Litschi-Cupcakes mit Rosenwasser (ILYESD)

Momentan hat mich die Klausurphase wieder voll im Griff. Einige von euch haben es ja schon hinter sich und können ihre Semesterferien genießen (ihr Glücklichen!), bei mir geht es jetzt erst los… Mein Sportprogramm leidet momentan noch nicht darunter, wer weiß, wie es ausschauen wird, wenn es in die heiße Phase kommt. Einzig beim Punkt Ernährung musste ich in den letzten Tagen Momente der Schwäche hinnehmen. Ich habe mich ab und zu beim Snacken erwischt… und das wollte ich ja einstellen. Hunger hat man in diesen Momenten ja nie, aber es beruhigt einfach so schön die Nerven beim Lernen, besonders wenn das Fach sehr anspruchsvoll ist. An diesem Punkt muss ich auf jeden Fall arbeiten, falls ich absolut nicht verzichten kann, werde ich versuchen gesund zu naschen.
Neben meinem normalen Studium habe ich mich noch beim e-course von Stef angemeldet. Bisher bereue ich die Kursgebühr von 24 Euro nicht. Der Kurs lässt sich wunderbar lesen, er ist toll bebildert und jeder bestimmt sein eigenes Tempo.  Durch ihn habe ich neue Sichtweisen und Anregungen bekommen, bzw. wurde ich in einigen Punkten auch bestätigt. Ich freue mich schon auf die nächsten Lektionen, sie bieten einfach eine schöne Abwechslung zu Seismik & Co.

 

 

Nun haben wir aber genug geblubbert!
Kurz vor dem Tag der Liebe habe ich noch ein interessantes Rezept für euch! Cupcakes mit Litschis. Mit diesen Früchten assoziieren die meisten wahrscheinlich Asien und Chinarestaurant oder? Ein wenig ergeht es mir genau so.^^ Zum Backen habe ich sie bisher nämlich auch nicht verwendet. Ich würde den Geschmack der Cupcakes nicht als überragend bezeichen, sie sind lecker, aber auch irgendwie anders. Am besten probiert ihr sie selber einmal aus!
 
Zutaten

♦ 100 g geschmolzene Butter
♦ 3 Eier
♦ 75 g Zucker
♦ 80 g Mehl
♦ 80 g gemahlene Mandeln
♦ 1 TL Weinsteinbackpulver
♦ 1 Dose Litschis
♦ Salz

♦ 125 g Himbeeren
♦ 4 EL Puderzucker
♦ 250 g Mascarpone
♦ 5 TL Rosenwasser

Zubereitung (9 Stück)
Die Litschis abtropfen lassen, das Wasser dabei auffangen. Anschließend die Früchte vierteln und alles zur Seite stellen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Eier und Zucker 5 Minuten schaumig schlagen, danach die restlichen Zutaten dazugeben und kurz vermischen.
Den Teig in die Förmchen füllen, mit den Litschistücken belegen und in der mittleren Schiene für ca. 15-20 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und mit etwas Litschiwasser beträufeln.
Für die Creme die Himbeeren pürieren. Die Mascarpone mit dem Puderzucker und dem Rosenwasser fluffig schlagen. Am Ende das Püree unterrühren. Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und bis zum Verzieren im Kühlschrank aufbewahren.
  

 

Wer die Kerne der Himbeeren nicht mag, kann das Püree vorher noch durch ein Sieb streichen. Dieser Schritt ist mir aber immer zu aufwendig. Dadurch würde die Creme aber glatter aussehen. Ich verwende für meine Frostings immer Früchte aus dem Tiefkühler, da man so immer welche auf Vorrat haben kann.

