Follow:
Browsing Tag:

Käsekuchen

    Backen, Cake

    Käsekuchen♥Liebe mit Rhabarber-Rauten

    Ich muss gestehen, Rhabarber gehört nicht wirklich zu meinen Lieblingen. Hübsch ist er alle Mal anzuschauen, aber was den Geschmack angeht, da bin ich immer noch etwas skeptisch.

    Die neueste Annäherung an dieses Gemüse gibt es nun zusammen mit Käsekuchen. Die Säure des Rhabarbers und die cremige Süße des Käsekuchens passen wunderbar zusammen. Außerdem sprach mich bei dieser Tarte primär die Optik an. Aus den Rauten kann man wirklich hübsche Muster legen, probiert es doch auch mal aus.

    Ein anderes interessantes Rezept mit Rhabarber habe ich bei Christina gefunden, dort findet ihr ein Rezept für Rhabarber-Ketschup. Die beliebte rote Soße koche ich schon lange selber, das Rezept findet ihr HIER. Christinas Variante mit dem Rhabarber werde ich in dieser Grillsaison bzw. Rharbarbersaison sicherlich auch noch ausprobieren!

    Rharbarber Käsekuchen Tarte
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 5-6 Stangen Rhabarber
    Für den Boden
    1. 180 g Mehl
    2. 50 g gemahlene Mandeln
    3. 30 g brauner Zucker
    4. 1 Pck. Vanillezucker
    5. 100 g Butter
    6. 1 Ei
    Für die Füllung
    1. 250 g Mascarpone
    2. 150 g Magerquark
    3. 100 ml Sahne
    4. 3 EL Puderzucker
    5. 1 Ei
    6. 1 Finesse Vanille
    Zubereitung
    1. Den Rhabarber waschen und in Rauten schneiden. Je nach Dicke evtl. noch einmal quer durchschneiden. Die Rauten mit 2 EL Zucker vermengen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.
    2. Die Tarteform einfetten.
    3. Die Zutaten für den Boden zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in der Form verteilen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
    4. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
    5. Die Zutaten für die Füllung miteinander verrühren.
    6. Die Tarteform aus dem Kühlschrank nehmen, mit einer Gabel den Boden einstechen und für 10 Minuten backen.
    7. Danach die Füllung vorsichtig einfüllen und für weitere 20 Minuten backen.
    8. Währenddessen das gewünschte Muster mit den Rhabarberrauten auf Küchenpapier auslegen.
    9. Die Tarte nach der Backzeit mit dem Rhabarber belegen, mit dem Zuckerwasser bestreichen und für weitere 10 Minuten backen.
    10. Die Tarte gut auskühlen lassen.
    Adapted from Sweet Laura
    Adapted from Sweet Laura
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Viel Spaß beim Nachbacken ♥

    Share:
    Cake

    Hallo Frühling! Fluffige Erdbeer Käsetorte

    Nach genau einem halben Jahr Blogpause melde ich mich zurück. Das analoge Leben hatte in den letzten sechs Monaten einfach Vorrang. Neues Jahr – neues Glück. Ein großer Umzug in den Süden Deutschlands galt es zu meistern. Seit Anfang 2018 wohne ich nun im wunderschönen Freiburg. Ganz besondere Aufmerksamkeit wurde in der ersten Zeit natürlich dem neuen Job gewidmet. Einarbeiten und Einleben standen an erster Stelle. Jetzt, wo sich halbwegs alles langsam eingespielt hat, bleibt auch wieder etwas Muße mich um den Blog zu kümmern. 

    Erdbeer Käsetorte
    Zutaten für eine 20er Form
    Bewertung
    Ausdrucken
    Für den Boden
    1. 75 g flüssige Butter
    2. 115 g Vollkorn-Butterkekse
    3. etwas neutrales Öl
    Für die Käsekuchenmasse
    1. 3 Eier
    2. 75 g Zucker
    3. Salz
    4. 50 g Zucker
    5. 25 g geschmolzene Butter
    6. 1/2 Pck. Finesse Zitrone
    7. 250 g Mascarpone
    8. 250 g Magerquark
    9. 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
    Für das Topping
    1. 1 Becher Schlagsahne
    2. 1 Päckchen Vanillezucker
    3. Erdbeeren
    Zubereitung
    1. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Zusammen mit der flüssigen Butter vermengen.
    2. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen, die Seiten mit Öl bepinseln. Die Keksmasse gleichmäßig in der Form verteilen und einen Rand hochziehen. In den Kühlschrank stellen.
    3. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
    4. Eier trennen, das Eiweiß mit 75 g Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. Beiseite stellen.
    5. Eigelb mit 50 g Zucker schaumig schlagen, Butter, Zitronenschale, Mascarpone und Quark dazugeben, zum Schluss das Puddingpulver dazugeben. Alles gut verrühren.
    6. Eischnee vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
    7. Masse in die Backform füllen und 35 min backen. Danach den Kuchen herausnehmen und rundherum den Rand ca. 2 cm tief einschneiden. Anschließend für weitere 20-25 Min backen.*
    8. Den Kuchen vollständig abkühlen lassen.
    9. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, auf dem Käsekuchen verteilen und mit frischen Erdbeeren nach Belieben garnieren.
    Anmerkungen
    1. Für eine 26er Form die Zutaten einfach verdoppeln und 5 Eier verwenden.
    2. * Falls der Kuchen zu hoch gehen sollte, die Backform mit etwas Alufolie umschließen.
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Die Rückkehr möchte ich mit einem wunderbar fluffigen Käsekuchen feiern. Dank des Sahnetoppings und der Garnierung mit den frischen Erdbeeren wird dieses Backwerk von mir aber „Käse-Torte“ genannt, klingt auch viel festlicher oder? 

    Das erste Mal habe ich ihn an Papas Geburtstag gebacken. Es schlich sich ein kleiner Fehler ein und es landete die doppelte Menge an Mascarpone im Kuchen… Schlecht hatte es nicht geschmeckt, aber wirklich gut auch nicht. Der Käsekuchen war viel zu massig und kompakt. Außerdem gefiel mir die Deko nicht sonderlich. 

    Für den zweiten Versuch habe ich hier und da noch etwas ausgetauscht und angepasst und et voilà, hier ist das Ergebnis. Für die Deko wurden dieses Mal sogar Gänseblümchen aus dem Stadtgarten gesammelt. Erdbeeren und Gänseblümchen geben meiner Meinung nach ein wirklich süßes Paar zusammen ab. Der Optik zu Liebe wurde auch das Grün an den Beeren gelassen. Wem das beim Essen zu mühselig ist, der kann es natürlich vorher abschneiden. 

    Ob mit oder ohne Sahnetopping, ich glaube, ich habe einen neuen Lieblingskäsekuchen gefunden! 

    Euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Nachbacken!

    Share: