmal mit Champis nachbacken!

    23. Dezember 2016 at 01:34
  • Reply Weihnachtsmarkt Revival – Handbrot selber backen - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com

    […] Originalrezept stammt aus der Lecker! Gebacken habe ich es zusammen mit Tanja von Shelikes.de, die es auch noch einmal nachgebacken und darüber gebloggt […]

    25. Februar 2017 at 11:27
  • Leave a Reply