| |

[Herbstküche] Kürbis-Creme brûlée mit gebrannten Kürbiskernen

Der Herbst ist noch lange nicht vorbei und der Kürbis hat bei mir immer noch Saison. Als ich auf dem Blog nach dem Rezept für die Kürbis Creme brûlée suchte, musste ich nämlich erstaunt feststellen, dass ich dieses nur auf Instagram geteilt hatte. Auf Instagram kann man einzelne Beiträge bzw. Rezepte zwar abspeichern, doch kann man später eher schlecht nach ihnen wieder suchen. Selbst auf meinem eigenen Profil musste ich ein wenig nach unten scrollen. Nicht nur aus diesem Grund poste ich meine Rezepte viel lieber auf dem Blog. Auf dem Blog kann man bequem nach Rezepten suchen, die Bilder werden größer angezeigt und man kann die Rezepte bequem ausdrucken. Ganz schön oldschool, ich weiß. Auf den Zetteln lassen sich aber am einfachsten Notizen machen.

Nun aber zurück zu diesem köstlichen Dessert. Creme brûlée gehört allgemein zu meinen Lieblingen. Mit Kürbis verfeinert, erhält das Ganze eine feine herbstliche Note. Kürbispüree kann ganz einfach selbst zubereitet werden. In DIESEM Beitrag verrate ich euch, wie ihr Kürbispüree und Pumkin Spice herstellt. Soll es schneller gehen, findet ihr Kürbispüree auch in Drogerien in der Kinderkostabteilung (bei den Gläschen). Lädt ihr Gäste zum Essen ein, lässt sich dieses Dessert wunderbar vorher vorbereiten. Die Creme ist euch zu aufwendig? Dann probiert doch nur die gebrannten Kürbiskerne aus. Hübsch verpackt, lassen sich diese auch prima verschenken.

Gebrannte Kürbiskerne

Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Snack
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 50 ml Wasser
  • 60 g Zucker
  • 100 g Kürbiskerne
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Wasser und Zucker in einer beschichteten Pfanne aufkochen.
  • Die Kürbiskerne dazu geben und bei mittlerer bis starker Hitze kochen bis die Flüssigkeit verdampft ist, dabei immer wieder vorsichtig umrühren. Das dauert ca. 10 Minuten. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, bildet sich eine trockene weiße Schicht.
  • Bei mittlerer Hitze weiterkochen bis der Zucker wieder flüssig wird. Jetzt das Salz hinzugeben. Dabei vorsichtig umrühren, das dauert ca. weitere 5 Minuten.
  • Danach die Kürbiskerne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit Hilfe von 2 Gabeln trennen und gut abkühlen lassen.
Keyword Herbstküche

Kürbis-Creme brûlée

Gericht Dessert
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Flambierer

Zutaten
  

  • 30-50 g Zucker
  • 1 Prise Ceylonzimt
  • etwas Tonkabohnenabrieb oder Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 (M) Ei
  • 3 Eigelb
  • 100 g Kürbispüree*
  • 200 ml Sahne
  • 4 TL brauner Zucker

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 140°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Zucker, Zimt, Salz, Tonkabohne, Ei und Eigelbe aufschlagen.
  • Das Kürbispüree unterrühren. Die Sahne hinzufügen und alles noch einmal aufschlagen.
  • Die Masse in vier feuerfeste Förmchen füllen und diese in eine Auflaufschale legen. So viel heißes Wasser in die Auflaufschale füllen, bis die Förmchen zu 2/3 im Wasser stehen.
  • Die Crème 40-50 Minuten backen. Abkühlen lassen, anschließend mindestens drei Stunden in Kühlschrank stellen.
  • Die Crème vor dem Servieren mit dem braunen Zucker bestreuen und abflämmen. Alternativ kurz unter den Backofengrill stellen.

Notizen

* Kürbispüree gibt es beispielsweise in der Drogerie (Kinderkostabteilung)
Ein Rezept für selbstgemachtes Kürbispüree finde ihr HIER.
 
Keyword Herbstküche


Hast du das Rezept ausprobiert, hat alles geklappt? Und vor allem, wie hat es dir geschmeckt? Hast du noch weitere Anmerkungen und Tipps, die du gerne mit allen hier teilen möchtest?
Ich freue mich immer über ein Feedback in Form eines Kommentars oder verwende auf Instagram den Hashtag #shelikesde oder verlinke mich @shelikesblog.
Ich freue mich von dir zu lesen! ♡

(Visited 105 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.