|

Espresso-Choco-Fudge (ILYESD)

Letzten Freitag schien die halbe Bloggerwelt auf den Beinen Richtung Zeitschriftenladen gewesen zu sein, zumindest all diejenigen, die über Essen schreiben. Das Objekt der Begierde war die neue Ausgabe der Lecker Backery gewesen und wie das mit dem Gruppenzwang so ist, habe ich sie auch gekauft. Bevor es auf eine Tagesexkursion ging, kreuzte mein Weg zufälligerweise ein Geschäft mit Zeitschriften.^^ Obwohl ich schon zwei Flops aus den Vorgängerausgaben hatte, kam ich nicht daran vorbei, sie ein weiteres Mal zu holen. Die Aufmachung des Heftes ist einfach gut, die Bilder sind schön anzuschauen… In Sachen Foodfotografie kann man hier und da immer etwas abschauen.

 

 

Zutaten

♦ 200 g Zartbitterkuvertüre
♦ 100 g Vollmilchschokolade
♦ 1 Dose Milchmädchen
♦ 1 EL Espressopulver / Bohnen

 
Zubereitung 
Falls ihr Espressobohnen verwendet, diese vorher in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerkleinern.
Die Schokolade entweder in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen.
In die geschmolzene Schokolade die Milchmädchencreme einrühren.
Eine kleine quadratische Form (15 cm Kantenlänge) mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen, mit dem Espressopulver bestreuen. 
Die Masse für ca. acht Stunden in den Kühlschrank stellen.
Das Fudge in kleine Würfel schneiden und danach kühl lagern.  
Haltbarkeit: ca. 2 Wochen
  
Das Rezept stand auf der letzten Seite der Zeitschrift und war für mich doch die Nummer Eins gewesen, da es wenige Zutaten benötigt und ganz fix zusammengerührt war. Geschmacklich sind die kleinen Würfel einfach traumhaft! Die Konsistenz genau richtig, nicht zu hart und nicht zu weich. Mhhh!
 

 

Hübsch verpackt, eignen sie sich wunderbar als kleines, süßes Geschenk oder Mitbringsel. Dafür die Würfel einfach in kleine Beutel packen oder in einem kleinen Becher stapeln. Schleife binden, fertig! Vergesst dem Beschenkten aber nicht zu sagen, dass sie gekühlt werden müssen. Da Schokolade irgendwie für mich zum Valentinstag gehört, passen die Fudges auch super in die ILYESD-Reihe oder? 🙂

 

 

Habt ihr auch die Lecker Bakery gekauft und schon etwas daraus ausprobiert?
(Visited 231 times, 1 visits today)

35 Kommentare

  1. Ich hab die Zeitschrift durch Zufall gesehen und hab mich total gefreut. Die sind soooo schön! Hatte mir die ersten Ausgaben die ich verpasst hatte sogar im Internet bestellt =)
    Ich hab noch nie was daraus gebacken, aber ich guck sie mir einfach gerne an xD

  2. Eigentlich wollte ich zu Weihnachten schon Fudge machen, aber hab das dann doch nicht gemacht.
    Ich sollte das nochmal in Angriff nehmen, das sieht einfach köstlich aus! 🙂

  3. Hi, ich hab sie natürlich auch gekauft..und gestern die Mini-Marzipangugl ausprobiert. Sind schon recht lecker, allerdings könnten sie ruhig noch mehr nach Marzipan schmecken. Werde beim nächsten Mal einfach mehr Rohmasse nehmen!! Die Fudgewürfel sehen super lecker aus, die werd ich auch auf jeden FAll machen! Und noch einiges mehr 🙂 schau doch mal auf meine facebook Seite, da gibts Fotos von den Gugl… viele Grüße aus Hamburg, Astrid http://www.facebook.com/curvyglam

  4. Was hattest du mit den ersten Ausgaben für Flops? Was würd mich interessieren!

    Deine Verpackung sieht wirklich schön aus!

