Low Carb: Auberginen Auflauf

Nachdem ich endlich meine SD-Karte wieder gefunden habe, sie hatte sich ganz frech unter der Box mit dem Make Up versteckt, kann ich euch heute einen weiteren Hit aus dem Ofen zeigen: einen Auberginen Auflauf mit Feta und Hackfleisch.
 

 

Zutaten

♦ 2 Auberginen
♦ Salz
♦ Olivenöl
♦ 1 Zwiebel
♦ 1 Zehe Knoblauch
♦ 250 g Hackfleisch
♦ 1 Dose gehackte Tomaten

♦ Gemüsebrühepulver
♦ getrockneter Oregano
♦ Pfeffer
♦ 1/2 Packung Feta

 

Zubereitung (2 Portionen)
Die Auberginen waschen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden, auf Küchenpapier legen und salzen.
Nachdem sie etwas entwässern konnten, werden die Scheiben kurz von beiden Seiten im Olivenöl angebraten. Die Scheiben beiseite stellen.
Als nächstes die Zwiebel fein würfeln und wiederum im Öl andüsten. Die Knoblauchzehe auspressen und dazu geben.
Anschließend wird das Hackfleisch dazu gegeben und solange gebraten, bis es gar ist. 
Die Tomaten hinzufügen und mit dem Brühepulver und dem Oregano und dem Pfeffer abschmecken.
Eine Auflaufform mit Öl einfetten, etwas von der Hacksoße auf den Boden geben.
Die Auberginenscheiben abwechselnd mit etwas Soße dazwischen in der Form schichten. 
Am Ende den Feta darüber geben und für 20 Minuten bei 200°C in den Backofen stellen.

Die Zubereitung ist zwar an sich ganz einfach, plant aber etwas Zeit zum Kochen ein. Wer dieses Gericht nicht als Low Carb Mahlzeit zu sich nehmen möchte, der koche sich am besten noch eine Portion Reis dazu.

An dieser Stelle möchte ich auch noch erwähnen, dass die Auberginen recht fettig sind, da sie sich beim Braten mit dem ganzen Öl vollsaugen. Also Low Carb heißt nicht unbedingt Low Fat. Ich habe nämlich teilweise festgestellt, dass diese Tatsache nicht jedem bewusst zu sein scheint und wollte es deshalb vorsichtshalber kurz ansprechen. 🙂
Das war übrigens meine Koch-Premiere mit der Aubergine gewesen und ich muss sagen, dass sie gerne wieder auf meinem Teller landen darf! 
 
Habt ihr noch andere Rezepte mit diesem Gemüse für mich?
(Visited 802 times, 1 visits today)

25 Kommentare

  1. Stimmt, Zuckerguss wäre auch gut gewesen. Da kam ich gar nicht drauf. xD

    Der Auflauf sieht mal wieder klasse aus! (Und man kann ihn ja auch ganz einfach vegetarisieren)

    Nachdem ich mich heute morgen mal wieder auf die Waage gestellt hab und doch eher verwundert über die angezeigte Zahl war, werd ich jetzt auch mal versuchen, abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Du hast ja schon einige Low Carb Rezepte gepostet, da werde ich bestimmt gute Anregungen finden. 😉

  2. Der Auflauf sieht sehr lecker aus 🙂
    Nur ich mag nicht so gerne Auberginen, aber ich kann mir vorstellen, dass es auch mit Zucchini sehr lecker schmeckt.

  3. Der Auflauf sieht echt lecker aus, ich würde die Auberginen aber glaube ich durch Kartoffeln ersetzen. Aufläufe sind toll!

    Und zu den Tchibo Sachen, zB die Weckgläser wollte ich schon länger haben, auch die Mini Tarteformen, aber der Teigportionierer kann ich mittlerweile nicht mehr empfehlen, da man da wirklich nur flüssigen Teig reinmachen kann, das ist schade.

  4. Ich sitze hier gerade sabbernderweise!!! Danke für das tolle Rezept, wird in den nächsten Tagen nachgekocht. Ich esse momentan abends auch keine Kohlenhydrate und da kommt mir das gerade recht, vor allem bei meiner frisch entflammten Auberginenliebe 🙂

    Ich habe mir am Sonntag Zucchini mit Thunfisch und Schmand gefüllt gemacht, auch seeeehr lecker und low carb. Und sättigend!!!

  5. Mmmh das sieht lecker aus! Werde ich im April mal auf meinen Essensplan geben!

    Ich kann dir "mein" Linsenmoussaka Rezept empfehlen 🙂

    http://hannafromtheblog.blogspot.co.at/2012/05/healthy-thursday-1.html

    Super lecker schmecken auch Champignons dazu und gerne mache ich noch eine Knoblauchsauce dazu; dafür einfach einen Becher Joghurt mit 2-3 Zehen Knoblauch verrühren, salzen und pfeffern und je nachdem welche Kräuter ich daheim habe schneide ich noch ein paar Basilikumblätter oder Petersilie rein 🙂

    lieben Gruß

  6. meine schwester muss gerade wegen einigen unverträglichkeiten ihre ernährung umstellen und ich habe auch recht erstaunt festgestellt, dass low carb nicht gleichzeitig auch ohne fett heißt… wenn man sich mal mehr damit beschäftigt merkt man erst mal, an welche mythen man in der regel so glaubt. 😉

  7. der auflauf sieht soooo lecker aus .D WOBEI ich aubergine nur in der vegetarischen bolognese mag 😉
    aber ich würde denke ich dafür zucchini nehmen ^^

  8. du machst mich fertig. soooo viele leckere rezepte von dir die ich nach kochen will und heute schon wieder eines 🙂
    mach ich gleich nächste woche. denn am wochenende sind wir immer eingeladen 😉

    saskia ♥

  9. Wow sieht das lecker aus!
    Daheim ist es immer mindestens einmal die Woche mein Job zu kochen,
    dann sollte es das nächste Mal wohl das geben 🙂

  10. Pingback: Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.