Follow:
Dessert, Thaifood

Kokosmilchreis mit Mangopüree

Das die Kokosnuss bei mir aktuell hoch im Kurs steht, sieht man an den letzten Rezepten: Pancakes mit Kokosmilch oder Kokos Käsekuchen. Danach folgt auch schon Reis, gab es in letzter Zeit häufiger als Beilage oder als eigenständiges Gericht. Ein kleiner Rest an Milchreis sollte endlich aufgebraucht werden und zufälligerweise hatte ich auch noch eine Packung Kokosmilch da. Die letzten Male habe ich den Milchreis eigentlich immer mit Kokosmilch zubereitet. Erinnert mich nämlich immer leicht an den Sticky Rice mit Mango aus Thailand, wobei ich nur den Klebreis mag, die Mango dazu, eher weniger. 

Kokosmilchreis
Portionen 3
Drucken
Zutaten
  1. 250 ml Milch
  2. 250 ml Kokosmilch
  3. 100 – 150 g Milchreis*
  4. 1 Prise Salz
  5. 1 Mango
  6. 4 EL Kokosraspel
Zubereitung
  1. Milch und Kokosmilch in den Topf geben, aufkochen, den Reis und das Salz einrühren, nach Packungsanleitung zubereiten.
  2. Wenn der Reis weich ist, 2 EL Kokosrapel unterrühren.
  3. Mango in kleine Stücke schneiden, einen Teil davon pürieren.
  4. Die restlichen 2 EL Kokosraspel in einer Pfanne rösten.
  5. Milchreis zusammen mit dem Mangopüree, den Fruchtstücken und den Kokosraspeln servieren.
Anmerkungen
  1. *Bei 150 g Reis wird der Milchreis ziemlich fest, wer es cremiger mag, nimmt nur 100 g.
SHELIKES http://shelikes.de/

Meinen Kokosmilchreis habe ich dieses Mal dennoch mit Mango serviert, schmeckte ganz wunderbar, denn die Mango war nicht zu reif. Ich mag sehr reife und damit sehr weiche Früchte nicht, das Fruchtfleisch muss einfach noch Biss haben. Genauso geht es mir auch bei Birnen oder Nektarinen. Bei der Mango hatte ich dieses Mal auch ein glückliches Händchen bewiesen, super Aroma, guter Biss und nicht faserig. An der Sorte lag es wohl nicht, wenn ich mich nicht irre, zählt die Sorte Kent aus Peru zum Standardsortiment in den deutschen Supermärkten? 

Share:
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Beauty Butterflies

    Milchreis mal mit Kokosmilch zu machen ist eine super Idee. Die Flocken lasse ich aber weg (urghs..) Dafür lieber ne extra Portion Mango <3

    2. Februar 2017 at 10:10
  • Reply Beauty Mango

    Oh wie lecker! Das ist genau etwas für mich!

    4. Februar 2017 at 00:04
  • Leave a Reply