    Kerstin

  5. Bei mir war die Zeitschrift leider ausverkauft, aber ich halte weiter ausschau

    das Rezept hört sich total lecker an und ich muss es am Wochenende oder so unebdingt selbst ausprobieren
    werde auch darüber Posten 😀

  6. Die sehen zum Anbeißen aus! Schokoschock vom Feinsten! Ich hab in Ö die Lecker Backery leider noch gar nirgends gefunden 🙁
    Werd mal die Augen offen halten!
    GLG
    Charlotte

  7. Gesehen habe ich Lecker Backery bestimmt schon, aber noch nie gekauft^^ Deine Fotos sind wieder einmal sehr schön anzusehen und die Espresso-Choco-Fudge sehen toll aus. Hoffe sie schmecken auch so 😉

  8. Ich mag zwar keinen Espresso und leider auch nicht im Essen aber es sieht unglaublich lecker aus 🙂 außerdem schmeckt Schoki immer, geht bestimmt auch ohne.
    Alles Liebe

  9. Oh Mann, die sehen echt wunderbar aus. Ich wünschte, jemand würde für mich backen, haha! Nein im Ernst, das Rezept werde ich durchaus mal in mein Kochbuch aufnehmen und zu gegebener Zeit selbst ausprobieren (wenns denn kein anderer für mich tut xD)…

    Liebe Grüße

  10. Hmmm, die sehen unfassbar gut aus! Und die Fotos sind wirklich super geworden!

    Ich selbst hab mir die Lecker Bakery noch nicht gekauft, aber ich hatte sie auch schon seeehr oft in der Hand. Vielleicht sollte ich sie einfach mal mitnehmen, wenn da so tolle Rezepte drinstehen! 😉

  11. Dies war meine erste Ausgabe, die ich mir gekauft habe. Und ich habe mich gleich schwer verliebt, weil die Fotos einfach nur genial sind. Und über genau dieses Rezept bin ich auch gestolpert, weil es so herrlich einfach und ein tolles Mitbringsel ist. Deine Idee mit dem Eisbecher gefällt mir sehr gut.

    Herzliche Grüße
    Daniela von zweimalB.de

  12. Sieht total lecker aus *-*

    Habe heute deinen Blog entdeckt und bin echt begeistert. Du hast so schöne Bilder und zauberst soo köstliche Sachen. Mach weiter so !
    Hast gleich eine neue Leserin.

    Würde mich sehr freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest :

    Mein Blog

  13. Oh das sieht so mega süß aus 🙂 Zum direkt reinbeißen! Die Idee mit dem Becher finde ich auch toll 🙂

    Nochmal kurz ne Frage zu dem türkisen Glitzer-Nagellack ^^ Hattest du da noch einen anderen Lack drunter? Ich habe den nämlich auch noch gefunden (juhuuu), aber er hat bei mir überhaupt nicht gedeckt.. Oder wie viele Schichten hast du aufgetragen?

    LG ♥

  14. Hallo Marie!
    Da habe ich doch noch eine Dose Milchmädchen in der Speisekammer gefunden und das Rezept gleich nachgerührt! Schon beim obligaten Löffelabschlecken wurde klar, dass das nicht bei einem einmaligen Versuch bleiben wird!
    Hoffendlich bekomme ich morgen auch so schöne Bilder hin ;-).
    Liebe Grüße,
    Catou

  15. Das sieht lecker aus : ) Ich wollte es sofort nachbacken aber bei mir im Supermarkt gibt es keine Milchmädchendosen.:( Kann man auch etwas anderes stattdessen nehmen?
    LG♥

    1. Huhu! Ich befürchte, dass diese Zutat nichz zuersetzen ist. Gezuckerte Kondensmilch gibt es auch in russischen Läden. Ansonsten in großen Supermärkten wie REWE, Real oder EDEKA.
      Drücke dir die Daumen, dass du doch noch welche findest! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu saveyoursoul Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert