Follow:
Lunch, Snack

Gefüllter Ofenkäse mit Cranberries & Walnüssen #letscooktogether

Mit einem Tag Verspätung kommt heute mein Beitrag für Inas Lets cook together Projekt. Das Thema für den November lautet: Käsige Soulfoodgerichte. 

Ofenkäse ist für mich das absolute Soulfoodgericht. Warmer, geschmolzener Käse mhhhh ein Traum! Letztens habe ich eine besondere Variante entdeckt, die ich unbedingt mit euch teilen möchte: Gefüllter Ofenkäse!  Quasi next Level!

Zusammen mit der Kaki hat er mir dieses Mal ganz besonders gut geschmeckt. Achtet bei den Früchten darauf, dass sie wirklich reif sind, ansonsten gibt es ein unschön pelziges Gefühl im Mund!

Gefüllter Ofenkäse mit Cranberries & Walnüssen
Portionen 1
Bewertung
Ausdrucken
Zutaten
  1. 1 Ofenkäse oder 1 Camembert
  2. getrocknete Cranberries / Kirschen
  3. Walnusskerne
  4. 1/2 Rolle Blätterteig
  5. 1 Ei (M)
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Käse in der Mitte halbieren.*
  3. Die Trockenfrüchte und Walnüsse klein hacken.
  4. Jeweils eine Hälfte des Käses mit den Früchten und mit den Nüssen belegen.
  5. Die Hälften zusammen legen. Das Ei mit etwas Wasser verquirlen.
  6. Den Käse auf den Blätterteig legen, die Ränder mit der Eimischung bestreichen und anschließend umschlagen. Überschüssiger Teig entfernen.
  7. Den Käse umdrehen und ringsherum mit Ei bestreichen. Aus dem restlichen Teig Dekoelemente ausstechen.
  8. Den Käse mit den Elementen verzieren, bestreichen und für ca. 30 Minuten backen.
Anmerkungen
  1. *Den Käse ringsherum in der Mitte mit einem Messer einritzen. Danach etwas neutrale Zahnseide in die Rille legen. Die Enden überkreuzen und zusammenziehen.
  2. Den Käse mit Brot oder mit Kaki servieren.
SHELIKES http://shelikes.de/

Share:
Previous Post

2 Comments

  • Reply Beauty Butterflies

    OFENKÄSE – Sabber! Und dann noch so hübsch – Ein Träumchen!

    12. November 2017 at 09:37
  • Reply Elisabeth-Amalie

    Oh lecker! Warmer Käse und dann noch in Kombi mit Obst?! Megaaaaa. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    13. November 2017 at 22:36
  • Leave a Reply