Cinnamon Roll Cake

Klausurbedingt war es hier einige Tage still gewesen und leider habe ich wieder “nur” einen Foodpost parat. Doch ich gelobe Besserung in Form von mehr Abwechslung. Unter anderem habe ich mein Ohrringbrett neu bezogen und es sind in letzter Zeit einige schöne Schmuckstücke in meine Sammlung dazu gekommen, die ich auch gerne zeigen möchte! 🙂 Die “Über mich Seite” ist auch schon lange in Bearbeitung und soll die Tage bearbeitet werden und und und!

Doch zurück zum Thema, Anfang des Monats hatten wir Jahrestag gehabt und mein Schatz hat seinen Lieblingskuchen bekommen – einen Zimtschneckenkuchen in Herzform. Richtig schön kitschig oder? Ich weiß^^

Zutaten
Teig:
♥  1 Würfel Hefe
♥  120 ml lauwarme Milch
♥  12o ml lauwarmes Wasser
♥  60 g Zucker
♥  60 g Margarine
♥  480 g Mehl
♥  1 Ei
♥  eine Prise Salz

Füllung:
♥  40 g Zucker
♥  2 TL Zimt
♥  etwas geschmolzene Butter

Guss:
♥  1 EL Milch
♥  1 Pk. Vanillezucker
♥  120 g Puderzucker

Zubereitung (26er Springform)
Alle Zutaten für den Teig zu einem geschmeidigen Teig verkneten, an einem warmen Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen hat.
Den Teig auf einem Blatt Backpapier formatfüllend ausrollen, anschließend mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit dem  Zimt- und Zuckergemisch bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen und in ca. 4 cm dicke Stücke schneiden. (klappt am besten mit Sägemessern). Die Form einfetten und mit den Teiglingen auslegen. Falls kleine Lücken überbleiben ist das nicht schlimm, der Teig geht noch auf und wird sie füllen.
Den Kuchen bei 175°C Ober- / Unterhitze ca. 25 Minuten backen. (unteres Drittel)
Den Guss anrühren und den noch warmen Kuchen damit verzieren.

Da ich noch einige Teiglinge über hatte, habe ich sie auch auf das Backblech gelegt und habe dadurch einzelne Cinamon Rolls erhalten. Wer lieber einzelne Schnecken haben möchte, kann von Anfang an so verfahren und die Backform einfach weglassen.
Um dem Ganzen noch etwas Besonderes zu verleihen, habe ich den Kuchen noch mit einer weißen Schleife verziert!

Zuletzt möchte ich mich noch für die lieben Kommentare, die ich über das Wochenende erhalten habe, bedanken, ich versuche im Laufe des Tages auf alle einzugehen! Die neuen Leser sollen an dieser Stelle ebenfalls herzlich willkommen geheißen werden. Ich freue mich sehr, dass ihr hier seid!

Edit: HILFE!
Kann mir einer von euch verraten, warum die Kommentarfunktion / Kommentarlink nur bei diesem Post nicht unter dem Titel angezeigt wird??? Ich hab nichts anderes gemacht als sonst.

Man kann erst kommentieren, nachdem man auf den Titel geklickt hat… Zu lang ist der Titel eigentlich auch nicht :-/

(Visited 236 times, 1 visits today)

8 Kommentare

  1. GEIL!!!
    Und bis auf die Herzform habe ich auch alles zu Hause, also ganz großer Nachback-Alarm!!!

    Wenn du Hermann nicht kennst, dann warte ab. Bitte nicht googlen.
    Wenn du deinen Absender aufs Päckchen geschrieben hast bekommst du iiiirgendwann ganz Überraschend einen Hermann zugeschickt 😉
    Als Backjunkey kann ich ihn dir ja nicht vorenthalten und außerdem erfülle ich dann Punkt 87 auf meiner 101 Liste 🙂 *BÄM* 😀 😀 hahaha

    Liebe Grüße
    Mary

  2. kitschig ja, aber an so'nem Tag darf man das
    sieht super köstlich aus! 🙂

    Hab noch nie einen gesehen der selbst gemacht war
    hätt ich doch auch mal mehr zeit zum backen:/

  3. Oh wie cool ist das denn 🙂 Hihi ich hab meinem Freund zu unserem Jahrestag Ende Januar eine Pizza in Herzform gebacken 😀 auf einem normalen Blech Pizza selbst gemacht und dann mit dem Pizzaschneider eine große Herzform ausgeschnitten 😀 kam sehr gut an! :))
    Zimtrollen muss ich auch mal ausprobieren.. das denke ich mir übrigens bei jedem Foodpost von dir! 😀

    Liebe Grüße 😉

Schreibe einen Kommentar zu Laura Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.