Frühstücksinspo – Gebackener French Toast

Feiertage eignen sich hervorragend für besondere Frühstücksideen. Armer Ritter oder French Toast sind nichts Neues und nüchtern betrachtet auch nichts Besonderes. Ersetzt man das Toastbrot allerdings mit Brioche wird das Ganze schon etwas interessanter. Noch besser wird es, wenn man währenddessen etwas anderes machen kann und die Brotscheiben nicht ständig wenden muss. French Toast schmeckt nämlich auch aus dem Ofen! Während der Ofen einem die Arbeit des Ausbackens abnimmt, kann man nebenbei schon den Tisch eindecken und Kaffee kochen. Klingt genial oder?

Statt Brioche habe ich Milchbrötchen verwendet. Als kleine Faustregel verwende ich pro Person 2-2,5 Milchbrötchen, 1 Ei und 250 ml Milch. Bei der Milchmenge könnt ihr gerne selber herumexperimentieren. Um dem ganzen Gericht das gewisse Extra zu verleihen, habe ich noch Blaubeeren hinzugefügt. Das Auge isst ja bekanntlich immer mit und warme Blaubeeren sind einfach zu gut. Ich sage nur Blueberry Muffins – gibt es jemand, der sie nicht mag?
Wer noch ein wenig mehr Süße benötig, kann das French Toast mit Ahornsirup, Zimt und Zucker oder Vanillesoße servieren. Die Idee mit der Vanillesoße stammt übrigens von meiner Schwester. In kleinen (Portions-) Auflaufformen serviert, schaut es meiner Meinung nach noch appetitlicher aus.

Rezept für eine schnelle Vanillesoße

  • 375 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 20 g Puddingpulver Vanille

Zucker, Puddingpulver mit etwas Milch verrühren. Die restliche Milch aufkochen, vom Herd nehmen, das Gemisch einrühren und noch einmal unter Rühren kurz aufkochen lassen. Damit sich keine Haut bildet, mit Frischhaltefolie abdecken.

Dieses Frühstück gab es in letzter Zeit öfters. Ich musste noch etwas am Rezept tüfteln oder hatte nicht die Muße gescheite Fotos zu machen. #foodbloggerproblems Solange es morgens aber noch so frisch ist, finde ich warme Speisen ganz angenehm. Eine weitere Variante ist ebenfalls schon in der Planung. Der Optik nach könnte man die gebackenen Milchbrötchen auch Bread Pudding nennen. Beim Durchschauen der Rezepte ist mir jedoch aufgefallen, dass noch einige Zutaten mehr verwendet werden. Aus diesem Grund bleibe ich bei meinem Gebackenen French Toast!

Habt einen feinen Feiertag!

Gebackener French Toast

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 4 Milchbrötchen
  • 2 Eier
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • Blaubeeren

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Brötchen in daumenbreite Stücke schneiden oder rupfen, in eine Auflaufform legen.
  • Eier, Milch, Salz und Zimt miteinander verquirlen. Die Masse über die Brötchen gießen.
  • Die Auflaufform mit Alufolie verschließen und für 25 Minuten im unteren Drittel backen. Danach Alufolie entfernen und weitere 5 Minuten im oberen Drittel zu Ende backen, bis die Eiermasse komplett gestockt ist.

Anmerkungen

Mit Ahornsirup, Zucker&Zimt oder Vanillesoße servieren.
(Visited 360 times, 1 visits today)

3 Kommentare

  1. Hallo Tanja Marie,
    wie schön, dass ich mal wieder auf deinem Blog vorbeigeschaut habe. Ich habe ja so oft Brotreste … das ist eine Ideale Verwertung hierfür. Werde ich in der Heidelbeerzeit, sprich irgendwann in den nächsten Monaten mal machen. Auch für meine Gäste zum Frühstück!
    Danke auch für den Tipp der schnellen Vanillesauce. Ich habe nur ein aufwendiges Rezept in Petto … das klingt nach einer schnellen, super Alternative!
    Gruss,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.