Grünes Curry mit Rotem Reis

Wenn ihr das gerade lest, dann bin ich vermutlich schon in Thailand angekommen (so viel Verspätung wäre wohl seeehr unwahrscheinlich). Passend zu diesem Anlass gibt es ein schnelles Grünes Curry mit Rotem Reis. Warum schnell? Weil ich wieder einmal auf eine fertige Paste zurück gegriffen habe. Spart Zeit und Geld und schmeckt trotzdem super! Empfehlen kann ich euch die Pasten der Firmen MAE PLOY und ASIAN HOME GOURMET. Laut Zutatenliste dürften auch weder Geschmacksverstärker noch Konservierungsstoffe drin enthalten sein. Schaut aber besser noch einmal selber drauf!
 
 
Die Zubereitung ist denkbar einfach: 
alle Zutaten werden zunächst in mundgerechte Stücke geschnitten. Dann erhitzt ihr Öl im Wok / in der Pfanne und bratet das Hähnchenfleisch mit samt der Currypaste an. Ich ich nehme immer einen guten Esslöffel davon. Wer es nicht so scharf mag, sollte etwas weniger verwenden, nachwürzen kann man ja immer noch! 😉
Wenn das Fleisch gar ist, gebt ihr die Kokosmilch und das restliche Gemüse dazu, dann nur noch alles kurz erhitzen, fertig!
Den Reis solltet ihr natürlich nach Packungsanleitung nebenbei oder besser vorher zubereiten! Das Gericht schmeckt auch vorzüglich ohne Fleisch, stattdessen einfach Tofu verwenden!
 
 
Mein Curry habe ich mit Rotem Reis von der Firma Reishunger aus Bremen serviert. Da ich diese Sorte noch nicht kannte, habe ich ihn zunächst vorsichtshalber mit Basmatireis vermischt. Laut Zubereitungsempfehlung hatten beide Reissorten zwar unterschiedliche Garzeiten, aber es klappte mit meinem Reiskocher trotzdem ganz gut. Der Basmati war weich, der Rote Reis etwas bissfester, optisch und haptisch eine gelungene Kombi. Wer wagt, gewinnt!^^ 
Der Milchreis aus DIESEM Post, stammte auch schon von Reishunger. Neben den bereits erwähnten Sorten findet man im Sortiment weitere Interessante Reissorten. Es gibt auch Schwarzen Reis oder Sadi Dudi Reis, kennt den jemand von euch? Eine komplette Auflistung des Sortiments findet ihr HIER.
 

Das Besondere an dem Reis, egal bei welcher Sorte, er ist zu 100 % sortenrein. Es wird also kein Fremdreis beigemischt. Außerdem verfügen die meisten Sorten schon über Bioqualität. Auch toll ist, dass man verschiedene Größen bestellen kann. So werden Familien glücklich, da der Kilopreis bei größeren Mengen günstiger wird und der Single-Haushalt muss sich auch nicht an einer Sorte tot essen, da die Packung zu groß ist.

Wie bei jedem guten Online-Shop, findet ihr bei Reishunger auch eine große Auswahl an Zubehör und weiteren Zutaten, wie Gewürze oder Pasten. Schaut unbedingt mal im Shop vorbei, es gibt sehr viel zu entdecken!
 
Hier in Thailand werde ich mich natürlich überwiegend von Jasminreis ernähren, bzw. von Klebreis (schon zum Frühstück!) oder Wildreis, den kocht meine Tante nämlich gern.
 
Habt ein schönes Wochenende! Wir hören uns!
 
(Visited 133 times, 1 visits today)

12 Kommentare

  1. Süsse ich hoffe Du bist gut angekommen, wäre schön mal von Dir zu hören :* Wünsche Dir alles, alles Gute und eine wundervolle Zeit!! <3 Und bisher finde ich den Spot Killer gut 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.