| |

Lauwarmer Röstkartoffelsalat mit Gorgonzola aus der Heißluftfritteuse

unbeauftragte / unbezahlte Werbung

Braucht man wirklich eine Heißluftfritteuse? Wie oft und zu welchen Gelegenheiten würde man sie benutzen? Nach langer Überlegung ist dank meiner Schwester, die an ein gutes Angebot herankam, nun doch ein weiteres Küchengerät eingezogen. Ein einfaches Modell von Koenig mit zwei Reglern, einen für die Zeit und der andere für die Temperatur – das war’s. Kein Display, kein weiterer Schnickschnack. Dementsprechend war der Anschaffungspreis auch recht günstig und man würde den Kauf bei seltener Nutzung weniger bereuen. Doch bisher wurde sie mindestens einmal in der Woche genutzt. Klassisch für Pommes, aber auch für Würstchen und für Gemüse. Bis jetzt bin ich super zufrieden, allerdings habe ich auch keinen Vergleich zu höherpreisigen Modellen anderer bekannter Hersteller.

Unterandrem wurden also auch kleine Drillinge in der Heißluftfritteuse zubereitet. Sie schmecken super als Beilage oder noch besser als lauwarmer Salat mit Gorgonzola und frischen Kräutern. Wer keine Heißluftfritteuse besitzt, kann die Kartoffeln auch im Backofen zubereiten. Dafür dann ein wenig mehr Zeit einplanen.

Besitzt du auch eine Heißluftfritteuse? Welche Gerichte bereitest du damit am liebsten zu?

Lauwarmer Röstkartoffelsalat mit Gorgonzola aus der Heißluftfritteuse

Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Salat
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g kleine Kartoffeln (Drillinge)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (ausgepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Gorgonzola
  • frischer Schnittlauch
  • frische Petersilie
  • frische Sprossen

Anleitungen
 

  • Kartoffeln waschen, trocknen und halbieren.
  • Öl, Knoblauch, Salz und Pfeffer miteinander verrühren.
  • In einer Schüssel Kartoffeln mit der Ölmischung vermischen.
  • Bei 180°C für 15 Minuten in die Heißluftfritteuse geben. Alternativ die Kartoffeln bei 230°C 15-20 Minuten im Backofen rösten.
  • Währenddessen den Schnittlauch in Röllchen schneiden (klappt super mit einer Küchenschere) und die Petersilie grob klein hacken.
  • Die gerösteten Kartoffeln wieder in eine Schüssel geben, den Gorgonzola drüber bröseln und mit den Kräutern vermischen. Evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen und mit den Spossen garnieren.
(Visited 915 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.