|

[Sweet Cravings] Mini Apfel-Schoko-Küchlein

Tippen tippen tippen, klack klack klack. So sahen meine letzten Tagen aus. Neben der Masterarbeit muss auch noch ein 70 seitiger Report für eine Projektarbeit abgegeben werden (ich war ursprünglich von “nur” 40 Seiten ausgegangen… :O). Abgabetermin ist zwar erst auf Ende Juli datiert, aber erstens macht das Thema nicht so viel Spaß, wie das von meiner Masterarbeit und zweitens möchte ich mich voll meiner MA widmen. Also heißt es Klotzen und weiter fleißig Tippen bis die Fingerkuppen brennen. Nein, so schlimm ist das natürlich auch nicht, aber wenn man den ganzen Tag schon geschrieben hat, möchte man abends eigentlich nur noch weg vom Laptop. Mein Blog hat es zur Zeit wirklich nicht leicht mit mir.^^
Genug vom Selbstmitleid, ich habe endlich wieder etwas Süßes für euch!

 

 

Zutaten
♦ 30 g Kuvertüre
♦ 50 g Butter
♦ 50 g Puderzucker
♦ 1 Ei
♦ 1/2 TL Vanila
♦ 3,5 Stk. Vollkorn-Butterkekse
♦ 50 g Dinkelmehl
♦ 50 g Apfelmus♦ Puderzucker
♦ Kuchenglasur
♦ Candy Melts
 
Zubereitung (18 Küchlein)

Kuvertüre und Butter schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
Die Butterkekse fein zerbröseln.
Danach alle Zutaten miteinander verrühren und in einen Gefrierbeutel füllen.
Eine kleine Ecke vom Beutel abschneiden und den Teig in die Förmchen spritzen. 
Bei 200°C 12-15 Minuten backen.
Bevor ihr die Küchlein aus der Form holt, etwas abkühlen lassen, ansonsten zerfallen sie.
Zum Dekorieren mit Puderzucker bestäuben, Candy Melts oder Kuchenglasur verwenden.

         

 

Für meine kleinen Küchlein habe ich eine Rosensilikonform verwendet, die ich schon vor langer langer langer Zeit über ebay bestellt hatte. Leider kam die Form der Rosen ohne Kuchenglasur nicht so schön zur Geltung, so wie bei der Mini-Gugl-Form. Vielleicht war ich aber auch zu ungeduldig gewesen und sie hatte zu früh aus der Form geholt.^^ 
Falls ihr die Küchlein so formgerecht glasieren möchtet, dann füllt die geschmolzene Schokolade in die gesäuberte Form, legt das Küchlein wieder rein und ab damit in den Kühlschrank, nach 20 Minuten sollte dann alles fest sein. 🙂
 
Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende und verabschiede mich wieder Richtung Report. ♡
 
 
(Visited 139 times, 1 visits today)

17 Kommentare

  1. OoOooohh! Die sehen ja total niedlich aus! zum Anbeißen! Da hätte ich jetzt zu gerne eins von! Oder auch 2… 😉 Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir ! Ann-Katrin

  2. Oooh, da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen… Bin gerade strikt auf Diät, da landet Süßes bei mir gar nicht auf dem Tisch. 🙁 Die Rosenform sieht echt super aus! Guter Trick, die Kuvertüre in die Form zu füllen und das ganze dann nochmal in den Kühlschrank zu stellen. Merk ich mir. Hab nämlich so ne Schweineform, die ohne Kuvertüre auch nicht so super ausschaut. Vielleicht hilft Kuvertüre dann. 🙂

  3. Oah, wie SCHÖN die aussehen! War am anfang wirklich erstaunt, wie du das so toll hinbekommen hast, aber durch die Rosenform, hat sich das erklärt.Sieht wirklich super toll aus!

Schreibe einen Kommentar zu Katniss Heart Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.