Follow:
Browsing Tag:

Plätzchen

    Backen, Cookies

    Feine Nuss-Nugat Plätzchen

    Eigentlich hatte ich es mit den Ausstechplätzchen schon aufgegeben… sie wurden einfach nie schön, behielten nie die Form, waren zu dick, zu dünn… für mich mein absoluter, persönlicher Back-Graus. Nun fielen mir aber die Ausstecher beim Aufräumen wieder in die Hände und ich wollte noch einmal einen Versuch wagen – mit Erfolg!

    Die Plätzchen sind für meine Verhältnisse richtig hübsch geworden! Eventuell liegt es daran, dass ich den Teig diesmal wirklich lange genug gekühlt habe. 😀 Die Nuss-Nugat Plätzchen schmecken so wunderbar fein – sogar ohne Füllung. Mit Füllung sind sie grandios!

    Zutaten:

    200 g kalte Butter in Stücken

    250 g feines Mehl*

    150 g gemahlene Haselnüsse

    75 g Zucker

    1 TL Backpulver

    1 Eigelb (L)

    1 TL Vanilleextrakt o. 1 Pck. Vanillezucker

    1 Prise Salz

    125 g Nuss-Nugat (im Block) 

    *Ich habe Dinkelmehl „hell“ verwendet, das leicht nussige Aroma von Dinkel passt perfekt zu diesen Plätzchen.

    Zubereitung:

    Alle Zutaten, bis auf den Nugat, zu einem Teig verkneten.

    Teig in Frischhaltefolie wickeln und minds. eine Stunde in den Kühlschrank legen.

    Den Backofen auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

    Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig portionsweise ca. 3 mm dick ausrollen und die Plätzchen ausstechen.

    Plätzchen auf das Backblech legen und zwischen 12-14 Minuten backen. Vollständig auf einem Gitter abkühlen lassen.

    Den Nugat vorsichtig schmelzen. (Wasserbad oder Mikrowelle)

    Die Hälfte der Plätzchen mit dem Nugat bestreichen. Anschließend die andere Hälfte darauf setzen und vorsichtig andrücken.

    Nachdem der Nugat wieder fest geworden ist, die Plätzchen in einer Dose aufbewahren.

     

    Cookies

    Kokos-Quark Makronen

    Nachdem die Burgerbrötchen schon grandios waren, habe ich ein weiteres Rezept von Slava nachgebacken. Der Weihnachtsmarkt hier in Halle eröffnet morgen, ich habe bereits ein paar Adventskalender verschickt, da wurde es Zeit, die ersten Plätzchen zu backen. Kokosmakronen gehören zu meinen absoluten Lieblingen und Quark ist momentan auch ständig im Kühlschrank: ich verweise gerne noch einmal auf den Lowcarb Quarkauflauf à la Beauty Butterflies!

    Die Kokosmakronen nach Slava sind schön saftig und nicht zu süß. Sie werden definitiv in den Plätzchenbeutel für die Kollegen hüpfen. Für mich selbst, werde ich sie das nächste Mal mit Xucker light und ohne Oblate backen. Neben Makronen habe ich noch Florentiner und Zitronensterne geplant und eventuell ganz klassische ausgestochene Plätzchen. Ich besitze eine ganze Kiste voll mit niedlichen Ausstechern, finde deren Zubereitung mit Teigausrollen, Plätzchen dann heil aufs Backblech setzen usw. gar nicht spaßig… Vielleicht habe ich bisher auch noch nicht das richtige Rezept dafür gefunden, könnt ihr mir da helfen?

    Saftige Kokos-Quark Makronen
    Portionen 20
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 2 Eiweiß
    2. eine Prise Salz
    3. 70 g Zucker
    4. 1 Päckchen Vanillezucker
    5. 35 g Quark
    6. 2 Tropfen Butter-Vanille Aroma
    7. 100 g Kokosflocken
    8. (20 Oblaten)
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 170°C vorheizen.
    2. Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen.
    3. Nach und nach Zucker und Vanillezucker unterschlagen.
    4. Danach Quark und Aroma dazugeben, zum Schluss die Kokosraspel unterheben.
    5. Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse teelöffelweise auf das Blech geben. Wer möchte, kann die Masse auf Oblaten geben.
    6. Die Makronen ca. 15 Minuten auf der 3. Schiene von unten backen.
    7. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
    Anmerkungen
    1. Ich habe die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Tülle geben und sie auf die Oblaten gespritzt.
    Adapted from Slava
    Adapted from Slava
    SHELIKES https://shelikes.de/
    kokosquarkmakronen_weihnachten_plaetzchen_backen_shelikesde_01

    kokosquarkmakronen_weihnachten_plaetzchen_backen_shelikesde_03

    Was sind eure Lieblingsplätzchen?