|

Dreifache Erdnussbutter-Liebe : Peanutbutter Jelly Cupcakes

Achtung, Achtung es folgen kleine Kalorienbomben!! Es gibt keinen besseren Aufstrich als dieses Teufelszeug von Erdnussbutter, da sind sich meine Mitbewohnerin und ich uns sehr seeehr einig! Manche essen Nutella mit dem Löffel, bei mir könnte das mit dieser Nusscreme ebenso passieren. Es ist ein ständiger innerer Kampf den Pott nicht einfach auszulöffeln, man denke nur an seine Hüften!!
Beim Stöbern auf Youtube entdeckte ich dann DIESES Video… und es war um mich geschehen! Ich brauchte ganz ganz schnell einen besonderen Anlass, wofür ich diese kleinen Monster backen konnte. Und hach, wie praktisch, mein Geburtstag stand ja an! XD

 

Zutaten für 9-11 Cupcakes (Quelle)

✗ 125 g Mehl
✗ 1/2 EL Backpulver
✗ 1/4 TL Natron
✗ 100 g Zucker
✗ 1 Prise Salz
✗ 50 g Erdnussbutter (am besten Crunchy)
✗ 135 g weiche Butter
✗ 2 Eier (L), Raumtemperatur
✗ 1 EL Milch
✗ Fruchtgelee (ich hatte Johannisbeergelee)Zubereitung der Cakes
1. Mehl, Backpulver und Natron miteinander mischen.
2. Die restlichen Zutaten, bis auf das Gelee, dazu geben und alles miteinander verrühren.
3. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen, den Teig 2/3 voll einfüllen und bei 170°C für ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
4. Mit einem Löffelstiel mittig kleine Kreise in die Küchlein bohren.
5. Gelee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und die Küchlein damit füllen, den Rest vom Gelee fürs Topping aufbewahren.

 

Zutaten für die Streusel
✗ 25 g Erdnussbutter (Crunchy oder Creamy)
✗ 25 g PuderzuckerZubereitung derStreusel
1. Beide Zutaten mit der Gabel solange vermengen bis man nichts Weißes mehr vom Zucker sieht. Sollten die Streusel etwas zu weich sein, kurz in den Kühlschrank legen. 

 

Zutaten für das Frosting
✗ 100 g weiche Butter
✗ 50 g Erdnussbutter (Creamy)
✗ 150 g Puderzucker
✗ (2 EL Milch)Zubereitung des Frostings
1. Die Butter schaumig schlagen bis sie eine weißliche Farbe angenommen hat.
2. Stück für Stück den Puderzucker dazugeben.
3. Zum Schluss die Erdnussbutter dazugeben, sollte die Masse zu fest sein, zwei EL Milch dazu geben.
4. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Mit den Streuseln und dem Rest des Gelees garnieren. 

 

Falls ihr die Cupcakes nicht sofort verputzen, könnt ihr sie auch im Kühlschrank aufbewahren, allerdings solltet ihr sie dann mindestens eine halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen, damit sie sich temperieren können und das Küchlein wieder etwas softer wird.
(Visited 158 times, 1 visits today)

11 Kommentare

  1. Oooooooh…ich liebe nicht nur das Rezept, sondern auch Jemmas British Accent. Beides zum schwach werden :DUnd deine Cupcakes sehen einfach genauso perfekt aus wie die TV/Youtube-Variante :)Schönen Sonntag,Kathi

  2. Mir ist gerade beim Lesen dermaßen das Wasser im Mund zusammengelaufen, dass ich jetzt erst einmal ein Taschentuch brauche 😀 Die sehen einfach köstlich aus! Und du hast natürlich recht – es gibt nichts Besseres als Erdnussbutter auf dieser Welt…

  3. Verdammt sehen die lecker aus!!! Oh nein… da bekomme ich ja sofort riiiieeesigen Appetit auf solche Leckereien! Und dann auch noch so traumhaft präsentiert – du bist doch gemein ;-)Aber danke für das Rezept – leider muss ich es nachmachen ;-)Liebe Grüße,Janne von meeresrauschen

  4. So wunderschön wie sie aussehen, essen dürft ihr sie gerne alleine. Ich mach mir lieber nen Nutella-Banana-Cupcake….. oh…. da werden Erinnerungen wach 😉 PB überlebt in meiner Küche wohl locker das MHD ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.