| |

Asiatische Pandan-Waffeln

Grün wird bei asiatischen Lebensmitteln oft mit Matcha in Verbindung gebracht. Bei diesen Waffeln sorgt aber Pandanpaste für die schöne Farbe.
Die Pandanpflanze wird auch ostasiatische Vanille genannt, weil sie genau wie Vanille für viele verschiedene Desserts verwendet wird. Die Pflanze gibt nicht nur ihre grüne Farbe ab, sondern verleiht den Süßspeisen auch ihren ganz charakteristischen, floralen Geschmack, der tatsächlich auch leicht an Vanille erinnert. Das besondere Aroma befindet sich in den langen Blättern und kann zum Beispiel auf diese Art extrahiert werden *klick*. Schneller und einfacher ist die Verwendung von fertiger Pandanpaste aus dem Asiamarkt. Sie ist zwar nicht natürlich, aber geschmacklich durchaus zu empfehlen.
Fall ihr frische oder gefrorene Pandanblätter verwenden möchtet, schneidet zwei Blätter in 2 cm breite Stücke und püriert diese zusammen mit der Kokosmilch. Gießt die Flüssigkeit danach durch ein feines Leinentuch und drück die restliche Flüssigkeit gut aus. Alternativ könnt ihr auch ein feines Sieb verwenden, Hauptsache es befinden sich keine Pandanstückchen mehr in der Kokosmilch. Nach diesem Prozess hat die Kokosmilch die Farbe und das Aroma der Pandanblätter angenommen.

Kanntet ihr Pandan und habt schon einmal damit gekocht oder gebacken?

Pandan-Waffeln

Vorbereitungszeit 15 Min.
Gericht Breakfast, Kuchen
Land & Region Asiatisch
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

Trockene Zutaten

  • 1,5 Cups Reismehl
  • 0,5 Cup Tapiokastärke
  • 0,5 Cup Weizenmehl
  • 1 Tbsp Backpulver

Feuchte Zutaten

  • 2 L Eier
  • 1/3 Cup Zucker
  • 1/4 Tsp Salz
  • 2 Tbsp Butter, geschmolzen
  • 1,5 Cups Kokosmilch
  • 3/4 Tsp Pandanpaste

Anleitungen
 

  • Die Mehlsorten in eine Schüssel sieben und mit dem Backpulver vermischen.
  • In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Zucker und dem Salz verquirlen.
  • Butter und Kokosmilch dazugeben und alles verrühren. Die Pandanpaste unterrühren.
  • Die Mehlmischung in zwei Portionen unterheben und glatt rühren, 10 Minuten ruhen lassen. (Der Teig ist recht flüssig.)
  • Waffeleisen auf Max. stellen. Teig in 7-8 Portionen ausbacken. Die Waffeln sind fertig, wenn es nicht mehr dampft. Warm servieren.

Notizen

Ich empfehle ein Brüssler-Waffeleisen.
Die Zutaten für das Rezept erhaltet ihr in gut sortierten Supermärkten.
Tbsp = Tablespoon
Tsp= Teaspoon
Keyword Waffeln

Shopping Guide*Affiliate-Links

(Visited 956 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. omg das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren! Ich liebe alles mit Pandan! Ich habe allerdings noch nie diese Paste gesehen. Wo hast du die gefunden? Also wo im Asiashop steht die?

Schreibe einen Kommentar zu Beauty Mango Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert