Follow:
Cake

[Cake Classics] Donauwelle vom Blech

Es folgt der nächste Klassiker und einer meiner liebsten Kuchen überhaupt! An der Donauwelle hatte ich mich vor Jahren bereits versucht, aber sie wurde so misslungen, dass sie es nie auf den Blog geschafft hat und ich irgendwie „Respekt“ vor diesem Kuchen bekam und mich seitdem nie wieder daran versucht habe.

Jetzt nach vielen vielen Jahren habe ich ich mich noch einmal daran gewagt und er wurde für mich perfekt! Der Teig ist super saftig und die Schokoschicht ist kaum gebrochen. Welchen Trick es beim Anschneiden gibt, erfahrt ihr im Rezept!

Donauwelle vom Blech
Bewertung
Ausdrucken
Für den Boden
  1. 1 Glas Schattenmorellen
  2. 5 Eier
  3. 150 g Zucker
  4. 1 Pck. Vanillezucker
  5. 125 ml neutrales Pflanzenöl
  6. 125 ml warmes Wasser
  7. 250 g Mehl
  8. 2 TL Backpulver
  9. 2 EL Kakaopulver
Für die Creme
  1. 1 l Milch
  2. 2 Pck. Vanille-Puddingpulver
  3. 75 g Zucker
  4. 200 g Butter
Für die Glasur
  1. 200 g Zartbitterkuvertüre
  2. 1 TL Kokosöl
Zubereitung
  1. Ofen auf 180° C vorheizen. Kirschen abtropfen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Eier trennen.
  3. Das Eiweiß mit 30 g Zucker steif schlagen.
  4. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  5. Öl und Wasser hinzufügen.
  6. Mehl mit Backpulver mischen.
  7. Die Mehlmischung zur Eigelbmasse geben, kurz verrühren. Den Eischnee unterheben.
  8. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel geben. Das Kakaopulver hinzufügen, verrühren.
  9. Den hellen Teig als erstes auf das Blech geben, danach den dunklen Teig darüber geben.
  10. Die Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. 20 - 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  11. Den Pudding nach Anleitung kochen. Abkühlen lassen.
  12. Butter schaumig schlagen, Löffelweise den Pudding unterrühren.
  13. Die Creme auf dem Kuchenboden verstreichen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
  14. Die Kuvertüre schmelzen, das Kokosöl einrühren.
  15. Schokolade auf dem Kuchen verteilen, nach ca. 3 Minuten, wenn die Schokolade etwas angezogen ist, die Kuchenstücke mit einem scharfen Messer vorschneiden*, damit die Schokoglasur später nicht bricht.
  16. Bis zum Servieren kühlen.
Anmerkungen
  1. Das Messer am besten nach jedem Schnitt wieder säubern.
SHELIKES https://shelikes.de/

 

Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Christine Zeilinger

    omg ich liebe Donauwelle! *__*

    25. September 2018 at 12:28
  • Reply #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im September #04 - Heldenhaushalt

    […] aus Papptellern – Leuchtreklame selber machen – Tiere aus Kastanien – Donauwelle vom Blech – Backfisch mit Senfkartoffeln – Kastanien Fangbecher – 7 einfache Ideen was man […]

    28. September 2018 at 09:18
  • Reply Maike

    Sieht mega lecker aus!

    5. Oktober 2018 at 09:40
  • Leave a Reply

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
    %d Bloggern gefällt das: