Follow:
Breakfast, Fitness, Snack

Saftige Proteinwaffeln ohne Mandeln [Lowcarb]

Auch an dieser Stelle noch einmal ein frohes, glückliches und gesundes neue Jahr 2017! Ich hoffe, ihr seid alle gut reingekommen.  Traditionell geht es mit der Familie an Neujahr immer auf die Eisbahn, sofern man nicht gerade in Thailand ist, beim anderen Teil der Liebsten.

So fand man uns auch heute wieder auf dem Eis. Schlittschuhlaufen ist einfach mein absoluter Lieblingssport und ich bin überaus froh, dass es hier in Halle eine Eisbahn gibt.  Meines Wissens nach ist es sogar die Einzige in ganz Sachsen-Anhalt. Die nächste befindet sich erst in Taucha/Leipzig. Auf Instagram habe ich euch ein kleines Video hochgeladen. Schöner kann ein neues  Jahr für mich nicht beginnen!

Neues Jahr – neue Vorsätze? Richtige Vorsätze habe ich nicht wirklich, nur Ziele und Wünsche, vor allem weniger krank sein um wirklich regelmäßig Sport machen zu können! Die vielen Zwangspausen in 2016 haben einfach genervt, dieses Jahr bitte nicht! Neben dem Eislaufen, gehe ich momentan sehr gerne zum Fitness. Das Krafttraining hat sogar dem Joggen den Spaßrang abgelaufen – höhö Wortwitz. Die fehlende Cardioeinheit (vorher 2x pro Woche Joggen), wird durch das Schlittschuhlaufen sehr gut kompensiert und beim Fußballspielen, versuche ich mich auch möglichst viel zu bewegen und keinen Weg zu scheuen. 

Begleitend und unterstützend zum Krafttraining steht wieder vermehrt Eiweiß auf dem Speiseplan. Muskelaufbau und so, ihr wisst schon. Neben proteinreichen Lebensmitteln wie Magerquark, Kichererbsen oder Haferflocken verwende ich auch gerne Eiweißpulver. Nicht zum Anmixen von Shakes, sondern zum „Kochen“. Shakes trinke ich eher selten, lieber greife ich da zu Eiweißriegeln. Aus dem Pülverchen kann man nämlich feine Speisen zubereiten, wie  z.B. diese Waffeln. 

Sie sie super saftig und sättigen ungemein. Mehr als eine Waffeln schaffe ich kaum. Den Rest bewahre ich im Kühlschrank auf und esse sie verteilt über die nächsten Tage. Nachdem sie gekühlt wurden, stecke ich sie kurz in den Toaster. Sie schmecken dadurch sogar noch besser als ganz frisch gebacken. Außen leicht knusprig, innen soft. Einfach herrlich! 

Je nach Eiweißpulver-Sorte schmecken die Waffeln immer anders. Für diese habe ich den 3K Protein Shake Beeren Mix von Layenberger verwendet. Mein Rossmann zog letztens um, es gab Rabatt, also kam die Dose in den Einkaufskorb, obwohl ich noch Vanille-Sahne und Stracciatella zu Hause hatte. Da ich sie nicht bzw. selten trinke, halten die 360 g Dosen bei mir ein Weilchen. Alle drei Sorten kann ich euch übrigens empfehlen. Wirklich dominant kommt der Beerengeschmack bei den Waffeln aber nicht heraus. Auch wenn ihr keinen Kraftsport betreibt, die Waffeln sind super, probiert sie unbedingt mal aus. Euer Waffeleisen wird sich freuen, wenn ihr es wieder einmal hervorholt! ;D

Saftige Protein Waffeln ohne Mandeln
Portionen 6
Drucken
Zutaten
  1. 60 g flüssige Butter
  2. 2 EL Sonnenblumenöl
  3. 4 Eier (M)
  4. 100 g Magerquark
  5. 6 Scoops Eiweißpulver (60 g)
Zubereitung
  1. Alle Zutaten miteinander verrühren.
  2. Den Teig im Waffeleisen ausbacken.
Anmerkungen
  1. Ich habe aus der Menge sechs Brüssler-Waffeln herausbekommen.
  2. Sie schmecken auch am nächsten Tag aufgetoastet noch sehr gut.
SHELIKES http://shelikes.de/

Wollt ihr lieber einen proteinreichen lowcarb Quarkauflauf? Dann schaut mal HIER entlang!

Servicelinks**:

Share:
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Beauty Butterflies

    Das klingt lecker und easy – Ich muss mir auch mal wieder Proteinwaffeln machen 🙂

    2. Januar 2017 at 19:15
  • Reply Beauty Mango

    hmmm die klingen echt lecker! Ich muss mir auch mal wieder Proteinwaffeln machen.

    2. Januar 2017 at 19:50
  • Reply Sarah

    Ich liebe Waffeln! Die besten Waffeln die ich je gegessen habe, hat mein Freund mir gemacht! Natürlich weder Low-Carb noch sonst irgendwas, leider geil! :))

    2. Januar 2017 at 21:06
  • Leave a Reply