| |

Vegane Linsenbolognese

Momentan experimentiere ich wieder vermehrt mit vegetarischen Gerichten. Ich esse sehr gerne Fleisch und werde dies auch weiterhin tuen. Schon im Hinblick auf meine nächste Thailandreise im Sommer wäre ein totaler Verzicht sehr schmerzlich. Meine liebsten Gerichte bestehen fast alle aus Fleisch… Bis dahin und auch danach möchte ich aber insgesamt den Anteil an vegetarischen oder sogar veganen Gerichten auf meinem Speiseplan erhöhen.
In diesem Zusammenhang hat mich meine Freundin Melanie auf die Linsenbolognese aufmerksam gemacht. Was vegetarische Gerichte angeht, bin ich bei ihr generell genau richtig. Ihr Rezept für eine Süßkartoffelcremesuppe möchte ich auch noch unbedingt posten (muss aber noch einmal gekocht und geshooted werden…). Also heute erstmal die Linsenbolognese! Und während ich diesen Post gerade Tippe, schickt sie mir ein Bild, wie sie wieder diese Bolo kocht XD.
Wenn ich ehrlich bin, so wirklich überzeugend klang das Ganze erstmal nicht, schließlich zählt Hackfleisch-Bolognese zu meinen Lieblingssoßen. Nach dem ersten Probierlöffel war ich aber hin und weg. Es wäre sogar beinahe ein veganes Gericht geworden, hätten die Nudeln keine Eier enthalten. Die Linsenbolognese könnte ich theoretisch auch ganz ohne Pastabeilage essen. Absolut köstlich, sättigend und sie hat großes Lieblingsgerichtpotenzial! Falls ihr die Soße nur für euch alleine kocht, den Rest kann man wunderbar einfrieren. (Unbeauftragte Werbung: Aldi Süd hat momentan sogar Gefrierboxensets im Angebot). Vielen Dank Melanie für’s Zeigen!

Was sind eure liebsten vegetarischen / veganen Gerichte?

Lasst mir doch einen Link von eurem Lieblingsrezept in den Kommentaren da! 🙂

Fenchelsamen

Für das erste Mal Kochen und Ausprobieren wollte ich nicht direkt eine ganze Tüte Fenchelsamen kaufen. Falls ihr Fencheltee zu Hause habt, verwendet ruhig den Inhalt aus dem Beutel! Mengenangabe aus dem Rezept beachten!
(Da mir die Soße nun so unglaublich gut schmeckt, werde ich mir für das nächste Mal die echten Fenchelsamen besorgen.)

Vegane Linsenbolognese

Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 120 g rote Linsen
  • 2 EL italienische Kräuter
  • 1/2 TL Fenchelsamen (Fencheltee)
  • Chilipulver
  • Nudeln Menge nach Belieben
  • frische Petersilie
  • (veganen) Parmesan

Zubereitung

  • Die Zwiebel würfeln, die Karotten raspeln, den Sellerie klein schneiden.
  • Öl in einen Topf geben, den Knoblauch reinpressen und das restliche Gemüse dazugeben. Alles schön anschwitzen.
  • Das Tomatenmark hinzufügen und anrösten.
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Tomatenstücke, Linsen, Kräuter und Fenchelsamen dazugeben, solange köcheln lassen, bis das Ganze "Bolognese-Konsistenz" erreicht hat (ca. 25 Minuten).
  • Währenddessen Nudeln kochen.
  • Die Soße mit Chilipulver abschmecken und mit der Petersilie garnieren.
(Visited 679 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Elisabeth-Amalie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert