Follow:
Asia Food

Mapo Tofu

*Werbung, unbezahlt und unbeauftragt

Ohne meine Schwester wäre ich niemals auf dieses tolle und einfache chinesische Gericht gekommen. Seitdem wir es das eine oder andere Mal schon in Restaurants bestellt hatten und sie es mir auch zu Hause zubereitet hat, zählt es aktuell zu meinen Lieblingsessen.

Soweit ich weiß, gehört Mapo Tofu zu den Klassikern der Szechuan-Küche. Am Anfang benötigt man zwar ein paar speziellere Zutaten, wie das Toban Djan oder den Szechuanpfeffer, doch einmal alles in der Küche vorrätig, lässt sich dieses Gericht super schnell zubereiten. Die Soßen halten sich zudem eine Weile und man kann sie auch für andere Gerichte verwenden, z.B. für allerlei gebratene Nudeln.

Ihr könnt den Szechuanpfeffer auch weglassen, doch gibt er dem Ganzen erst den besonderen Geschmack. Verwendet unbedingt auch Seidentofu, die Textur ist viel weicher und cremiger als beim „normalen“. 

Serviert wird das Mapo Tofu mit gekochtem Reis. 

Mapo Tofu
Bewertung
Ausdrucken
Zutaten
  1. 1 TL Szechuanpfeffer
  2. 1 Packung Seidentofu
  3. Salz
  4. 3 Knoblauchzehen
  5. 1 daumenstückgroßes Stück Ingwer
  6. 200 g Rinder- oder Schweinehack
  7. Schwarzerpfeffer
  8. 1 TL schwarze Bohnen in Chiliöl
  9. 1 EL Toban Djan (Chili-Bohnen-Soße)
  10. 1 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe
  11. 1 EL Zucker
  12. 1 EL Maisstärke
  13. 1 Stange Lauchzwiebel
Zubereitung
  1. Den Szechuanpfeffer in der Pfanne rösten, danach in einem Mörser fein zermahlen.
  2. Seidentofu in Würfel schneiden, in Salzwasser 5 Min kochen lassen (dadurch zerfällt er nicht so schnell). Mit einer Schöpfkelle mit Löchern vorsichtig herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Knoblauch und Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Alternativ eine Knoblauchpresse verwenden.
  4. Das Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne ohne Öl krümelig braten, zum Schluss mit dem schwarzen Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
  5. Nun die Bohnen in Chiliöl, das Toban Djan, Knoblauch, Ingwer und 1/2 TL Szechuanpfeffer in die selbe Pfanne geben. Alles kurz erhitzen.
  6. Das Hackfleisch dazu geben, mit Wasser ablöschen und mit dem Zucker würzen.
  7. Die Stärke mit kaltem Wasser anrühren und portionsweise* zum Hackfleisch geben, aufkochen lassen.
  8. Zum Schluss das Tofu dazu geben und fünf Minuten in der Soße ziehen lassen.
  9. Lauchzwiebel in Ringe schneiden und das Mapo Tofu damit garnieren.
  10. Nach Geschmack mit dem restlichen Szechuanpfeffer nachwürzen.
Anmerkungen
  1. *Je mehr Stärke ihr verwendet, desto dicker wird die Soße.
SHELIKES https://shelikes.de/

Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Mit der Nutzung dieses Formulars erklrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.