Kluth Microwave Popcorn & Gewinnerin

Endlich habe ich etwas Zeit zum Durchatmen, der letzte Post war schon fast eine Woche her! Die letzten Tage waren ziemlich anstrengend gewesen, zwei Klausuren an zwei Tagen hintereinander werde ich soweit es geht nicht mehr schreiben! Für die letzten beiden Klausuren werde ich mir auch Unterstützung für den Blog in Form von Gastbloggern suchen, damit es nicht so still bleibt 🙂 Der Klausurspuk ist also noch lange nicht ausgestanden…  von  den ominösen “Semesterferien” habe ich bisher nur gehört oder etwas gelesen, erlebt habe ich sie ehrlich gesagt noch nie.^^ Habe einfach in dieser Hinsicht den falschen Studiengang gewählt.
Nun aber genug über die Uni geredet. Es soll heute um das Mikrowellen Popcorn von Kluth gehen, das in meiner Brandnoozbox war.

Das sagt der Hersteller:

Mikrowellen Popcorn, “karamell” 3x90g

Das neue KLUTH Microwave Popcorn mit Karamellgeschmack ist extrem praktisch und wahnsinnig lecker. Nur wenige Handgriffe genügen, schon liegt der Beutel in der Mikrowelle und bereits ein paar Minuten später hält man den frischen Snack in den Händen. Fast ebenso schnell ist das Popcorn wieder alle. Wie gut, dass bei KLUTH immer 3 Beutel in einem Karton sind.

Zutaten: Popcorn-Mais (61%), pflanzliches Öl, Traubenzucker, Isomalt, Süßungsmittel: Sucralose; Aroma, Emulgator: Soja-Lecithin; Farbstoff: Annato, Capsanthin 

Pro Portion (30 g) 131 kcal. Eine Packung kostet 2,49 Euro.
Die Zubereitung ist denkbar einfach, den Beutel von der Plastikfolie entfernen, aufklappen und in die Mikrowelle legen. Nun kommt aber der knifflige Teil. Wie viel Watt hatte mein Gerät noch einmal gehabt? Wo das Handbuch genau verstaut wurde, habe ich natürlich vergessen und suchen wollte ich auch nicht… 
Naja stellen wir mal irgendetwas ein, was ungefähr hinkommen könnte. Nach Ablauf der angegebenen Zeit hörte ich es nur wenige Male poppen. Okay dann nochmal von Vorne! Das Poppen wurde ein wenig mehr. Durch eine kleine Ecke schaute ich einmal in die Tüte hinein, sie war nicht einmal bis zur Hälfte mit Popcorn gefüllt gewesen. Also wieder Mikrowelle eingestellt und angemacht, die Prozedur wiederholte sich noch ein bis zwei Mal.
Währenddessen roch es in meinem Appartement aber schon sehr gut nach Karamell! Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr und habe den Vorgang für beendet erklärt. Es poppte auch auch kaum noch. 
Beim Aufmachen muss man vorsichtig sein, die Dinger sind schon ziemlich heiß! 

Optisch sind manche sehr schön geworden, so wie ich mir leckeres Popcorn eben vorstelle. Der Großteil sah aber gar nicht appetitlich aus… Nun aber zur interessantesten Frage, wie schmecken sie? Kurz und knapp formuliert: eher schlecht als recht. Da manche Körner auch schon verbrannt waren, schmeckten alle nicht so gut. Den Karamellgeschmack nahm ich auch nur noch am Rande wahr.
Wie ich schon meinte, viele Teile waren schon verbrannt gewesen und für meinen Geschmack blieben mir auch zu viele Körner geschlossen…
Fazit:
Ich spreche keine Kaufempfehlung aus. Die Zubereitung ist zwar von der Theorie her einfach aber weiß jeder von euch, wie viel Watt eure Mikrowelle hat? Wenn man Lust auf Popcorn hat, kann man es fertig aus dem Supermarkt holen (das mag ich auch ganz gern) oder man setzt einen Topf mit etwas Öl auf und bereitet das Popcorn ganz klassisch zu. Das fertige  Popcorn wird ja auch nicht so schnell schlecht, so dass man es auch eine Weile zu Hause aufbewahren kann. Das Konzept mit der Mikrowelle konnte mich also nicht überzeugen.

Inzwischen wurde auch die Gewinnerin des Picknick-Giveaways ausgelost, das Paket ist bereits zu Joy vom Blog Piratenkaffee unterwegs.
Ich werde gleich noch ein wenig Kraft tanken, entspannen, Eis essen und später feiern gehen. Einfach mal an nichts denken, was mit Uni zu tun hat, so herrlich! 
In diesem Sinne euch allen ein schönes Wochenende!
(Visited 138 times, 1 visits today)

17 Kommentare

  1. Das "Semesterferien-Problem" hab ich auch… Die beschränken sich bei mir in den letzten Jahren immer auf eine Woche frei im Oktober … Ich wünsche dir ein tolles Wochenende – erhol dich gut 🙂

  2. Ich finde salziges Mikrowellenpopcorn irgendwie richtig lecker, das süße hat mich bisher auch nicht überzeugt, das kauf ich mir lieber fertig. Um's im Topf herzustellen bin ich allerdings zu doof =D

  3. Hab bisher drei Marken Mikrowellenpopcorn probiert. Salziges gelingt eigentlich immer gut. Das Süße schmeckt meißt zuwenig süß und auch bei mir eben zu viel berbrannt oder noch geschlossen.
    Aber ich hab einen Vorteil: Ich kann an meiner Mikrowelle die Wattzahl nach belieben einstellen. Daran kann es also nicht liegen.
    Das mit den Semesterferien kenn ich nur zu gut, waren als Juristen IMMER die letzten die Prüfungen hatten. Und meine jetzigen Prüfungen sind Ende September…
    LG Fränzi

    1. Ohh okay, gut zu wissen! Bei meiner Mikrowelle kann man nur 90,80, 70% von der Gesamtleistung einstellen, müsste man halt nur wissen, was 100% ist…^^
      Juhu dann sind wir im selben Club der Klausurenschreiber. Wie viele Klausuren sind es denn bei dir?

  4. Also bei mir funktioniert Mikrowellenpopcorn ohne Probleme 😉 Wobei ich auch nicht genau weiß wie viel Watt meine hat 😉
    Hatte wohl immer Glück bisher!

  5. Bei uns gabs auch keine Probleme beim Kluth Popcorn – kann bei unserer Mikrowelle auch die Wattzahl einstellen, mache aber eigentlich alles auf höchster Einstellung. Man muss halt den Zeitpunkt gut abschätzen, wenns kaum noch *ploppt* 🙂

    Viele Grüße, Sandra

  6. Hm. Das ist ja doof, dass Popcorn so verbrannt ist. :/
    Ich hatte mal Mikrowellen Popcorn aus unserem Edeka, aber keine Ahnung mehr wie das hieß. Das war ziemlich gut. Da waren zwar, wenn dus zu lange drinne gelassen hat, auch ein, zwei dunkle Popcörnchen drinne, aber alles in allem war das super. (und warmes Popcorn? Das ist doch klasse. 😛 )

    Aber am besten ist es wahrscheinlich eh, es in nem Topf zu machen. 😛

    Liebe Grüße,
    Nici

  7. Jaaa geh feiern, dass hast du dir verdient! *mist* wieder nicht gewonnen 🙂 wünsche dir ein schönes und erholsames Weekend. Liebe Grüße Anita

  8. Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, dass ist natürlich super doof, ich wüsstemeine technischen Daten auch nicht auswendig. Dennoch, wenn ich an früher denke, haben wir oft solche Paketchen von meinem Opa bekommen und das hat immer reibungslos funktioniert… gut.. vielleicht wusste mein technisch hochbegabter Papa die Zahl auswendig, das kann gut sein ;D

  9. also ich hatte überhaupt keine probleme… vll hast du sie zu lange drin gelassen. ich hatte meine nämlich ein bischen zu früh raus und hatte noch einige geschlossene körner.. nach karamell hat bei mir die ganze küche danach gerochen lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.