| |

Süßkartoffel-Kichererbsen Suppe mit Cashewnuss-Topping

unbeauftragte / unbezahlte Werbung

Diese köstliche Suppe habe ich das erste Mal bei Freunden in München gelöffelt und fragte direkt nach dem Rezept. Das Originalrezept stammt aus dem Buch “Vegetarisch – Unsere besten Rezepte” aus dem DK Verlag. Leider wird das Buch regulär nicht mehr angeboten. Bei Medimops wurde ich jedoch fündig und musste es mir sofort bestellen.

Shopping

Spartipp

Mittlerweile kaufe ich meine (Koch-/Back-) Bücher fast nur noch gebraucht über Medimops. Der Zustand der Bücher ist meistens noch sehr gut – oftmals fast wie neu. Wenn hier und da eine Ecke etwas eingedrückt ist oder kleine Kratzer auf dem Cover sind, stört mich das wenig.
Gebrauchte Exemplare werden aber auch bei Amazon von Drittanbietern verkauft. Daher lohnt sich ein kurzer Preisvergleich zwischen den Anbietern. Je nach Beliebtheit des Titels, kann man so richtige Schnäppchen finden..

Das Rezept habe ich meinen Vorlieben bzw. meiner Kochroutine nach etwas angepasst. Wer es weniger aufwendig möchte, kann die gebratenen Süßkartoffelwürfel weglassen und alles in der Suppe verkochen. Auf die gebutterten Cashewkerne würde ich jedoch nicht verzichten. Sie geben der Suppe erst einen ganz besonders tollen Geschmack und sorgen für etwas Biss. Für die perfekten Würfel verwende ich, wie immer, meinen geliebten Nice Dicer**.

Süßkartoffel-Kichererbsen Suppe mit Cashewnuss-Topping

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Süßkartoffel
  • 400 g Kichererbsen (1 Dose)
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Weißwein trocken
  • 150 g Crème fraîche o. (légère)
  • Oregano frisch / getrocknet
  • 20 g Butter
  • 20 g Cashewkerne natur
  • 1 kl. Chilischote
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung

  • Die Schalotte und Knoblauchzehe schäle, beides fein hacken.
  • Die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kichererbsen abgießen.
  • Das Olivenöl in einen Topf geben, Schalotte und Knoblauch darin andünsten, 3/4 von der Süßkartoffel dazugeben und kurz mit anschwitzen lassen. Mit der Gemüsebrühe und dem Wein ablöschen. Bei mittlerer Temperatur ca. 15 min köcheln lassen (bis die Süßkartoffel weich ist).
  • Währenddessen die Cashewkerne in einer kleinen Pfanne anrösten. Anschließend die Butter dazugeben und weitere 2 min brutzeln lassen. Die Cashews aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  • In der selben Pfanne die restlichen Süßkartoffelwürfel ca. 10 Min goldbraun anbraten. Die Chilischote darüber zerkrümeln und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  • Frischen Oregano vom Stil zupfen und fein hacken, anschließend mit 75 g Crème fraîche verühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Sobald die Süßkartoffelwürfel in der Suppe weich sind, die restliche Crème fraîche zur Suppe geben und die Kichererbsen hinzufügen. Mit einem Mixer durchpürieren.
  • Die Suppe mit dem Cashewtopping, den Süßkartoffelwürfeln und der Oreganocreme servieren.
(Visited 926 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.