Go Back

Badisches Dreierlei

Für dieses Gericht schon am Vortag mit den Vorbereitungen beginnen, damit die einzelnen Komponenten gut durchziehen können.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Bibeleskäs

  • 1 Schalotte
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 g Quark
  • 4 EL Sahne
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz & Pfeffer

Wurstsalat

  • 4 Essiggurken
  • 1 größere Schalotte
  • 300 g Lyoner
  • Glatte Petersilie
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Pfeffer

Brägele

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Butterschmalz
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

Bibeleskäs

  • Schalotte fein würfeln, Schnittlauch in Ringe schneiden. Den Quark mit der Sahne verrühren.
  • Den Knoblauch in eine Presse geben und in den Quark drücken.
  • Die restlichen Zutaten hinzufügen, mit Pfeffer und Salz würzen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Wurstsalat

  • Gurken, Zwiebel und Lyoner in Streifen schneiden. Petersilie hacken.
  • Die restlichen Zutaten miteinander verrühren. Am Ende alle Zutaten mit einander vermischen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Brägele

  • Kartoffeln mit Schale kochen und über Nacht abkühlen lassen.
  • Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, nur so viele Kartoffelscheiben in die Pfanne  geben, bis sie bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. 
  • Mit den restlichen Kartoffelscheiben genauso verfahren. Die fertigen Brägele im Ofen bei 50°C warm halten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie garnieren.

Notizen

  • Es eignet sich auch TK-Schnittlauch.
  • Verwendet einen Quark eurer Wahl, bei Sahnequark könnt ihr ihn auch nur mit Milch anrühren.
  • Im badischen / süddeutschen Raum gibt es die Lyoner auch bereits fertig in Streifen geschnitten.