Jil Sander Everrose – meine neue Duftliebe

Meine neue Liebe und ich begegneten uns erstmals in der Zeitschrift Glamour. Ich kaufte mir diese Zeitschrift wieder einmal nur für die Shopping Week Card, ansonsten finde ich sie recht uninteressant, aktuelle Schmink- und Modetrends findet man ja überall kostenlos auf diversen Blogs und auf YouTube. Wenn sie schon einmal da war, wird sie natürlich auch durchgeblättert. Dann stieß ich auf eine Reklameseite inklusive Duftprobe. Es wurde das neue Jil Sander Parfüm Everrose beworben. Ich zog die Folie ab, schnupperte vorsichtig daran und war hin und weg. 

 

 

Everose erzählt von einer verliebten Frau, die das Leben rosarot sieht. Die romantisch-florale Neuinterpretation von EVE überzeugt durch einen ganz eigenen Charakter und ist so unwiderstehlich wie die Liebe selbst. Die erste Verführung bildet ein Zusammenspiel aus Grapefruit-Blüte und Rosenknospen. Ein Versprechen, das in der opulenten Herznote aus seidigen Rosenblättern und fruchtiger Himbeere seine Erfüllung findet. Immer wieder erneuert wird es in der verführerischen Basisnote aus sinnlichem Kaschmir-Holz und Vanille.

 

 

Besser als die offizielle Duftbeschreibung bekomme ich es auch nicht hin. Es riecht wunderbar blumig und lieblich. Ich schwebe auf der Duftwolke Sieben. Was auf dem Papier gut riecht, muss ja noch lange nicht an mir so duften. Also zog ich los in die nächste Parfümerie und sprühte mich selbst damit ein. 
Wie die ganze Geschichte ausgegangen ist, könnt ihr ja an den Fotos sehen, der Flakon (den ich übrigens etwas langweilig finde) befindet sich mittlerweile in meinem Besitz. Allerdings habe ich das Parfüm nicht direkt mitgenommen. Gute 40 Euro für 30 ml sind nicht gerade günstig. Ich ging immer wieder in den Laden hinein, besprühte mich erneut, schlich um das Regal herum und kaufte es dann irgendwann als ich mir 100% sicher war, dass es MEIN Duft ist. Okay, das wusste ich eigentlich schon beim ersten Mal, aber wie gesagt, viel Geld für eine Sache, die man sich einfach mal so kaufen möchte. Gekauft habe ich ihn übrigens in der Drogerie Müller, ihr wisst schon, wegen den Wertcoupons, da lohnt sich ein so “großer” Einkauf besonders.^^

 

 

Everrose hat es geschafft die alte Nummer Eins, den Be Delicious von DKNY, den Rang abzulaufen. Am liebsten würde ich ihn ja jeden Tag benutzen, aber dafür ist er mir doch zu schade.^^ Wie ihr auf den Bilder sehen könnt, fehlt auch schon etwas… Für den täglichen Gebrauch greife ich da lieber zu günstigeren Drogerieparfüms, wo die Preise etwas humaner zum Geldbeutel sind. 
 
 Ich wünsche euch einen duften Sonntag!
Wie werdet ihr ihn so verbringen?
 
(Visited 100 times, 1 visits today)

19 Kommentare

  1. wundervoll!!!! ich bin auf der Suche nach einem neuen Parfüm, an diesem werde ich bei meinem nächsten Parfümerie Besuch gleich mal schnuppern 🙂 danke für den schönen Tipp und den tollen Bericht! deine Bilder sind auch mal wieder grandios 🙂

    liebe Grüße, Ann-Katrin

  2. das mag ich auch sehr gerne und habe es genau wie du als duftprobe in einer zeitschrift entdeckt 😉 allerdings habe ich es mir bisher noch nicht gekauft, da ich noch parfum habe, dass ich auch so gerne benutze 🙂
    lg farina

  3. Oh schön. Deine Bilder oder dein Post sind ja viel besser als jede Werbung! Wirklich toll, ich hol mir dann mal auch die Glamour und "koste" mal diese Schoenheit 🙂

    Liebst,A.
    Wuensche dir auch tollen Sonntag, ich werde heute zuhause gemuetlich entspannen etc. 🙂 <3

  4. Hallo 🙂

    Also ich muss mich den anderen anschließen – du hast die Bilder total schön gestaltet und den Duft toll dargestellt. Ich selbst finde den Duft auch noch total gut und werde ihn mir mal wieder besorgen…

    Liebe Grüße,
    Saskia

  5. Ja, ist nicht viel. Leider. Und es ist manchmal nicht mal mehr eine Stunde, da wir ab und zu nur Lektionen haben und das wars. Unser Trainier ist 78 Jahre alt (aber noch sehr fit)
    Ich trainiere im Verein 🙂
    Jaaa die Ausrüstungskosten, davor graust es mir jetzt schon. Ich hol mir die Woche nun erst mal gescheite Schuhe und einen Handschuh. Werde wohl alles nach und nach kaufen.
    Wenn ich arbeite klappt das mit dem Sport viel besser. Einfach, weil ich dann besser abschalten kann. Ich komme heim, die Arbeit ist getan und Ende.
    Aber beim Lernen hab ich dann dauernd ein schlechtes Gewissen, dass ich nicht lerne und stattdessen was anderes mache 🙁

    Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.