Frischer Kartoffelsalat

Heute möchte ich euch meinen liebsten Kartoffelsalat zeigen. Er schmeckt enorm erfrischend und ist auch für Vegetarier geeignet, wenn man die Würstchenbeilage weglässt. Radieschen esse ich sonst auch nur in diesem Gericht.^^ Die fertigen Salat aus der Kühltheke sprechen mich ja so garnicht an, schwimen viel zu sehr in Mayo… pfui. Ich benutze hier zwar auch welche aber bewusst die light Variante.

Zutaten
♦ 1 kg Kartoffeln, festkochend
♦ 1 Zwiebel
♦ 1 kl. Bund Frühlingszwiebeln
♦ 1 Bund Radieschen
♦ einige Cornichons
♦ 6 EL Mayo
♦ 2 TL Senf
♦ 200 g Crème fraîche
♦ 1 TL Honig
♦ 3 EL Gurkenwasser
♦ Salz & Pfeffer

Zubereitung
Die Kartoffeln kochen, abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Radieschen, Frühlingszwiebeln, Gürkchen ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Alles in eine Schüssel geben. Nun die restlichen Zutaten miteinander verrühren und mit den anderen Sachen vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln kommen leider viel zu selten auf den Tisch, da ihre Zubereitung doch immer mehr Zeit in Anspruch nimmt als etwa Nudeln oder Reis. Als ich von zu Hause auszog hatte mein Papa mir sogar dieses Pellkartoffelset da oben geschenkt, damit Töchterchen fein Kartoffeln pellen kann. 🙂  Ich esse generell super gerne Erdäpfel. Eine wärmende Kartoffelsuppe im Winter ist das Beste! Demnächst wird es aber noch einmal ein leckeres Kartoffelrezept geben oder auch zwei, die ich unbedingt teilen möchte! 🙂
Seht ihr die hübschen Salz- & Pfeffermühlen? Das Set gibt es gerade >> hier << im SALE.

Das gepunktete grüne Platzset habe ich zum Geburtstag bekommen, der Löffel mit dem Schmetterling kommt aus dem Zaubergarten geflogen.
Wie gestern schon erwähnt, sollte der Salat ja mit zum Picknick, schön in der neuen Kühltasche aber daraus wurde ja nichts. Deshalb gab es statt Grillwurst eben Bockwürstchen aus dem Glas.
Gestern Abend habe ich zum ersten Mal Hugo probiert, schmeckt ganz lecker aber es war leider schon zu dunkel für schöne Fotos! Deshalb muss ich heute wohl noch einmal einen zubereiten^^
Kennt ihr auch Hugo?

*** Pfeffer- und Salzmühlen & Löffel sponsored by Zaubergarten

(Visited 92 times, 1 visits today)

20 Kommentare

  1. Die Variante hört sich auch superlecker an 🙂

    Bei uns gibt's den meist ohne Maja mit Brühe. Finde ich auch total lecker.

    ″Hugo″ ist klasse <3 Trinke ich supergerne und ist eine gute Ausweichmöglichkeit, wenn jeder Aperol trinkt. Den mag ich nämlich gar nicht 😀

    Schöne Fotos 🙂

  2. Schaut köstlich aus! 🙂 Ich liebe Kartoffelsalat, besonders den von meiner Oma. 😀
    Hugo habe ich auch letztens zum ersten Mal probiert. Schmeckt ganz nett, aber ich hatte mir bei dem Hype irgendwie mehr davon versprochen. ^^

  3. Bei mir gibt es eigentlich sehr oft irgendwas mit Kartoffeln – und wenn es bloß Pommes sind 😉
    Mit Kartoffeln kann man so viel leckeres machen: Rösti, Risotto (jaaa, funktioniert echt und ist saulecker!), Erdäpfelkas, Gemüsepfanne, Bratkartoffeln…
    Der Salat sieht sehr gut aus, den merk ich mir. Bei mir gibts immer bloß den mit essig, öl und zwiebeln drinnen.

  4. das sieht mal wieder echt lecker aus, du machst die fotos auch immer so schön zum dahinschmelzen 🙂 die kartoffelpelldinger haben wir auch zu hause, genau die gleichen hihi. ich speicher das rezept mal, könnte ich ja mal für mutti machen, die liebt kartoffeln, radieschen und kartoffelsalat, also super kombi 😀

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

  5. Bin ja auch ein großer Fan von Kartoffelsalat, und mag es auch nicht, wenn so viel Mayo drin ist 🙂
    Gute Idee mit den Radieschen, das muss ich auch mal versuchen!

  6. Hallo Marie,
    gern geschehen mit dem Verlinken! Wir machen unseren Kartoffelsalat auch immer mit Creme Fraiche. Dabei nehmen wir allerdings gleich Kräuter-Creme-Fraiche! Schmeckt auch gut.
    GLG, Bianca

  7. So mag ich den Kartoffelsalat auch sehr gerne. Aber auch die schwäbische Variante mit Brühe finde ich super! Sonst bin ich ja immer mehr für die schwäbische Küche zu haben, aber bei Kartoffelsalat kann ich mich partout nicht entscheidene! 🙂

  8. huhu, das sind wirklich schöne fotos geworden. ich ziehe jedoch den schwäbischen Kartoffelsalat vor. Er wird mit Brühe zubereitet und ist wesentlich leichter als die norddeutsche Variante – also leichter als light ;)Wobei es mir darum nicht geht. Mir schmeckt er halt besser.

    Hugo ist wirklich ein perfektes Sommergetränk. So erfrischend.

    LG Maelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.