Choco Crispy Bars

Da ich noch einige Marshmallows aufzubrauchen hatte, kam mir >> dieses << Rezept hier ganz recht. Generell hat Jessica einen wunderschönen Blog, wer ihn noch nicht kennt, schnell besuchen gehen!
Für die Schnittchen benötigt ihr 25 g Butter, 250 g Marshmallows, ob kleine oder große ist egal, sie werden eh geschmolzen und fünf Becher Schoko-Reis-Crispies.
Die Butter wird langsam erhitzt, danach die Marshmallows in den Topf geben und so lange rühren bis alle geschmolzen sind. Anschließend gebt ihr die Crispies dazu und versucht eine homogene Masse zu bilden. Achtung: Das Zeug klebt wie verrückt!!
Nun legt ihr ein kleines Backblech mit Backpapier aus und gebt die Masse dazu. Mit einem zweiten Bogen Backpapier drückt ihr die Masse nun gleichmäßig zu einem Block zusammen. Den Block könnt ihr nun samt Papier in den Kühlschrank stellen. Sobald alles erkaltet ist, lässt sich da Papier auch wieder lösen!
Nun den Block noch in Stücke schneiden. Fertig!

Nach der ganzen Prozedur hatte ich zuerst Angst, dass ich meinen Topf entsorgen konnte, da alles furchtbar geklebt hatte. Nachdem ich ihn aber mit heißem Wasser eingeweicht habe, löste sich zum Glück alles sehr gut! Puuuh!
Die Bars schmecken schon ziemlich süß und sind bestimmt gut gegen Zähne^^ Nett verpackt eignen sich auch zum Verschenken, dennoch finde ich die Herstellung zu aufwendig, weshalb ich sie wohl nicht noch einmal machen werde.

Ich wünsche euch einen zuckersüßen Wochenstart!
(Visited 52 times, 1 visits today)

15 Kommentare

  1. 😀 das sind immer so hammer geile ideen
    ich liebe marshmallows :))))!!!
    wer isst das eig immer wenn du so viel backst? 😀
    bei mir wird das voll schnell alles schlecht
    (man kann ja nich alles alleine essen :D)

  2. Richtig tolle und einfach Idee um ein paar Freunden einen kleinen selbstgemachten Snack anzubieten. (Von den unmengen an Kalorien sehe ich jetzt mal ab :D)

    Seit ich wieder arbeite und täglich 3 Stunden pendle komm ich leider nur noch selten wirklich zum kochen und ich bedaure wirklich sehr dass es lange keinen Food-Post auf meinen Blog gab…

    Liebe Grüße
    Mary

  3. Ich hab noch Marshmallows über und bekomme morgen Besuch, ein schöner Grund, um das Rezept gleich zu testen 🙂

    Liebe Grüße
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.