Ananas Muffins mit Mohn & Buttermilch

Letzte Woche hatte ich Inas heiß geliebten Zitronen-Mohn-Muffins ausprobiert und da noch so viel Mohn übrig war, musste ich direkt das nächste Rezept ausprobieren. Das Grundrezept habe ich aus DIESEM Buch.
Mein Rezept habe ich aber ein wenig abgewandelt, da es so meiner Meinung nach besser schmecken würde. Ausprobiert habe ich die Version da unten noch nicht aber ich vertraue da einfach mal auf meine Erfahrung im Backen.

Zutaten

♦ 100 g Butter zerlassen
♦ 100 g Zucker
♦ 3 Eier
♦ 250 g Buttermilch
♦ einige Tropfen Zitronenaroma
♦ 250 g Mehl
♦ 50 g Speisestärke
♦ 2 TL Weinsteinbackpulver
♦ 1/2 Natron
♦ 60 g Mohn
♦ kl. Dose Ananasstücke
♦ Salz
♦ 100 g Puderzucker
♦ 2 EL Zitronensaft
♦ Kandierte Früchte

Zubereitung (ca. 12 Muffins)
Butter, Zucker, Eier, Zitronenaroma und Buttermilch miteinander verrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Speisestärke, Backpulver, Natron, Salz und Mohn vermischen. Nun die Eimasse zum Mehl geben und alles solange verrühren, bis alles feucht ist.
In die Förmchen etwas Teig geben, dann die Ananasstücke drauf geben und mit wieder mit etwas Teig bedecken. Das Ganze bei 180°C für 18-20 Minuten in den Ofen geben.
Für den Guss den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und auf die abgekühlten Muffins geben. Auf den noch feuchten Guss die kandierten Früchte geben.

Gebacken habe ich die Muffins in den neuen Förmchen von NanuNana und in meiner Kingsize Muffinform von Wilton. Ausgelegt habe ich sie mit selbst zugeschnittenem Backpapier (weiß) und gekauften von meincupcake (gelb). Eigentlich wollte ich meine selbst gemachten, genau so formen wie die Gelben, was daraus geworden ist, könnt ihr ja sehen.^^

Papierförmchenfalten muss ich dann auf jeden Fall noch weiter üben. Auf Dauer kann man so einige Euros sparen. Sie werden zwar nicht bunt aber mit Braun und Weiß (Backpapierfarben) kann man auch schon etwas anfangen oder? Wenn ich erfolgreich bin, gibt es auch eine Anleitung 🙂
Übermorgen ist es dann endlich soweit, der Blog-Geburtstag steht endlich an. Dafür muss der eine oder andere Post auch noch vorbereitet werden. :)) Zur Zeit feiern ja recht viele Blogs Jubiläum, finde ich schon recht lustig diese Anhäufung.
Die Zutaten für das nächste Rezept mit Mohn steht auch schon auf meiner Einkaufsliste^^ 
Mögt ihr Mohn auch so gerne?
(Visited 138 times, 1 visits today)

19 Kommentare

  1. Sehr schick – eine Faltanleitung würde mich sehr interssieren 🙂
    Leider ist Mohn so gar nicht mein Geschmack, aber es sieht sehr appetitlich aus 😀

    Liebste Grüße

  2. Sieht das lecker aus. Ich esse zwar nicht gerne Mohn, weil's immer zwischen den Zähnen hängen bleibt ;), aber da läuft mir doch das Wasser im Mund zusammen.

  3. Sieht lecker aus!
    Ich habe noch nie etwas mit Mohn gebacken.. Aber es scheint so, dass ich das bald ausprobieren sollte 😉

    Ich hoffe es gelingt dir, die Förmchen so zu falten und eine Anleitung zu geben 🙂

    Grüße!
    – Verena

  4. Oh Mann sehen die lecker aus. Will demnächst auch wieder Muffins machen, werde mal deine hier probieren. 🙂
    Und wieder so schön fotografiert… Ach… 😀

  5. ach und ich habe übrigens gestern die kartoffelspalten für meinen freund gemacht. Anstatt normalem Olivenöl habe ich rote Pesto genommen und es hat ihm super geschmeckt. Dank dem Tüten-Trick waren sie alle gleichmäßig eingelegt und ihm haben sie sehr gut geschmeckt. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Elaine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.