Follow:
Dessert

[Hello Summer] Mango Prosecco Sorbet

*Markennennung

Dieses Rezept war schon seit letztem Sommer im Entwurf gespeichert und erst heute schaffe ich es hochzuladen… Vom Timing her könnte es aber bei den aktuellen Temperaturen nicht besser sein oder? 

Eine fruchtige Abkühlung aus nur vier Zutaten, die gar nicht mal so schwer zu zubereiten ist. Denn lange hatte ich großen Respekt vor Sorbets, ob es überhaupt ohne eine Eismaschine gelingt. Hier seht ihr nun meinen aller ersten Sorbetversuch. 

Für die Zubereitung habe ich den Fruchtsecco von Rotkäppchen* statt normalem Prosecco verwendet. Passenderweise gibt es ihn direkt in der Sorte Mango – sogar als alkoholfreie Variante! An dieser Stelle kann ich auch den alkoholfreien Sekt von Rotkäppchen sehr empfehlen! Und falls ihr in der Nähe von Freyburg an der Unstrut seid, es gibt auch Führungen durch die Sektkellerei, die einen kleinen Ausflug durchaus wert sind. Ganz neu in diesem Jahr ist die Fruchtsecco-Sorte Honigmelone, daraus könnte man glaube ich auch ein wunderbares Sorbet zaubern.

Wenn ihr ein wenig Zeit übrig habt und den freien Tag zu Hause verbringt, probiert das Mango Prosecco Sorbet doch auch einmal aus. 

Mango Prosecco Sorbet
Portionen 4
Bewertung
Ausdrucken
Zutaten
  1. 6 EL Zucker
  2. 3 EL Wasser
  3. 2 reife Mangos
  4. 150 ml Prosecco oder Fruchtsecco*
Zubereitung
  1. Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen bis sich der Zucker löst.
  2. Mangos schälen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Fruchtstücke in ein hohes Gefäß geben, zusammen mit dem Prosecco mit dem Stabmixer pürieren.
  4. Anschließend den Zuckersirup unterrühren und in ein kältebeständiges Gefäß einfüllen.
  5. Für 4 Stunden in den Tiefkühler geben. Jede Stunde einmal mit der Gabel lockern damit sich keine großen Eiskristalle bilden.
  6. Wenn alles durchgefroren ist, noch einmal mit dem Stabmixer durch mixen.
Anmerkungen
  1. *Gibt es in der Sorte Mango von der Marke Rotkäppchen.
SHELIKES https://shelikes.de/

*Markennennung

Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

1 Comment

  • Reply Elisabeth-Amalie

    Uiuiui, das klingt ja herrlich erfrischend und ist bei so heißen Temperaturen ja genau das Richtige. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    1. Juni 2018 at 22:35
  • Leave a Reply

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
    %d Bloggern gefällt das: