Follow:
Browsing Tag:

Granola

    Breakfast

    Müsli für Montage – Kokosnuss Overload & Schokolade

    Der nächste Montag kommt bestimmt, wie wäre es mit einem genial schokoladigen Granola, das ihr schon dieses Wochenende zubereiten könnt?

    Inspiriert hat mich DIESES Rezept von Yvonne. Ich habe den Zucker ganz weggelassen und den Ahornsirup auch ein wenig reduziert. Die Restsüße reicht mir völlig aus.
    Neben Kokosraspel habe ich meiner Mischung noch Kokoschips und Salatkörner (Sonnenblumen- und Kürbiskerne) spendiert. Kürbiskerne im Müsli mag ich momentan sehr gerne, sie geben dem Ganzen noch etwas mehr Crunch.

    Kokos-Schoko Knuspermüsli

    Zutaten

    • 3 Cups kernige Haferflocken
    • 1 Cup Kokosraspel
    • 1/2 Cup Kokoschips
    • 1/4 Cup Salatkerne
    • 1/3 Cup Kakaopulver
    • 1/4 Cup Ahornsirup
    • 3 EL Kokosöl (flüssig)
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • 1 Prise Salz
    • 100 g Zartbitter-Schokolade

    Zubereitung

    • Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
    • Alle Zutaten, bis auf die Schokolade, miteinander vermischen.
    • Die Mischung auf das Backblech geben und für 10 Minuten backen. Danach das Müsli vorsichtig umrühren und für weitere 10 Minuten backen.
    • Anschließend die Schokolade klein hacken, 1/3 zum Müsli geben und noch einmal alles verrühren und 5 Minuten backen.
    • Den Ofen ausschalten, die Tür öffnen und das Müsli im Ofen abkühlen lassen.
    • Zum Schluss die restliche Schokolade unterheben. Das Müsli in einem luftdichten Behälter aufbewahren.
    Breakfast

    Cherry Popcorn Granola – Knuspermüsli mit Kirschen und Popcorn

    *Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung und Personennennung.

    Schon mal Popcorn zum Frühstück gegessen? Nein? Dann probiere doch diese wunderbare Knuspermüsli-Mischung aus Mini-Schokobrezeln, getrockneten Sauerkirschen und Popcorn aus! Von der Zusammenstellung her ist dieses hier wohl meine bisher kreativste Mischung. Meine anderen Müsli-Kreationen findet ihr HIER.

    Ich hatte noch Popcorn übrig und ohnehin Lust wieder ein Granola zu zubereiten. Popcorn im Müsli gab es bei mir schon vor ein paar Jahren während eines Thailandurlaubs, nur bestand das „Müsli“ aus 100% Popcorn XD. Die putzigen Mini-Schokobrezeln habe ich in einer Müslimischung gesehen, das Ina mir mal geschenkt hat. Falls ihr keine fertigen Schokobrezeln findet, könnt ihr sie auch ganz einfach selber „pimpen“. Mini-Brezeln gibt es in jedem Supermarkt und in der Drogerie. Für selbst schokolierte Brezeln einen Teller mit Backpapier auslegen, etwas Kuvertüre schmelzen, die Brezenl in die flüssige Schokolade eintunken, etwas abtropfen lassen, anschließend auf den Teller legen. Die Brezeln zum Auskühlen in den Kühlschrank stellen. Die getrockneten Kirschen gibt es übrigens bei dm, finde ich so viel besser als schnöde Cranberries oder Rosinen! 

    Cherry Popcorn Granola
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 200 g kernige Haferflocken
    2. 100 g Mandelblättchen
    3. 50 g Kürbiskerne
    4. 100 g Honig oder Ahornsirup
    5. 70 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
    6. 1 TL Vanilleextrakt
    7. 1 TL Zimt
    8. 1 Prise Salz
    9. 1 handvoll getrocknete Sauerkirschen
    10. 2 händevoll Popcorn
    11. Mini-Schokobrezel
    Zubereitung
    1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
    2. Alle Zutaten bis auf die Kirschen und das Popcorn in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.
    3. Die Masse auf dem Backblech verteilen und im Ofen 30 Minuten backen.
    4. Alle 10 Minuten die Masse mit einer Gabel lockern.
    5. Das Müsli abkühlen lassen, Popcorn und Kirschen untermischen.
    6. Das Müsli in ein luftdichtes Glas geben und innerhalb von zwei Wochen aufbrauchen.
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Breakfast

    [Homemade] Chococino Granola

    Als Foodie braucht man das eine oder andere Küchenutensil. Ein Brüsslerwaffeleisen oder eine Poffertjespfanne um zwei Sachen zu nennen. Okay, letztere braucht man definitiv nicht und würde ich mir heute wohl auch nicht mehr zulegen, genauso wenig den Cakepop- oder Minidonutmaker… Man war jung und brauchte diese Gerätschaften unbedingt! In diesem Zusammenhang könnte ich einen Blogpost über meine Kitchen-Must-Haves schreiben, über die Sachen, die man meiner Meinung nach WIRKLICH braucht.


    Mit Ende 20 überlege ich nun zwei- bis dreimal, ob ich das Teil definitiv brauche oder eher doch nicht. Eine hübsche neue Guglhupfbackform von Nordic Ware, weil sie bei TK MAXX gerade reduziert ist? Das Angebot klingt verlockend aber wie oft backe ich überhaupt noch Kuchen? Die Antwort lautet kaum! Folglich benötige ich auch keine neue Backform.

