Follow:
Browsing Tag:

Gesund

    Snack

    Vietnamesische Sommersrollen

    Eine nicht so fettige Alternative zu frittierten Frühlingsrollen bietet die Variante aus Vietnam. Dieses Gericht habe ich zum ersten Mal vor Jahren beim Perfekten Dinner gesehen.^^
    Wie die meisten Gerichte, bietet dieses auch wieder eine Menge kreativen Spielraum, was die Füllung betrifft.

    Zutaten

    Reispapierblätter
    1 Pk Glasnudeln
    Garnelen
    Hackfleisch
    Koriander
    Limetten
    Frühlingszwiebeln
    Chilies
    Zucker
    Fischsoße
    Sojasoße

    Zubereitung
    Die Glasnudeln im kalten Wasser einweichen. Das Hackfleisch mit etwas Sojasoße braten. Den Koriander zupfen, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Garnelen im heißen Wasser garen und beiseite stellen. 
    Nun die Glasnudel kurz im kochenden Wasser garen, sie brauchen keine Minute bis sie fertig sind. Die Nudeln in einer Schüssel mit jeweils 2 EL Soja- und Fischsoße, Zucker und Limettensaft abschmecken. Nehmt wirklich Limette und keine Zitronen! 
    Ein Reispapierblatt im kalten Wasser einweichen bis es weich wird, aufpassen, dass es nicht durchweicht.
    Nun etwas von den Nudeln auf die Mitte geben mit Koriander Frühlingszwiebeln, Hackfleisch, Garnelen und dem Chili belegen. Das „Faltmuster“ ist unten, dann links, rechts und schließlich oben. Macht nicht zuviel Füllung auf die Blätter, sonst werden sie zu breit und das „Falten“ geht schwerer.

    Die Rollen schmecken auch prima mit Gurke, Eisbergsalat, Surimi und so weiter. Wer es nicht so scharf möchte, der entkernt die Chilischoten am Besten vorher. Die Reispapierblätter solltet ihr eigentlich in jedem Asiasupermarkt finden.
    Gegessen habe ich sie mit den Händen, die Stäbchen wurden nur für Fotozwecke dort platziert und hatten keinerlei Funktion.
    Wer schaut denn noch so gerne das Perfekte Dinner?^^ 
    Share:
    Salad

    Erdbeersalat

    Man nimmt leider nicht von heute auf morgen ab, deshalb komme ich momentan leider nicht so wirklich zum Bloggen, weil ich die Zeit lieber in Sport investiere als in den Blog… Außerdem muss ich gestehen ein wenig faul zu sein, was Fotos machen angeht^^ Da ich abends nichts mehr esse und mittags meist in der Mensa speise, wird auch nichts blogwürdiges produziert.
    Passenderweise ist auch die Backlust rückläufig, was mein Körper mir hoffentlich bald danken wird! 
    Heute stand ich aber wieder einmal in der Küche und habe einwenig gekocht und herumgeknipst. Entstanden sind leckere gesunde Speisen, die ich nach und nach mit euch teilen möchte.
    Für den einen oder anderen Abnehmwilligen, könnte evtl. etwas Leckeres dabei sein 🙂
    Den Anfang macht der Erdbeersalat. Früher fand ich die Vorstellung von Erdbeeren im Salat immer etwas seltsam, doch heute entschloss ich dem Gericht einmal eine Chance zu geben. Ein Rezept hatte ich nun nicht parat, nur ein Foto, das als Inspiration diente.
    Für den Salat braucht ihr Rucola oder Feldsalat, Erdbeeren, Cocktailtomaten und Mozzarella. Die Zutaten werden auf einem Teller angerichtet und mit Olivenöl und Balsamicocreme beträufelt und am Ende mit etwas Salz und Pfeffer abgerundet. Fertig ist der Salat.
    Wie schon oben angedeutet, werden die nächsten Posts etwas abnehmlastiger werden. Da der Sommer vor der Tür steht, kann man sich ja gegenseitig motivieren und Tipps geben oder? :))
    Share: