|

[MaxxiMUM Special] Pavlova mit Sommerbeeren

Zum Abschluss des Specials möchte ich die Sonderfunktion, die Eiweiß- und Sahneautomatik bzw. den Sensorcontrol, doch noch ein wenig würdigen, auch wenn ich diese, wie bereits am Montag erwähnt, etwas unsinnig finde. Die MaxxiMUM erkennt nämlich automatisch, wann Sahne und Eiweiß die optimale Konsistenz erreicht haben.
Eine Maschine, die so etwas kann, das schreit förmlich nach einer Pavlova! Pavlovas schauen immer so schön aus, mit den vielen frischen Früchten oben drauf. Doch fand ich es immer ein wenig komisch große Pavlovas anzuschneiden bestehen sie ja gefühlt nur aus “Luft”. Um dieser Frage nicht nachgehen zu müssen, habe ich mich für kleine Törtchen entschieden. Fertig portioniert und ebenso schön wie die Großen!!

 
 

Nun hatte ich zum ersten Mal eine Pavlova gebacken und auch eine verspeist. Mein Eindruck? Oh ja, das kann es gerne öfter geben!!! Nächstes Mal vielleicht eine Schokoladen-Variante. Bleiben Sahne und Baiser über könnt ihr auch ganz schnell eine Rote Inge daraus zaubern! Ist ja quasi auch eine Pavlova, nur halt zerstückelt.

 
 
 
Zutaten für 4-6 kleine Pavlovas
100 g feiner Zucker
2 Eiweiß
1 gestrichener Löffel Speisestärke
1/2 TL heller Essig
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
frische Früchte der Saison
 
Zubereitung
1. Den Ofen auf 100°C vorheizen.
2. Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker dazugeben.
3. Am Ende die Speisestärke und den Essig dazu geben.
4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech haufenweise den Eischnee verteilen und in der Mitte eine Mulde formen. Eine Stunde in den Ofen stellen.
5. Danach den Ofen auf 80°C stellen und für eine weitere Stunden backen. Anschließend den Ofen ausschalten und die Baisernester im Ofen auskühlen lassen.
6. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, auf die Nester geben und mit den Früchten garnieren.
 
 
(Visited 115 times, 1 visits today)

12 Kommentare

  1. Auch wenn ich hier die Einzige bin – ich LIEBE Baiser 🙂 Und deine Pavlova sieht einfach himmlisch aus! Was mich noch interessieren würde: Hat die MaxxiMUM denn die richtige Konsistenz erkannt?

  2. Ich liebe den Kuchen, meine Gastmutter und ich haben in am 16. Mai extra für den nächsten tag (norwegischer Nationalfeiertag) selbst gebacken und er schmeckt einfach nur himmlisch! :)Besonders die Früchte machen ihn zu einem absoluten Sommerkuchen. Und ich finde, deine kleinen Törtchen sehen sogar noch besser aus, als mein großer Kuchen damals. Pavlova muss ich auf jeden Fall nochmal backen! 🙂

  3. Mmmhhhh die sehen super lecker aus, schade das ich gerade am umziehen bin und alle Utensilien schon eingepackt sind, aber das wir wohl das erste sein was ich in der neuen Wohnung backen werde… ich liebe Baiser….wünsche dir noch nen schönen Tag!!

  4. Bisher habe ich die Pavlova auch nur in der großen Variante gebacken, die kleine Version gefällt mir jetzt irgendwie besser. Eine fruchtige Pavlova ist einfach die perfekte Kombination aus süß, fruchtig und cremig. Schoko könnte ich mir auch gut vorstellen, dann vielleicht mit Kirschen?LG Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.