    Nun, da ich seit geraumer Zeit immer mehr Geschmack an Espresso gefunden habe, musste ein Espresso Kocher** her. Nicht als Maschine mit müllproduzierenden Kapseln, nein schön klassisch ein Moka-Kännchen sollte es sein. Hat viel mehr Stil und nimmt weniger Platz in der kleinen Küche weg. Auf Instagram habe ich sie euch bereits gezeigt. Ich habe mich für das 4-Tassen-Kännchen entschieden, da ich meistens einen doppelten Espresso trinke – mit ganz viel Milch und Milchschaum. Mein Latte Macchiato schaut auch schon fast wie aus dem Café aus. Wie konnte ich bloß so lange ohne dieses Kännchen leben?! Kaffee macht mich übrigens überhaupt nicht wach, auch kein doppelter Espresso. Ich trinke ihn nur des Geschmacks wegen. Geht es noch jemandem so?

    Genug von meinen Kaufgewohnheiten mit Ende 20, heute gibt es wieder ein Knuspermüsli-Rezept. Letztes Mal habe ich euch ein Kokos-Mandel-Müsli vorgestellt, heute gibt es passend zum Thema Kaffee ein Chococino-Granola. Es ist weniger süß und reichhaltig als die Kokos-Mandelmischung. Dank des Kakaos und der dunklen Schokolade schmeckt es wunderbar herb. Bei Aldi Nord findet ihr eine gute Auswahl an dunklen Sorten von der Marke Moser Roth. Ich habe die 85% Täfelchen verwendet.

    homemade_chcocino_granola_shelikesde_03

    Chococino Granola
    Portionen 6
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 300 g kernige Haferflocken
    2. 2 EL (Back-) Kakaopulver
    3. 6 EL kalten Espresso
    4. 1 EL neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
    5. 3 EL Honig oder Agavendicksaft
    6. 1 Prise Salz
    7. Gehackte Zartbitterschokolade
    Zubereitung
    1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpier belegen und beiseite stellen.
    2. Alle Zutaten, bis auf die gehackte Schokolade, in einer Schüssel vermengen und gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.
    3. Die Müslimischung 40-45 Minuten lang backen. Anschließend gut abkühlen lassen.
    4. Zum Schluss die gewünschte Menge Schokolade unterheben und luftdicht aufbewahren.
    SHELIKES https://shelikes.de/

    homemade_chcocino_granola_shelikesde_01

    Breakfast, Fitness

    [Homemade] Kokos Mandel Granola

    Wow, unglaublich, wie die Zeit seit dem letzten Blogpost vergangen ist…!? Am besten verbuche ich die letzten Monate einfach als Sommer-Blogpause und melde mich mit dem heutigen Beitrag offiziell zurück! Huhu, da bin ich wieder! 

    Als Starter habe ich für euch ein geniales Knuspermüslirezept mitgebracht. Da ich seit Kurzem wieder mit Fitnesstraining angefangen habe, achte ich momentan besonders auf eiweißreiche Lebensmittel. Das Granola ist vollbepackt mit leckeren Zutaten und duftet abgöttisch gut nach Kokosnuss. Für alle Kokoshasser, bitte HIER entlang, dort findet ihr ein Rezept für Bananen Granola. Dort einfach das Kokosöl durch neutrales Pflanzenöl z.B. Sonnenblumenöl, ersetzen. Wer jetzt auch keine Bananen mag, für den hätte ich noch ein Bircher Müsli im Angebot (da einfach die Banane weglassen ;)) 

    Nun aber wieder zurück zum heutigen Rezept! Durch die verwendeten Zutaten ist das Müsli schon recht mächtig, daher mische ich es meistens noch mit normalen Haferflocken oder verwende es als Topping für meinen Naturjoghurt / Skyr oder cremiggerührten Magerquark. Hierfür Magerquark mit etwas Sprudelwasser verrühren, die Konsistenz wird begeistern! Für Abwechslung sorgen frische oder gefriergetrocknete Früchte (gibt es z.B. in großen EDEKA Centern) oder ein paar Schokostückchen (kann man morgens, bzw. nach einer Hauptmahlzeit ruhig essen, von totalem Verzicht halte ich mit Ende 20 nichts mehr!). Auch lecker sind natürlich ein paar Rosinen, Gojibeeren oder Cranberries. Noch mehr Vielfalt bekommt das Frühstück durch Pflanzenmilch, hier bieten sich (ungesüßte) Mandel- oder Hafermilch besonders gut an. 

    kokosmandelgranola_food_shelikesde_04

    Kokos-Mandel Granola
    Portionen 16
    Knuspermüsli mit einer Extraportion Eiweiß.
    Bewertung
    Ausdrucken
    Prep Time
    5 min
    Cook Time
    45 min
    Prep Time
    5 min
    Cook Time
    45 min
    Zutaten
    1. 300 g kernige Haferflocken
    2. 100 g Mandelblättchen
    3. 50 g gemahlene Mandeln
    4. 100 g Kokoschips
    5. 50 g Kokosraspel
    6. 50 g Chiasamen
    7. 1 Päckchen Vanillezucker
    8. 1/2 TL Salz
    9. 100 g Kokosöl oder neutrales Pflanzenöl
    10. 100 g Agavendicksaft oder Honig
    Zubereitung
    1. Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    2. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
    3. Die Müslimasse auf das Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
    4. Alles 40-45 Minuten lang im unteren Drittel backen. Danach 30 Minuten abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig zerbröckeln und in ein luftdichtes Gefäß geben.
    SHELIKES https://shelikes.de/
    kokosmandelgranola_food_shelikesde_03
    kokosmandelgranola_food_shelikesde_02

    Die süßen Homemade-TAGs findet ihr bei Xenos, im Set befinden sich auch noch Homemade-Sticker. Dort gibt es auch immer schöne und recht günstige Vorratsgläser zum Aufbewahren oder Verschenken.

    Startet gut in die neue Woche und hoffentlich lesen wir uns nicht erst in drei Monaten wieder! XD