 

 

Die süße kleine Etagere habe ich bei Depot gekauft. Schlichte Designgs sprechen mich am meisten an, sie sind in meinen Augen einfach zeilos schön. An Mustern sehe ich mich immer so schnell satt. Das merke ich auch wieder an meinem Bloglayout, ich würde mich am liebsten sofort ans Werk machen, aber das Skript neben mir schaut schon ganz vorwurfsvoll, was ich hier gerade so alles tippe…

 

Deshalb  werde ich ihm jetzt wieder meine volle Aufmerksamkeit schenken und fleißig bis in den Abend hinein lernen. Klausurphasen kennen ja weder Feier- noch Ruhetage…

Macht es gut ihr Lieben!
(Visited 302 times, 1 visits today)

29 Kommentare

  1. Hui, das schaut aber lecker aus 🙂
    Ich glaube, ich behalte das Rezept auf jeden Fall im Hinterkopf 😉
    Litschis und Himbeeren zusammen hatte ich jetzt zwar noch nie, aber es passt bestimmt gut zusammen… 😉

    Viele liebe Grüße

    bela devojka

  2. Mmmmmh ! Deine Cupcakes sehen einfach nur zuckersüß aus! Und echt mal etwas Anderes! Danke für das tolle Rezept! Ich drück Dir die Däumchen für deine Klausuren 🙂

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    (penneimtopf.blogspot.de)

  3. die fotos sind richtig toll! sehr romantisch 🙂
    und das mit dem e course finde ich interessant, vielleicht kannst du ja noch weiter darüber berichten? 🙂
    komm gut durch die klausurenphase! 🙂
    lg farina

  4. Oh sehr schön 🙂 Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, irgendetwas mit Litschis zu machen 😀 Aber deine Cupcakes sehen sehr lecker aus.

    LG ♥

  5. Oh die sehen richtig gut aus. Nur leider mag ich den Litschigeschmack nicht 🙁

    Mh ich weiß schon gar nicht mehr von was du wirklich sprichst mit dem Lack? 😀

  6. Die sehen wunderbar aus. Letztens hatte ich irgendwo Rosenwasser gesehen… Hätte ich mal bloß eine Flasche gekauft 🙁 Aber ich kann es ja auch eigentlich weglassen…

    LG, Sine

  7. Haha okay 😀
    Hab mich schon gewundert xD
    Freut mich, dass ich dir noch einen Blog zeigen konnte! Viel Spaß & du hast dir sicher die Pause verdient 😉

  8. O.O Wow, die sehen ja himmlisch aus, und das Frosting erst…. ist dir total gelungen.
    Hab noch einen schönen Sonntag. Feierst Du Karneval ? Wir waren heute auf einem kleinen Karnevalsumzug 🙂

    Liebste Grüße
    Yvi

  9. Das sind wirklich wunderschöne Bilder! Erinnert mich daran, dass ich auch noch ein Rezept hier liegen habe für Litschi-Rosenwasser Cupcakes 😉 Das Rosenwasser hatte ich schon besorgt, dann aber doch etwas anderes gebacken 😛 Wird Zeit dass ich es mit den Litschis ausprobiere! 🙂
    Liebe Grüsse 😀

  10. Huhu du Süße, dank der stressigen Klausurenphase bin ich gar nicht dazu gekommen auf deinem Blog vorbeizugucken, aber ich habe mich gerade durchgescrollt und alles aufgeholt, hihi! Besonders der Motivations-Post ist dir sehr gut gelungen, da geht es mir bei jedem Satz genau so. Und ich habe mir auch genau die selben Dinge für die Zukunft vorgenommen! 🙂

    Viele Grüße ;*

  11. Ich liebe Litschis! Aber ich habe mir gerade ein "Back-Verbot" auferlegt. MIST!

    Über den e-course hab ich auch schonmal nachgedacht, weil ich jetzt schon so oft positives gelesen hab… Ich überlegs mir noch!

  12. Hey hey,
    habe heute mal dein Rezept ausprobiert und bin ganz begeistert davon Litschis für Cupcakes zu verwenden, super lecker. Nur hats bei mir mit der Creme nicht hingehauen. Habe mich an die Mengenangaben gehalten und die Creme auch lange gekühlt, aber sie war total flüssig und sah bei weitem nicht so schön aus wie auf deinen Fotos. Hast du da vll einen Tipp?

    Liebe Grüße,
    Olga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.